66-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft

Deutscher prellte Hotels und Pensionen um rund 100.000 Euro

Mittwoch, 03. August 2016 | 14:20 Uhr

Ein 66-jähriger Deutscher hat in mehreren Bundesländern insgesamt rund 100.000 Euro Schaden angerichtet, weil er in Hotels oder Pensionen schlief und sich dann aus dem Staub machte, ohne die Rechnungen zu bezahlen. Geschehen ist dies in Salzburg, Tirol und Oberösterreich. Der Deutsche war am 19. Juli in einem Gasthof in Hallwang (Flachgau) festgenommen worden, informierte die Polizei.

Damals war nur bekannt, dass er in Hallwang, Seekirchen und Anif durch Mietbetrügereien einen Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro angerichtet haben soll. Die weiteren Ermittlung ergaben dann die große Schadenssumme. Der Deutsche befindet sich in der Justizanstalt Puch in Untersuchungshaft.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz