Mordprozess gegen Benno Neumair

Der letzte Zeuge: „Laura hielt Benno für einen Sohn der Serie B“

Dienstag, 27. September 2022 | 18:41 Uhr

Bozen – Im Prozess gegen den Bozner Benno Neumair, der den Mord an seinen Eltern Laura Perselli und Peter Neumair gestanden hat, ist heute der letzte Zeuge zu Wort gekommen. Dabei handelt es sich um einen Freund von Laura Perselli aus Kindheitstagen. Der landwirtschaftliche Unternehmer wurde von der Verteidigung als Zeuge aufgerufen.

„Laura hielt Benno für einen Sohn der Serie B, während Madè der Serie A entsprach“, erklärte der Zeuge. Mit einem Vergleich aus der Welt des Fußballs stellte er vor Gericht seine Ansicht dar, wie es sich mit den Beziehungen innerhalb der Familie Neumair verhielt.

Der landwirtschaftliche Unternehmer hatte über die Jahre hinweg den Kontakt zur Mutter des Angeklagten und zur Familie aufrechterhalten – auch, nachdem er von Südtirol in eine andere Provinz umgezogen war, berichtet Alto Adige online.

Wie er vor Gericht erklärte, habe er zu Laura Perselli einmal offen gesagt: „Denk daran, du hast auch noch ein anderes Kind, nicht nur Madè.“ Die Zeugenaussage passt zur Strategie der Verteidigung: Diese will beweisen, dass Benno Neumair unzurechnungsfähig ist. Dies hänge laut den Verteidigern mit seiner schweren Persönlichkeitsstörung zusammen, dessen Ursache in seiner Kindheit liege. Verstärkt worden sei die Persönlichkeitsstörung durch Benno Neumairs Missbrauch von Anabolika und den schwierigen familiären Beziehungen.

Der Angeklagte hatte bereits vor dem Verfahren gestanden, seine Eltern am 4. Jänner 2021 getötet und anschließend deren Leichen in die Etsch geworfen zu haben. Vor Gericht hat die Verteidigung heute außerdem die notarielle Urkunde vom vergangenen Dezember vorgelegt, in der Benno Neumair den Verzicht auf das Erbe seiner Eltern offiziell erklärt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
seggo wohr
seggo wohr
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

Die ganzen Schilderungen erklären gar einiges! Leider wusste er sich nur so zu helfen…
Sollte unserer Gesellschaft zu denken geben! Bevor man Kinder erzieht, sollte man unbedingt sich selbst mal unter die Lupe nehmen!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
2 Monate 11 Tage

und gleich beide elternteile unbringen?

seggo wohr
seggo wohr
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

@Hausdetektiv

Kinder sind unter anderem ein Spiegel bestimmter Verhaltrnsanteile der Eltern! Wenn unsere Gesellschaft endlich aufhören würde zu urteilen und verstehen würde, dass sich jeder von uns hinterfragen sollte, dann könnten wir innerhalb und außergalb der Familie ein gesünderes Zusammenleben haben.
Dieser tragische Fall sollte uns hellhörig machen!

Ninni
Ninni
Kinig
2 Monate 11 Tage

@Hausdetektiv

…wir können nur trauern und zusehen,
selbst niemanden beurteilen.
Möge Frieden, Gerechtigkeit, Liebe, uns allen rundum in der eigenen Familie begleiten.

Leonor
Leonor
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Hausdetektiv

Man sieht es an deiner Nasenspitze genau an. Dass du die Geschichte vom Gericht nix verstanden hast, warum Benno seine Eltern umgebracht hat. Er litt von seiner Kindheit an an der fehlendes Aufmerksamkeit vor allem seiner Mutter, sie hat immer nur Made vorgezogen. Benno ist nur das schwarze Schaf in der Familie. Verstehst was ich meine? Stell dir einmal vor, deine Eltern lehnen dich von klein auf ab und sie widmet nur das ein Kind, die ihnen lieber ist! Wie fühlst du dich dabei? Eben! Deswegen seine Verhaltensweisen die er an dem Tag legt…kein Wunder!

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Ganz richtig, traurige Geschichte mit tragischem Ende. Denn die Eltern waren Pädagogen.

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Ninni
100 Daumen nach oben für Ihren Kommentar.

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 11 Tage

@Ninni Aaaa…men!

meilenstein
meilenstein
Tratscher
2 Monate 11 Tage

Dein Kommentar ist genau so krank wie dieser Typ niemand hat das recht jemand anderes das Leben zu nehmen egal was vorgefallen ist von wegen er wuste sich nicht zu helfen….Der Täter wird zum Opfer lächerlich

Babba
Babba
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

@seggo wohr. Geb dir vollkommen recht – hinterfragen und versuchen, die Menschen so zu anzunehmen, wie sie sind…

Babba
Babba
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

@ninni Amen👍

RS
RS
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage
Gehen wir davon aus, dass der Zeuge DIE Wahrheit gesagt hat. Benno ist kein Kind mehr, er hätte einfach den Kontakt mit den “bösen” Eltern, mit der “perfekten” Schwester und gar mit der gesamten Familie abbrechen können und sein eigenes Leben führen können, er hätte mit den eigenen zukünftigen Kindern es besser machen können! Ich entschuldige solche Taten nicht, auch kann ich sie nicht mit mangelnder Liebe und Zuneigung von Seiten der Eltern rechtfertigen! Er lebte, trotz seinem Alters, im Haus und auf Kosten seiner unmöglichen Eltern, ist doch komisch! Er hatte einen Job, lebte aber immer noch bei Frau… Weiterlesen »
Dagobert
Dagobert
Kinig
2 Monate 11 Tage

@Leonor
I glab du bildesch dir ein, dass du a vo deinr Mutter zu wenig Aufmerksamkeit erholtn hosch!

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 11 Tage

@Babba
…prosit…

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
2 Monate 11 Tage

@Leonor aber ist es deshalb ein grund beide eltern unzubringen?

Leonor
Leonor
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Dagobert
Dagobert

Nein. Bei Benno wurde zuwenig Aufmerksamkeit erhalten.
Man sieht es dir genau an, dass du nicht richtig von diesem Thema/Geschichte und die Zeugen von Benno die Zusammenhänge durchgeschaut hast. Deswegen kommst du sowas daher ich bilde mir das ein….

Leonor
Leonor
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Hausdetektiv

Ich erkläre dir nochmals, er hat seine Wut über all die Jahre aufgestaut, irgendwann platzt einem ja die Bombe, er kann nicht immer alles hineinfressen. Aus diesem Wut über die gescheiterte Leben (seine Eltern sind nicht unschuldig an seiner Entwicklung, sie hätten ihn schon in der Kindheit einen Therapeuten anvertrauen müssen um das ganze Schlamassel herauszukommen, sie haben das nicht getan und nix verstanden was los war, das hat seine Krankheit noch viel verstärkt und zu spät) und damit hat er seine Eltern umgebracht. Das war sein Grund.
Natürlich verurteile sein handeln…

World
World
Tratscher
2 Monate 10 Tage

@Leonor
ganz deiner Meinung. Die Eltern sind wohl nicht ganz unschuldig.

Hustinettenbaer
2 Monate 10 Tage

Bei der Diskussion um Tragödien (wie diese oder auch andere) fällt immer wieder der Begriff “Schuld”.
Und die setzt, wenn ich juristische, ethische Definitionen richtig versteh, einen freien Willen, bzw. Absicht (?), voraus.
Da kommt man ins Sinnieren. Wie frei – im Zusammenspiel der Gene, Familie, Erfahrungen, Einflüsse der Umgebung… – sind unsere Entscheidungen.
Zuerst hört man die eine Seite, dann die andere.
Schwarz oder Weiß ? Oder irgendwo dazwischen ?
Für mich wär der Job eines Richters jedenfalls nix.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schuld_(Ethik)

george
george
Superredner
2 Monate 10 Tage

Auto fahren darf man nur mit Führerschein und nüchtern, Kinder groß ziehen darf man scheint’s ohne besondere Fähigkeiten.

george
george
Superredner
2 Monate 10 Tage

Die Strategie der Verteidigung ist immer, den Täter zum Opfer zu machen!

george
george
Superredner
2 Monate 9 Tage

@Husti…das ist komplettes BlaBla – aber du kannst gern weiter “sinnieren”.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Privacy und Persönlichkeitsrechte enden offensichtlich mit dem Tod. Ist es wirklich notwendig, das intime Familienleben der betroffenen Personen dermaßen breitzutreten?

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Natürlich, zumal die Darstellungen der Tochter und einer Tante offensichtlich nicht die ganze Wahrheit zeigen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 11 Tage

ebbi tut doch gut endlich über Alles offen sprechen zu können.Jahre-Jahrzehnte Alles totschweigen kann zu Eskalation führen!Wie das Beispiel zeigt.

Targa
Targa
Superredner
2 Monate 11 Tage

In diesem Fall ist es unvermeidlich. Natürlich ist es nicht schön die Familienverhältnisse in der Öffentlichkeit aufzuarbeiten, aber in diesem Fall Muß es aufgearbeitet werden.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

@Sag mal wem tut es gut?

george
george
Superredner
2 Monate 10 Tage

Das verstehst du nicht.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

@george oh, das Totschlagargument wenn man sonst keines hat.

george
george
Superredner
2 Monate 3 Tage

Wo in der Welt wir vor Gericht schonend mit dem Privatleben der betroffenen umgegangen? Das ist doch keine anthroposophischen Tanzübungen.

brutus
brutus
Superredner
2 Monate 11 Tage

In wie vielen Familien werden manche Kinder bevorzugt, ein Grund deshalb die Eltern umzubringen?
Stichwort Unzurechnungsfähigkeit:
…schützt das vor Strafe!
Unwissenheit schützt auch nicht vor Strafe!
Ich habe diese heutige “Opfer zu Täter Macherei” satt!

Dagobert
Dagobert
Kinig
2 Monate 11 Tage

Brutus
Binne ba dir 👍👍

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Armseliger Kommentar, weil er eben krank ist.

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
2 Monate 11 Tage

Es geht nicht darum, den Täter zum Opfer zu machen. Was geschehen ist, kann niemals wieder rückgängig gemacht werden. Das Gericht versucht lediglich die Umstände aufzudecken, wie es zu so einer Tat kommen konnte. Um eine Strafe kommt er nicht herum und das soll er auch nicht. Allerdings sollte die Gesellschaft durch solche Fälle sensibler werden und lernen frühzeitig zu reagieren. Im Nachhinein ist man immer schlauer, ändert aber leider nichts mehr. Es gibt Menschen, die brauchen einfach Hilfe. Man löst ihre Probleme nicht, wenn man sie “nur” wegsperrt.

ieztuets
ieztuets
Superredner
2 Monate 11 Tage

Noar hatt er solln ausziechn/irgendwo onders hin gien und sein oagenes Lebn lebn und nit zwoa Menschn wegn de er af der Welt isch umbringen!!!

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Zynischen Kommentar. Wie soll das eine kranke Person schaffen, wenn ihn dies das Elternhaus nicht beigebracht hat. Woher das Selbstwertgefühl nehmen, wenn es einem 30 Jahre lang verwehrt oder genommen wird? Denk mal darüber nach.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

@summer:
Glaube du projezierst da zuviel hinein, glaube kaum dass der liebe Benno als Sohn einfach zu haben war, du unterstellst man habe ihn niedergemacht und bewusst schlecht behandelt aber dass das (gestörte) Verhalten des Angeklagten evtl zu dem belasteten Verhältnis geführt hat entgeht dir völlig.

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 10 Tage

Grantlbart
Ich unterstelle nichts, wie du es tust.
Ich habe den gestrigen Zeugen und eine Schwester Perselli als Beleg. Solange du bei Unterstellungen bleibst und keinen Beleg bringst, disqualifizierst du dich schön selbst. Bis die Tage!

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 10 Tage

Grantlbart
Nun, wenn ein vierjähriges Kind gestört ist, wird man von Eltern einiges verlangen können, von einem Kleinkind wohl kaum, zumal die Eltern geprüfte Pädagogen waren und die Kindergartentante die Eltern auf die Verhaltensstörung Bennos und die Banspruchung von psychologischer Hilfe dringend empfahl. Und dann gehen die Eltern zu einem südostasiatischen Schamanen? Geht’s noch? Oder ist das nachweislich unterlassene Hilfeleistung?
Grantlbart, Sie sind nur zynisch und müssen große Angst vor Ihren eigenen Versäumnissen haben, dass Sie dermaßen unbelegt Unterstellungen machen und sich der Realität so verweigern.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

@summer:
So gesehen habe ich Bennos Schwester als Beleg, bekanntlich die Einzige andere Überlebende aus dem Familienkern und die zeichnet nun mal ein anderes Bild. Deine beiden Zeugen sind Aussenstehende, also bis die Tage!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

@summer:
Weiss nichts von Versäumnissen meinerseits. Verstehe nicht warum man für ihn eine Lanze brechen will, kann sein dass es in der Erziehu g Versäumnisse gab, aber narzisstisch asoziale Persönlichkeitsstörungen sind sehr stabil über die Zeit & lassen sich nicht wegtherapieren, man kann nur beim Verhalten ansetzen und volljährige mündige Bürger können nicht ohne weiteres zur Verhaltenstherapie gezwungen werden. Sollen jetzt alle Soziopathen die jemand Angehöriges töten straffrei gehen? Würde sagen ich bin nicht zynisch sondern du hoffnungslos romantisch.

george
george
Superredner
2 Monate 9 Tage

Danke! Endlich ein Kommentar mit a bissl Niveau.

Targa
Targa
Superredner
2 Monate 11 Tage

Diese Aussage erklärt Vieles, aber eine solche Tat ist nicht zu entschuldigen, aber man versteht nun besser wo die ganze Aggression gegen die eigenen Eltern herkommt. Jahrelange Diskriminierungen, das Gefühl ein Versager zu sein, die Unbeholfenheit und mangelndes Selbstbewußt sein, sich von zu Hause abzunabeln und ein eigenes Leben ohne Eltern zu führen. 

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Targa
Ganz richtig. Wenn andere Menschen von den eigen Eltern benachteiligt werden, leiden sie massiv psychisch, werden aber nicht zu Elternmörder. Bei Benno kommt aber eine Krankheit hinzu, sodass die letzte Schranke gefallen ist. Das sagt eigentlich alles. Eine Tragödie für alle Beteiligten.

Marielena
Marielena
Neuling
2 Monate 11 Tage

Leider bittere Enttäuschungen gegenüber seiner Mutter,ein armer Mann

Summer
Summer
Superredner
2 Monate 11 Tage

Wer hören will, der höre. Nur eine der weiteren Zeugenaussagen, wie es in dieser Familie zuging.

TS3350
TS3350
Neuling
2 Monate 11 Tage

Serie B isch woll guat

diskret
diskret
Superredner
2 Monate 11 Tage

Last die Kinder selber enscheiden im leben was sie möchten , die Eltern möchten das sie in Beruf Götter werden das gegt in due Hose dann .

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 11 Tage

was heisst das jetzt?Wie lautet das Urteil?

wpDiscuz