Piloten "stolz, in der Krise zu helfen"

Coronavirus: 30 Tonnen Schutzausrüstung aus China – auch für Südtirol

Montag, 30. März 2020 | 19:25 Uhr

Austrian Airlines haben am Montag mit zwei zu Frachtflugzeugen umfunktionierten Boeing 777 weitere 30 Tonnen Schutzausrüstung aus China nach Österreich geflogen. Es handelte sich laut AUA-Sprecher Peter Thier um knapp zwölf Tonnen Masken und knapp 18 Tonnen Mäntel. Die Maschinen mit den Kennzeichen OE-LPC und OE-LPF landeten am Nachmittag knapp hintereinander auf dem Flughafen Wien in Schwechat.

Die Güter waren in Xiamen aufgenommen worden. 1.403 Kartons mit den Schutzmasken werden laut Thier vom Roten Kreuz in Österreich verteilt. 1.824 Kartons mit den Schutzmänteln sind dem Sprecher zufolge für Südtirol bestimmt.

Sieben Piloten waren mit zunächst einer Maschine (OE-LPC) nach Peking geflogen. Dort holten sie die andere Boeing 777 ab, die in Wartung war, so Thier. Danach ging es mit beiden Flugzeugen nach Xiamen und von dort nach einer Nacht zurück nach Wien.

Es mache rein technisch keinen Unterschied, ob man mit Fracht oder mit Passagieren fliege, sagte Kapitän Martin Guzei am Montagnachmittag in Schwechat zur APA. Um die Arbeitsroutine einzuhalten, würden sogar die Lautsprecheransagen wie üblich gemacht.

Alle AUA-Piloten, die nun fliegen, hätten sich freiwillig gemeldet, erzählte Guzei weiter. Er bildet mit den Ersten Offizieren Christian Schuh und Daniel Winkler eine Crew. “Wir bleiben jetzt zusammen.” Austrian hat laut Thier bisher acht Cargo-Flüge durchgeführt. “Etliche weitere” sollen noch folgen.

Es sei auch durchaus “ein bisschen Stolz dabei, bei der eigenen Airline und für das eigene Land etwas bewegen zu können”, sagte Kapitän Guzei darauf angesprochen, welches Gefühl es sei, derartige Hilfsflüge durchzuführen. “Dass man sein Können zur Verfügung stellt, um in der Krise zu helfen”, fügte er hinzu und sprach damit auch für seine Kollegen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "Coronavirus: 30 Tonnen Schutzausrüstung aus China – auch für Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roland Lang
Roland Lang
Grünschnabel
1 Monat 28 Tage

Corona-Virus: Hilfe aus dem Vaterland
Südtirol ist Österreich zu großem Dank verpflichtet
 
Österreich hat auf das Hilfegesuch mit der Lieferung der Schutzausrüstungen bewiesen, dass Südtirol weiterhin ein Herzensanliegen ist. In Zeiten der Not wird in Wien auch das 10. Bundesland nicht vergessen.
 
Der Südtiroler Heimatbund bedankt sich bei unserem Vaterland Österreich für die Hilfe und Unterstützung, mit welchem der weitere Einsatz unserer heldenhaften Ärzte, Pfleger usw. weiterhin ermöglicht wird.
 
 Auch wenn wir auf unseren Pässen leider keine Österreicher sind, haben uns unsere Landsleute auf der anderen Seite der Unrechtsgrenze in der Not nicht vergessen, DANKE, schließt SHB-Obmann Roland Lang.
 
Roland Lang
Obmann des Südtiroler Heimatbundes

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Roland Lang
Österreich hat uns nur deshalb geholfen um auch selber an die dringend benötigte Ware zu kommen.
Das ist der einzig wahre Grund

Marisa
Marisa
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Roland Lang
Ich finde es schade daß Sie in so einer Notlage soviel Politik ins Spiel bringen. Die waren werden von China geliefert wollen Sie vielleicht auch noch einen chinesischen Pass? Gleichwohl finde ich es gut daß Österreich Hilfsmittel an Südtirol abgibt.

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Bluemchen an sellan kas wos du do fu dir gibsch!

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 27 Tage

@iwoasolls
Und wieso hat der Kurz dann gesagt, dass er sehr froh ist, dass er die Kontakte, die das südtiroler Unternehmen eingefädelt hat, auch für Österreich erwenden darf?!?!?!

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Marisa
Das Zeug wurde von Südtirol bezahlt und Südtirol gibt, bei den ersten Lieferungen, Österreich hat später bestellt, etwas von dem Material an Österreich ab, um sie zu unterstützen.
Salewa bzw. Oberrauch hat 25 Millionen Dollar dafür an die Chinesen vorab bezahlt.

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Bluemchen sell weart woll klor sein! gratis tuat niamand nicht! ober er hilft ins zumindischt u verbiatit nit ols!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

…. zurück gibt wos sie von Südtirol krieg hom ….. moansche woll eppa

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Roland Lang ….. blablablabla …… mehr isch des net

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 24 Tage

@Eppendorf
das ist dem Rolando egal; Fakten sind nur dann interessant, wenn sie der eigenen Sache helfen.

Staenkerer
1 Monat 28 Tage

wo isch der beitrog hinkemmen das der WHO das vom trogn von muntschutz für de bevölkerung obzurotn isch, warumnisch der schun wieder verschwundn????

wern mir lei mehr verar….t????

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Staenkerer
Hast mal wieder geträumt?!?!

Marisa
Marisa
Superredner
1 Monat 27 Tage
Spartacus
Spartacus
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Warum klärt niemand auf, wie die Maske und der Mundschutz richtig angewendet wird? Zum Beispiel, kann ein einfacher Mundschutz und auch Halstuch leicht zwischendurch verdreht werden. Das wäre dann als hätte man einen Staubsaugerfilter mit der Schmutzseite beim Mund.

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Stimmt schon , erst sollen wir keine tragen, jetzt wird die Zeit kommen da wird es zur Pflicht.
Es ist nie ein Fehler eine zu tragen, der was Sie trägt steckt den gegenüber nicht an, also wenn alle eine tragen wäre es besser.
Denke mal die wollten keine 🐹Hamsterkäufe wie beim Toilettenpapier, was viele bei der Menge was Sie haben nur noch beim 💩💩💩sind.

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

@Bluemchen ach jo? hosch nit nochgschaug?
koane nochrichtn gsechn?
begrundung des WHO: ba nicht fochgemäser herunternahme der maske isch de grohr glroß sich selber unzusteckn und mit maske greift man sich no öfter ins gsicht …
olles nachvollziebare argumente!!!
i bleib, wenn überhaupt, ba mein tüachl, sell konn i waschn!!!

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

@Marisa danke!!!

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

@oli. do gests amoll ausnohmsweise darum sich selber zu schützn, wegn selbsinfektion werd gewornt, i konns nochfollziehn, und i honn a recht auf selbsschutz, deswegn nimm i es ernst!

Genau1
Genau1
Grünschnabel
1 Monat 28 Tage

Entn Fledermäuse essn,ins in virus breng und olls afn Kopf stelln u noa scheinheilig Maskn liefern

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 27 Tage
@Genau1 1. Der letzte Virus, den wir hatten, ging vom Schwein aus. Und wer frisst sehr viel Schweinefleisch?!?! 2. Hätten wir den Virus ja nicht zu uns bringen müssen. Aber wir wollen ja alle möglichst billig produzieren und einkaufen, und das geht halt nirgends besser als in China. 3. Die Chinesen helfen uns wenigstens, obwohl sie gar nicht müssten. Die Einzige, die uns helfen müsste, ist die EU. Und was macht die???? Gar nichts. Die sind ja nicht mal Imstande die Zeitumstellung abzuschaffen.
Spartacus
Spartacus
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Deine Schuldvorwürfe und Scheinheiligkeitsunterstellung ist willkürlich,die Virusverbreitung nicht. Der Versuch, der Chinesen, uns zu HELFEN, ist der Sache dienlicher als Dein hetzender Kommentar.

einesie
einesie
Tratscher
1 Monat 27 Tage

du sollasch als experte gien 😅

Genau1
Genau1
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@Spartacus woasch wos willkürlich isch!In China isch in vielen Provinzen der Verkauf von Wildtieren verboten.Trotz Verbot werden die Tiere auf Märkten weiterverkauft.Die Sicherheitskräfte haben allein in Februar 700 Menschen festgenommen.Dofür verlieren oder bangen x Menschen um ihre Arbeitsplätze,verlieren Angehörige und das Sanitätspersonal geht an die Grenzen,noa kem Sie mit Hetze.

Guri
Guri
Superredner
1 Monat 27 Tage

Danke für die Hilfe , mehr Zusammenarbeit mit Österreich ist von Vorteil . Organisation , Verlässlichkeit , Kompetenz . um es kurz auszudrucken

Black Lady
Black Lady
Grünschnabel
1 Monat 28 Tage

Totales Versagen der eu.
Ich befürchte, Italien wird sich
in Zukunft mit anderen Ländern verbünden.

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Wäre gut , aber nur wenn der Süden und Norden getrennt sind. Das Südtirol zu Tirol, Trentino bis Abruzzen/toskana zu Nord und der Rest zum Süden.

Jo73
Jo73
Superredner
1 Monat 28 Tage

Woher denn sonst wie von China? Wird ja inzwischen alles dort produziert, nur weil unsere Manager den Hals nicht vollbekommen mit Gewinnmaximierung und wir Verbraucher aber auch immer billig billig einkaufen müssen.
Vielleicht hat die Krise ja auch was Gutes, dass endlich bei allen ein Umdenken stattfindet und wir nicht wegen 3 gesparten Cent alles in China produzieren müssen. Jetzt  in solchen Krisenzeiten müssen wie einen Kniefall vor China amchen, dass sie uns noch helfen.

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Fast alles ist von China, billig , schneller trotz Entfernung. Tabletten zu 99% aus China/Indien, man weiss gar nicht wo man aufhören soll.
Die Europäischen Ländern haben schön in China produzieren lassen von A bis Z um ihren Gewinn noch größer zu machen.
Als Beispiel die Firma Mahle , Kolben für Autos etc. seit 15 Jahren in China produziert und in Deutschland ist die entkontrolle . Trotz ca. 25% Ausschuss immer noch billiger und mit Gewinn wie in Deutschland zu produzieren.

Tanne
Tanne
Superredner
1 Monat 27 Tage

Man ist zu grossen Dank verpflichtet,Danke. Süd-Tirol bekommt sogar das grössere Stück vom Kuchen ab, was die Mundschutzmasken betrifft.Endlich können sich unsere Pfleger, Ärzte, Krankenhauspersonal, sich und somit auch andere besser schützen.

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Das Material hat Salewa und nicht Österreich vorab bezahlt.
Warum verdreht ihr eigentlich so die Tatsachen ihr Bindestrichtiroler?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Tanne … schon vergessen?? Südtirol hat Material an Österreich abgegeben …. jetzt wird es halt zurückgeben! Ausgeliehen und dann zurückgegeben; kein selbstloser Akt Österreichs aus Nächstenliebe!

Staenkerer
1 Monat 28 Tage

bericht weit untn umbeding lesn!!!
WHO warnt davor mundschutz zu trogn …

verarsc…. pur, von olle seitn!!!

meinungs.freiheit
1 Monat 28 Tage

sehr gut gemacht 👍

Mico
Mico
Grünschnabel
1 Monat 28 Tage

die chinesen glab i fühlen sich sehr sehr schuldig…….

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Wer weiss wie lange die der Welt den Virus verschwiegen haben ?
Kam erst Ende Dezember in die Öffentlichkeit, weil ein Doc ins Internet ging, sonst hätte es Januar/Februar/März sein können.
Ein Land was so regiert wird verschleiert solche Sachen auch sehr gerne, nur da ging es nicht weil viele Chinesen um die WELT reisten. Und es ohne Ihr Wissen verbreitet haben.

Targa
Targa
Superredner
1 Monat 27 Tage

Vielen vielen Dank!👍🤗🍀🍀🍀

Kingkurt
Kingkurt
Neuling
1 Monat 28 Tage

Weiter so 👍

vfc
vfc
Tratscher
1 Monat 28 Tage

Top👍👍👍

OAE
OAE
Grünschnabel
1 Monat 28 Tage

Vergelts Gott!!!!

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Haben Sie die Schutzausrüstung aus Wish gekauft? 😁

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Sind doch Chinesen und alles billige Kopien vom Original.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

Warum keine Lieferung auf den BZO?

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

zu klein ?

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Faktenchecker
Genau, vollkommen richtig.
Eine Frachtmaschine könnte ja in Auer auf der Autobahn aufsetzen und dann in Bozen Nord wieder von der Autobahn abfahren.?!?!?!

Guri
Guri
Superredner
1 Monat 27 Tage

Herr Roland lang , sie haben absolut Recht . mit dem was sie schreiben , Unrechtsgrenze .

wpDiscuz