Alleine in Frankreich gingen 160.000 Menschen auf die Straßen

Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen in Europa

Sonntag, 25. Juli 2021 | 14:55 Uhr

In mehreren europäischen Ländern haben Tausende Menschen gegen wieder strengere Corona-Maßnahmen und gegen Nachteile für Ungeimpfte demonstriert. In Frankreich gingen am Samstag landesweit mehr als 160.000 Menschen auf die Straßen, wie der französische Nachrichtensender Franceinfo berichtete. Sowohl dort als auch bei einer Impfgegner-Demonstration in Athen kam es zu Ausschreitungen und Festnahmen. Indes protestierten in Rom 3.000 Menschen unter anderem gegen den Grünen Pass.

In Paris skandierten die Demonstranten Parolen wie “Freiheit, Freiheit” und riefen zum Sturz von Präsident Emmanuel Macron auf, den sie als “Tyrannen” beschimpften. In der Nähe der Champs-Elysees kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen. Proteste fanden darüber hinaus in mehr als hundert weiteren französischen Städten statt, darunter Toulouse, Lyon, Straßburg, Lille, Nizza, Montpellier und Marseille.

In Italien demonstrierten am Samstag tausende Menschen gegen die Einführung eines obligatorischen Gesundheitspasses für den Zugang zu Innenräumen von Bars, Restaurants und Freizeiteinrichtungen. “Freiheit” und “Nieder mit der Diktatur” skandierten die Demonstranten, die italienische Flaggen schwenkten und mehrheitlich keine Masken trugen. Proteste fanden neben Rom unter anderem in Neapel, Turin und Mailand statt. Einige der Demonstrierenden trugen gelbe Judensterne, auf denen “Ungeimpft” stand.

Bei Krawallen auf einer Anti-Impf-Demo nahm die griechische Polizei am Samstagabend 25 Menschen vorübergehend fest. Zuvor hatten sich nach Angaben der Behörden mehrere Tausend Menschen auf dem zentralen Athener Syntagma-Platz versammelt, um gegen die teilweise Corona-Impfpflicht zu protestieren, die es in Griechenland inzwischen gibt. Nach einer friedlichen Kundgebung war die Situation eskaliert. Demonstranten warfen Brandsätze und Steine auf die Einsatzkräfte, diese setzten Wasserwerfer und Tränengas ein.

In allen drei Ländern haben die Regierungen zuletzt die Corona-Maßnahmen angesichts steigender Infektionszahlen wieder verschärft. In Frankreich wurde eine Impfpflicht für Gesundheitspersonal in die Wege geleitet, in Griechenland ist eine solche bereits verfügt worden.

Neben Italien plant auch Frankreich, den Zugang zu vielen Örtlichkeiten an den Nachweis einer Corona-Impfung, eines negativen Testergebnisses oder einer Genesung zu koppeln. In Frankreich könnten solche Nachweise bald etwa für Fernzüge und Einkaufszentren zur Pflicht werden.

Bereits vor einer Woche hatten in Frankreich rund 114.000 Menschen landesweit gegen die Pläne der Regierung protestiert. Am Freitag gaben die Abgeordneten der Nationalversammlung als Unterhaus des Parlaments dann der geplanten Impfpflicht für Gesundheitspersonal in erster Lesung ihre Zustimmung. Am Sonntag stimmte der französische Senat für das Gesetz mit verschärften Corona-Regeln. Der Text wurde in der Nacht auf Sonntag mit 199 Ja- und 123 Nein-Stimmen angenommen. Nach einer Reihe von Änderungen am ursprünglichen Vorschlag müssen sich Senat und Nationalversammlung allerdings noch auf einen gemeinsamen Text einigen.

Proteste gegen Corona-Maßnahmen mit Tausenden Teilnehmern gab es am Samstag auch in Sydney. Dort gilt wegen der Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus seit gut einem Monat ein strenger Lockdown. Ähnliche Kundgebungen wurden aus Brisbane und Melbourne gemeldet.

Von: APA/dpa/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen in Europa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 27 Tage

… das Impfen wird seit über 100 Jahren praktiziert, so manch Krankheit ist bei uns kein Problem mehr und doch gibt es Leute, die sich lieber einem Infektionsrisiko aussetzen, anstatt vorzubeugen und wollen sich auch noch das Recht einräumen, andere ungehindert infizieren zu können ?…. den Greenpass bekommt man auch nach einer Genesung oder einem Test. Deshalb ist es irreführend, den Greenpass nur mit der Impfpflicht gleichzusetzen…deshalb sind diese Demonstrationen mehr als absurd…

Controeducazione
Controeducazione
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@ oracle🤐

PuggaNagga
1 Monat 27 Tage
@Oracle Ja geimpft wird beinahe 100 Jahre. Aber!!!: zu Beginn und immer wieder gab es einige Fehlschläge und einige mussten leider büßen und haben das mit dem Leben oder mit der Gesundheit bezahlt. Nunja ich sage immer das ist das Risiko des Lebens, ist leider so. Jetzt haben wir einen komplett neuen Impfstoff, der bis vor einem Jahr noch niemals angewandt wurde. Es wird zwar immer gesagt dass das passt und unproblematisch ist, aber auch hier haben das einige (wenn auch sehr wenige in Relation) mit dem Leben bezahlt. Garantieren tut dir niemand dass das harmlos für dich abläuft. Ich… Weiterlesen »
PuggaNagga
1 Monat 27 Tage

@Oracle
Zu Beginn wurde gesagt dass die Impfung bis zu 95% vor einer Infektion schützt, jetzt heiss es, „nur“ noch milden Krankheitsverlauf…
Ja die Erkentniss wächst und wir werden schlauer.
Aber dann sollte man zu Beginn den Ball flach halten und Ehrliche Kommunikation betreiben.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 26 Tage

@PuggaNagga
Dazu ist zu sagen, dass die neue Impfung nur einen natürlichen Prozess anstößt, der auch ohne Impfung ständig in unserem Körper passiert und die enthaltene RNA sich nach kurzer Zeit im Körper abbaut. Was übrigbleibt ist nur die Immunreaktion des eigenen Körpers.

Sprich, die neue Impfung greift weniger in den Körper ein als bisherige, wo effektiv Virenzellen verwendet wurden.

Auch sind keine Inhaltsstoffe vorhanden, die nicht bereits als unbedenklich eingestuft wurden. Es werden im Gegensatz zu früheren Impfungen nicht mal Konservierungsstoffe eingesetzt.

Das ewige Predigen von potenziellen Langzeitfolgen ist also eigentlich ziemlich unlogisch.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 26 Tage

@PuggaNagga

Ich habe das eher umgekehrt wahrgenommen. Zu Beginn wurde gesagt, die Impfung schützt hauptsächlich vor schwerem Verlauf. Darauf reiten die Leute auch bis jetzt herum.

Allerdings zeigt sich jetzt, dass sie besser gegen Infektion schützt als vorhergesagt, vor allem wenn beide Parteien geimpft sind.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

@PuggaNagga
Den Vorwurf der intransparenten Kommunikation muss man zunächst der Delta-Variante machen.
Und wer sich nicht für Naturwissenschaften interessiert, den juckten die Interviews mit bzw. Blogs von Herrn Drosten etc. nicht.
Um es mal in anderem Fachchinesisch zu sagen: Die aktuelle Corona-/Pegasus-Version, ist deutlich infektiöser. Niemand kann das nächste Update vorhersagen. Wir kennen nicht alle Sicherheitslücken der menschlichen Hardware. Was wir – außer unserer Hardware – zur Verfügung haben, sind Antivirensoftware und AHA-Firewall.

PuggaNagga
1 Monat 26 Tage

@Husti
Jetzt mal schön bei der Sache bleiben. Wir sind Menschen und keine Computer.
Laut diversen Experten ist unser Imunsystem so gut wie gar nicht erforscht. Nicht mal zu 50%.
Unsere Ärzte und Pharmazeuten wissen teilweise effektiv gar nicht was sie tun.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

@PuggaNagga
“teilweise effektiv gar nicht” sind in etwa 50 % ?
Ja, es gibt Unterschiede zwischen Mensch und Maschine. Der schrumpft. Mit KI, DNA-, RNA-Computer-Forschung. Unsere Verhaltensbiologie, (Vor-)Urteile, Entscheidungen lassen sich schön in Algorithmen abbilden.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Corona: Angst vor Delta-Variante unnötig? Virologe Hendrik Streeck übt Kritik | Fulda (fuldaerzeitung.de)

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 26 Tage

Privatmeinung einfach nur einen Teil aus einer Aussage zitieren ist höchst gefährlich und kommt natürlich bei Gegner gut an! Man sollte die gesamte Einschätzung von Prof. Streeck lesen. Er wollte z.B. riet er im Sommer 2020 als es wenig Infizierte gab, zu einem harten Lockdown, hätte das bei unserer “Gegnerelite” was genutzt?? Außerdem meint er, dass es wichtig sei den Empfehlungen zu folgen. Aber natürlich muss man dazu auch alles lesen und nicht nur das was man möchte🤫

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 26 Tage

Streek ist sehr zuverlässig immer danebengelegen. Einfach immer das Gegenteil von dem tun, was er rät

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 27 Tage

…. ich gehe davon aus, dass jene, die in Bozen protestiert haben, bei einer schweren Coronainfektion auch kein Krankenhaus aufsuchen und die Intensivbetten jenen überlassen, die es dringender brauchen, z.B. nach Unfall, Herzinfarkt oder onkologischem Problem. Ist ja äh nur eine Grippe…..

gschaidian
gschaidian
Superredner
1 Monat 27 Tage

Und jene die völlig unnötig gefährliche Sportarten betreiben und bei Unfall ein Bett brauchen auch.

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 27 Tage

wenn es so Ongst hob ins Kronkhaus zu miasn und koane Hilfe zu kriagn wieso hobn nor so viele von die Geimpften Applaudiert wenn Sanitätspersonal susbendiert wordn isch und somit no wianigor die Gesundheitsversorgung gewährleistet isch

Controeducazione
Controeducazione
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

@oracle und was ist,wenn sich jemand impfen laesst und schwere Nenenwirkungen hat und ins Krankenhaus muss? Ist ja eh sicher die Impfung.( ich kenne jemanden persoenlich mit schweren Nebenwirkungen!) ..deshalb soll er das Bett jenen ueberlassen,die es dringender brauchen! Und weiters: nicht alle in denselben Topf werfen: wer sich dieses experimentelle Serum nicht machen will,ist nicht unbedingt ein Impfgegner oder ein Verschwoerungstheoriker!

Zugspitze947
1 Monat 26 Tage

schaidiAN. GEGEN SOLCHE UNFÄLLE GIBT ES keine IMPFUNG.ABER GEGEN corona SEHR WOHL !! Darum sollen ALLE Verweigerer bei Krankheit mit Corona ALLE Kosten selber zahlen MÜSSEN ! 🙁

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

@The Hunter
Schadenfreude. Das liest man in jedem 2ten Kommentar heraus.

Controeducazione
Controeducazione
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

@ Zugspitze was ist wenn jemsnd trotz Impfung Corona bekommt🥴🥴

tomtomtom
tomtomtom
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

…und es werden immer mehr 😎…

Zugspitze947
1 Monat 26 Tage

tomtomtom: es sind gemessen an der Bevölkerungszahl vielleicht 2 % !!!!!!!!! Total unwichtig solche Rabauken 🙁

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 26 Tage

Mr. Tölpelmann wie immer Schwachsinn ohne Ende 😀,nix mehr mit Italienhetzerei??

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Es bewegt sich wos….endlich .

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 26 Tage

Ja endlich!! 0,3 % der Franzosen haben die Schnauze voll!! 🤦🏻‍♂️

IceCold
IceCold
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Mander es isch Zeit!

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 26 Tage

Genau so wors im 17 Jh

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 26 Tage

Wenn man geimpft ist bekommt man corona nit mehr so stark und Green pass hat man nur Vorteile ich kann immer Mensa gehen die Leute können wieder in bisschen normal leben

wpDiscuz