Wegen Datenabgleich mit Seniorenwohnheimen - Dienstagmittag noch 77 Tote

Coronavirus: Zahl der Toten in Südtirol steigt auf 110

Mittwoch, 01. April 2020 | 06:55 Uhr

Die Zahl der Toten in Südtirol, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben sind, ist Dienstagabend auf 110 gestiegen. Zu Mittag waren es noch 77 Verstorbene – ein Datenabgleich zwischen Sanitätsbetrieb und Seniorenwohnheimen ließ die Zahl aber nach oben schnellen. In den Südtiroler Krankenhäusern waren bis zum Abend 78 Menschen mit dem Virus gestorben, teilte das Land Südtirol mit.

Seit einigen Tagen werde die Anzahl der Corona-Toten in Seniorenheimen erhoben, der vom Krisenstab Seniorenheime koordiniert werde. Mit Stand Dienstagvormittag waren 36 Menschen in den Heimen gestorben, vier davon im Krankenhaus. Deshalb scheinen diese in der Liste der Krankenhäuser auf. Die restlichen 32 wurden nun zu den Menschen dazugezählt, die in den Krankenhäuser starben. Dadurch erhöhe sich die Gesamtzahl der Toten auf 110, erklärte das Land.

Eine Gesichtsmaske nähen – so geht’s – VIDEO

 

Von: apa

Bezirk: Bozen