BVB-Profi Marc Bartra wurde Dienstagabend noch operiert

Dortmund-Anschlag: Bartra auf dem Weg der Besserung

Mittwoch, 12. April 2017 | 15:40 Uhr

Nach den Explosionen nahe des Mannschaftsbusses von Borussia Dortmund geht die Polizei von einem gezielten Angriff auf das BVB-Team aus. Die konkreten Hintergründe der Tat seien aber noch nicht klar, sagte der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange am Dienstag. Der beim Sprengstoffanschlag am rechten Handgelenk verletzte spanische Fußball-Profi Marc Bartra ist auf dem Wege der Besserung.

“Er hat die Operation gut überstanden”, sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball am Mittwoch. Der Dortmunder Abwehrspieler hatte am Dienstagabend einen Bruch der Speiche sowie Fremdkörper-Einsprengungen am rechten Handgelenk erlitten. Bartra war unmittelbar nach dem Vorfall operiert worden. In der laufenden Saison dürfte der 26-Jährige voraussichtlich nicht mehr zum Einsatz kommen.

Ralf Jäger (SPD), der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, sicherte indes den Fans beim Stadionbesuch der Champions-League-Partie am Mittwochabend (18.45 Uhr) in Dortmund größtmögliche Sicherheit zu. “Wir haben die Polizeikräfte in Dortmund für heute Abend nochmal deutlich erhöht”, sagte Jäger in Düsseldorf. “Die Fans, die heute das BVB-Spiel sehen können, können sicher sein, dass die Polizei in Dortmund alles Menschenmögliche tut, damit dies ein sicheres Spiel ist.”

Wegen der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen sollten die Fans auf keinen Fall Taschen und Rucksäcke mit zum Stadion bringen und frühzeitig anreisen.

“Wir bereiten uns auf einen Großeinsatz vor”, betonte der Polizei-Präsident. Die Spielverschiebung legte die UEFA nach Rücksprache mit beiden Mannschaften schnell fest.

“Wir werden heute natürlich mit starken Kräften hier vor Ort sein im Stadion, werden aber auch versuchen, unser Möglichstes tun, natürlich die Mannschaften zu schützen”, sagte Nina Vogt, Sprecherin der Dortmunder Polizei, Mittwoch früh im ZDF. “Wir stehen da mit beiden Vereinen und auch mit allen Sicherheitsbehörden in sehr engem Kontakt”, bekräftigte sie.

Werder Bremens Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic hat die schnelle Neuansetzung des Viertelfinal-Hinspiels begrüßt. “Es ist das richtige Zeichen, nach vorne zu schauen. Wir müssen einfach über diesen Dingen stehen”, betonte Österreichs Teamspieler am Mittwoch. Die Geschehnisse in Dortmund seien zwar “etwas beunruhigend”, wie auch der Anschlag in der vergangenen Woche in Stockholm.

“Aber ich habe keine Angst, und ich will auch keine Angst haben. Wir dürfen uns den Spaß am Leben nicht durch so eine feige Aktion nehmen lassen”, sagte Junuzovic. Mit Blick auf das Nordderby gegen den Hamburger SV, das bereits vor den Vorfällen in Dortmund als Hochsicherheitsspiel eingestuft worden war, hat Junuzovic keine zusätzlichen Bedenken. “Wir lassen uns unser Derby nicht nehmen”, erklärte der 29-Jährige. “Ich habe keine Angst vor dem Wochenende.”

Am Samstag steht für die Borussia das Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt an. Aufgrund der Verschiebung des CL-Spiels Dortmund gegen Monaco hat die französische Fußball-Liga ihren Spielplan für das kommende Wochenende leicht modifiziert. AS Monaco trifft nun erst Samstagabend um 21.00 Uhr auf Dijon, ursprünglich war das Match für 17.00 Uhr angesetzt gewesen. Monaco habe um die Änderung gebeten, teilte die Profiliga LFP am Mittwoch mit. Damit bleiben dem Team ein paar Stunden mehr Zeit zur Erholung und Vorbereitung.

Am Dienstag um 19.15 Uhr – unmittelbar nach der Abfahrt des Fußball-Bundesligisten vom Teamhotel zum Stadion – waren in der Nähe des Mannschaftsbusses drei Sprengsätze in einer Hecke explodiert. Die Polizei sprach von “einem Angriff mit ernst zu nehmenden Sprengsätzen”. Die Wucht der Detonationen ließ die Scheiben des Busses teilweise bersten. “Die ganze Mannschaft ist in einer gewissen Schockstarre. Solche Bilder bekommst du nicht aus dem Kopf raus”, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der bei den Fans wegen des knapp angesetzten Termins um Verständnis bat. “Wir können ja die Monegassen nicht bis Donnerstag hier halten.”

Der BVB-Bus wurde an zwei Stellen beschädigt. Auf Bildern war zu erkennen, dass die hinterste Scheibe auf der rechten Seite zersplittert war. Innenverteidiger Bartra wurde dabei schwer verletzt und musste operiert werden. Der Spanier habe “eine gebrochene Speiche im rechten Handgelenk und diverse Fremdkörpereinsprengungen”, sagte BVB-Pressesprecher Sascha Fligge. Die anderen Spieler blieben unverletzt.

BVB-Torhüter Roman Bürki berichtete von den Schreckmomenten. “Ich saß in der hintersten Reihe neben Marc Bartra, der von Splittern der zerborstenen Rückscheibe getroffen wurde”, sagte der Profi der Schweizer Zeitung “Blick”. “Der Bus bog auf die Hauptstraße ein, als es einen Riesenknall gab – eine regelrechte Explosion”, sagte Bürki. Dann hätten sich die Spieler geduckt und auf den Boden gelegt. “Wir wussten ja nicht, ob noch mehr passiert.”

Große Anteilnahme gab es aus der ganzen Sportwelt: Der FC Barcelona twitterte vor seinem Champions-League-Spiel bei Juventus Turin am Abend: “Unsere ganze Unterstützung für @MarcBartra, @BVB und alle seine Fans”. Auch aus München kamen Nachrichten an die Kollegen im Westen. Bayern-Verteidiger Jerome Boateng hoffte, dass “alle okay”, seien. “In solchen Momenten hält man im Revier fest zusammen”, schrieben etwa die Schalker.

Auch Politiker zeigten ihre Anteilnahme. “Meine Gedanken sind bei der Mannschaft”, wurde Innenminister Thomas de Maiziere am Abend über den Twitter-Account seines Ministeriums zitiert. Ähnlich hieß es bei Justizminister Heiko Maas: “Unsere Gedanken sind beim @BVB. You’ll never walk alone!”

Eine Viertelstunde vor dem geplanten Anpfiff des Viertelfinal-Hinspiels in der Signal-Iduna Arena teilte der Fußball-Bundesligist mit, dass die Königsklassen-Partie nach den erschreckenden Ereignissen vor dem BVB-Teamhotel nicht stattfinden kann. Die Fans wurden aufgefordert, zunächst im Stadion zu bleiben. Die Monaco-Fans skandierten “Dortmund, Dortmund”. Im Stadion gab es nach Polizeiangaben keinerlei Gefahr.

Am Mittwoch lobte die Dortmunder Polizei das Verhalten der Fans im Stadion. “Das ist gestern mit sehr viel Ruhe abgelaufen, und das hat uns natürlich als Polizei und sicherlich auch dem Verein sehr geholfen”, sagte Nina Vogt, Sprecherin der Dortmunder Polizei, im ZDF. “Ich glaube, da können wir alle sagen, dass wir auf die Reaktionen gestern nur stolz sein können”, betonte sie.

Es gebe zwei Verdächtige in der Islamistenszene und einer sei vorläufig festgenommen worden, teilte die deutsche Bundesanwaltschaft am Mittwoch in Karlsruhe mit. Zuvor war ein Bekennerschreiben mit islamistischem Inhalt gefunden worden. Es sei von einem terroristischen Hintergrund der Tat auszugehen, sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler. Die genaue Motivlage sei noch unklar. Bei dem Sprengstoffangriff ist nach Polizeiangaben auch ein Polizist verletzt worden.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Dortmund-Anschlag: Bartra auf dem Weg der Besserung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
barbara
barbara
Grünschnabel
14 Tage 16 h

In den Farben getrennt in der Sache vereint.
Gute Besserung, Marc Bartra!

lauthals
lauthals
Grünschnabel
14 Tage 14 h

Letzte
Nacht, kurz vorm schlafen gehen, nahm ich den Globus vom Regal auf
meinen schoß, Strich sanft mit den Fingern über die Welt und fragte: “Wo
tut’s denn weh” ?
“überall” flüsterte sie, “überall.” Gute Besserung

lauthals
lauthals
Grünschnabel
14 Tage 14 h

Bei so einem Ereignis,sieht man auch,das alle Fans verschiedener Vereine zusammenhalten können und ihre Rivalität mal vergessen.
Gute Besserung Marc
von einem Bayernfan

kaiser
kaiser
Grünschnabel
14 Tage 4 h

@lauthals International muss man zusammenhalten

donner
donner
Grünschnabel
14 Tage 1 h

@kaiser so macht fußball auch keinen spaß mehr…

brunner
brunner
Tratscher
14 Tage 16 h

Friedliches Leben ist in Deutschland und Europa bald nicht mehr möglich…zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort…und das wars ..

lauthals
lauthals
Grünschnabel
14 Tage 15 h

Es
gibt in Deutschland keine innere Sicherheit mehr , seit Merkel diese
völlig unkontrollierte Flüchtlingsinvasion losgetreten hat , mit der es
tausende radikale Islamisten zu uns gespült hat ! Auf keiner
Großveranstaltung kann man sich mehr sicher fühlen
. Ich hatte so etwas schon befürchtet , da man Millionen Fußballfans
mit einem solchen Anschlag ins Herz trifft . Ich hoffe , dass nix weiter
passiert und das alle gesund nach Hause kommen .

Terminator
Terminator
Grünschnabel
14 Tage 16 h

Untergang Europas

Solbei
Solbei
Tratscher
14 Tage 1 h

Schon vorprogrammiert. All dies ist erst der Anfang.

Septimus
Septimus
Tratscher
14 Tage 16 h

Zum Glück keine Toten…

Nathan
Nathan
Grünschnabel
14 Tage 14 h

Täter ausfindig machen und lebenslang einsperren bei Wasser und Brot – egal welcher Nationalität diese Arschlöcher abstammen! 

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

Es ist unbegreiflich was mittlerweile in Europa los ist, Sport ist etwas das Menschen verbindet,,.und nun das. Wir sind bald nirgends mehr sicher!!! Ich wünsche dem verletzten Spieler und der Mannschaft alles gute!!! 😢

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
13 Tage 20 h

Sport ist den Pöbel bei Laune zu halten, war im alten Rom auch schon so.

sou ischs
sou ischs
Grünschnabel
14 Tage 16 h

guten morgen gutis…vielen dank euch allen

oldenauer
oldenauer
Grünschnabel
14 Tage 16 h

Auch
wenn der BVB unsere Rivalen sind, aber sowas wünscht man echt
niemanden. Hoffe mal das nicht noch mehr passiert ist und es Bartra
nicht all zu schlimm getroffen hat.

Ich hoffe nur das sie diesen hirnlosen Affen finden. 😠

Nicole
Nicole
Grünschnabel
14 Tage 3 h

Erst Samstag wurde ein Mann und sein 13 Jahre alter Sohn im Zug von Schwerte nach Dortmund zusammen geschlagen, weil sich drei Männer im Zug an seinen kleinen Mädchen vergreifen wollten. Das wurde bei uns auch runter gespielt. Jetzt das. Ich bin Dortmunder, aber kein Fußball Fan, aber seit Monaten gehe ich Abends nicht mehr an der Ruhr Joggen, weil Du Dich als Frau nicht mehr sicher fühlst. Es ist nur noch traurig.

schuetze
schuetze
Grünschnabel
14 Tage 6 h

Einfach
nur noch Wahnsinn was mit Europa passiert ist, aber Sie werden uns weiß
machen dass alles nichts mit Terror zu tun hat und die linksverdrehten
werden es natürlich glauben

BAS
BAS
Grünschnabel
14 Tage 6 h

Falls das ein Anschlag aus islamistischer Ecke war, dann wird man es wohl nie
erfahren. Die Deutschen sind recht strapazierfähig, aber sobald es um
Fußball geht, werden wohl auch die letzten ihre Geduld verlieren und das
dürfte auch der “Regierung” bekannt sein.

geh mir net
geh mir net
Grünschnabel
14 Tage 1 h

Merkel hat wieder nicht den Mut persönlich ihr Bedauern aus zusprechen, sondern von ihrem Vorsager Seibert…oder wie der heißt.

donner
donner
Grünschnabel
14 Tage 4 h

ach ja die armen Fussballspieler……da wird aber drauf los
geschrieben……wenn es wieder eine Frau erwischt hätte ist es oft noch
nicht mal eine Zeile wert.

ThunderAndr
ThunderAndr
Superredner
14 Tage 15 h

Mia san gelb (aus Solidarität)

Ich wünsche dem BVB alles Gute und ein gutes Spiel morgen.

Popeye
Popeye
Tratscher
14 Tage 16 h

Immer mehr Idioterie. Die hysterische, orientierungslose Gesellschaft wo Gehirnamputierte Figuren auffallen wollen.

tresel
tresel
Superredner
14 Tage 3 h

da ja wie viele es ahnten auch dieser anschlag islamistischen hintergrund hat, frag ich mich wie lang noch gewartet wird bis endlich hart durchgegriffen und alle die nicht wirklich auf der flucht vor kriegen sind abgeschoben werden.
die invasion die einige voraussagten ist voll im gange.
gutmenschen öffnet eure augen.!!

kaiser
kaiser
Grünschnabel
14 Tage 4 h

Bayern Fan wünscht dem BVB und seinen Fans alles Gute! You never walk alone! Together we are Strong !!!

oli.
oli.
Universalgelehrter
14 Tage 4 h

Bin mal gespannt wer sich zu den fiesen Anschlag bekennt .
Ein Schreiben wurde gefunden , aber vom Inhalt ist noch nix bekannt.
Keiner auf der Welt ist sicher vor solche Idioten.

zombie1969
zombie1969
Superredner
13 Tage 23 h

Sollte sich hier tatsächlich ein islamistischer Hintergrund bestätigen, wäre dies ein unglaublicher Angriff auf die europäische Kultur, der endlich Konsequenzen haben muss und nicht mehr einfach wegdiskutiert werden darf.

Tabernakel
Tabernakel
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Fußball ist keine Kultur.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
13 Tage 17 h

@Tabernakel aber die leidenschaft dafür

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
13 Tage 3 h

@Tabernakel 
doch, in Europa u vielen anderen Ländern schon … oder wie lautet deine Argumentation wieso es nicht zu unserer Gesellschaft/Kultur dazugehört? 

donner
donner
Grünschnabel
14 Tage 59 Min

Und jetzt prügeln sie sich darum, wem diese zweifelhafte Ehre zuteil
wird. Antifa und Islamisten: Da wächst zusammen, was zusammen gehört.
Brüder & Schwestern im Geiste; im Hass vereint, ohne Respekt vor dem
Leben und dem Gut anderer. Chaos, Anarchie, Zerstörung…
Und was
diesen Antifa-Blog angeht: Wenn der kein Fall für die Staatsanwaltschaft
ist, dann sollen die Herren und Damen ihre Posten freimachen. Was dort
an Hass verbreitet wird, Morde an Polizisten gefeiert werden, sich über
Leid und Zerstörung gefreut wird, lässt einen vor Ekel erbrechen.

jack
jack
Grünschnabel
13 Tage 22 h

Nicht nur der Anschlag auf die BVB spieler ist Feig und Traurig
jeder Anschlag muss hart bestraft werden
das nimmt sonst kein und ein schlimmes ende

Tabernakel
Tabernakel
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Richtig. Daher sitzen auch die Strommastensprenger zu Recht lange ein.

zombie1969
zombie1969
Superredner
14 Tage 13 h

M. Bartra wird mit gebrochener Speiche und Fragmenten im Arm gerade operiert…

geh mir net
geh mir net
Grünschnabel
14 Tage 1 h

Bin
zwar FCB Fan aber bin in Gedanken in Dortmund und Wünsche den Jungs
heute Abend viel Glück. So was hat keine Mannschaft verdient

Andreas
Andreas
Tratscher
14 Tage 35 Min

i hoff das es Islamisten woren. nor wochn die Leit vielleicht dergaling auf……

schleifer
schleifer
Neuling
13 Tage 22 h

An alle Gutmenschen da Drausen. Danke!

The End is coming…

faust dick
faust dick
Grünschnabel
13 Tage 23 h

Ja,das ist wohl die nächste Stufe. Die Islamisten haben schnell
erkannt, dass sie bei dieser Regierung auf Desinteresse stoßen mit
ihren Anschlägen auf die Bevölkerung.
Mal sehen, wie das mit Sportlern
und Prominenz ausschaut. Ich befürchte, Nervosität kommt erst auf, wenn
Politiker selbst bedroht werden. Klingt zynisch? Ist es auch.

bergeistod
bergeistod
Tratscher
14 Tage 22 Min

Wir packen was?

zombie1969
zombie1969
Superredner
14 Tage 49 Min

“Zurzeit prüft die Bundespolizei zwei Bekennerschreiben. Eines soll einen islamistischen Hintergrund haben, das andere wird der antifaschistischen Szene zugeordnet”
Oder anders ausgedrückt: Antifas und Islamisten konkurrenzieren um einen Terroranschlag.

Septimus
Septimus
Tratscher
14 Tage 12 Min
unter
unter
Tratscher
14 Tage 32 Min

Islamisten Bezug hien oder her, ist ja völlig egal. Wenn nei macht’s das auch nicht besser. Hoffentlich werden dir Schuldigen gefunden und ordentlich bestraft.

witschi
witschi
Superredner
13 Tage 23 h

islam bezug? ma dai? so eine neuheit

IchSageWasIchDenke
13 Tage 16 h

Der Untergang Europas ist unumgänglich und gewollt!

Hausverstand
Hausverstand
Grünschnabel
13 Tage 15 h

Das Resultat von Merkel und bei uns von Martha Stocker und Gründenkenden!!

wpDiscuz