48-Jährige mit Kreislaufproblemen kollabiert

Dramatische Rettungseinsätze nach Schlangenbissen

Montag, 06. Juni 2022 | 13:55 Uhr

Eine 48-jährige Frau aus dem Bezirk Baden in Niederösterreich ist am Sonntag nach einem Schlangenbiss in Mariazell (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) kollabiert und mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen worden. Auch im Mühlviertel landete ein Mann nach einem Schlangenbiss im Krankenhaus. In seinem Fall wurde die Rettung durch das aufziehende Unwetter massiv erschwert.

Die 48-jährige Niederösterreicherin war nahe der Ortschaft Gußwerk beim Wandern von einer Schlange in die Hand gebissen worden. Sie hielt das Tier für ungiftig, rief aber dennoch Bekannte an, die sie abholten und in ihr Quartier brachten, wo sie sich erholen wollte. Plötzlich bekam die Frau Kreislaufprobleme und kollabierte. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 ins Landesklinikum Amstetten geflogen. Aufgrund der Symptome gehe man davon aus, dass die Urlauberin von einer Höllenotter – der schwarzen Form der giftigen Kreuzotter – gebissen worden ist, hieß es beim Roten Kreuz.

In Hofkirchen im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) wurde am Sonntagabend ein 43-jähriger deutscher Radfahrer abseits des Donauradwegs von einer Schlange in den Unterschenkel gebissen. Er wählte den Notruf, allerdings erschwerte das aufziehende Unwetter die Hilfe: So riss die Telefonverbindung mit dem Mann immer wieder ab und die Feuerwehren mussten am Weg zum Einsatzort erst einige umgestürzte Bäume wegräumen. Der Radfahrer kam den Helfern schließlich ein Stück entgegen und wurde ins Spital eingeliefert, wo er über Nacht bleiben musste. Um welche Schlange es sich gehandelt hat, lässt sich wohl nicht mehr feststellen. Da er sie als schwarz und etwa einen Meter lang beschrieben hat, liegt aber der Schluss nahe, dass auch er von einer Höllenotter gebissen wurde.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Dramatische Rettungseinsätze nach Schlangenbissen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
21 Tage 22 h

Das ist noch nichts,mal abwarten bis die Klapperschlange da ansässig wird dann sind Wolf und Bär ein Witz für die ganzen Landstreicher .

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

@Mikeman
Das sagtes schon mal vor einiger Zeit(hatte sogar geantwortet)!🙄😤🤦🏼‍♂️Woher sollten die etwa herkommen🤔❓Über den Atlantik oder doch über den Pazifik und dann über Asien vielleicht?🤣😂😅

Mikeman
Mikeman
Kinig
21 Tage 9 h

In deiner Welt wohl unverständlich,in der Nähe von Rom hat man bereits vor Jahren auf Anweisung paar davon eingefangen,dass Leute verbotene Arten einschmuggeln die dann entweder ausbuchsen oder man sich sogar deren irdendwann entledigt liegt dir anscheinend auch fern. Kannst ja noch was lernen mein guter …………

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@Mikeman
In meiner Welt…..😅😂🤣!!!So was sind einzelne Fälle☝🏼!Vielleicht werden auch mal Krokodile und Kaimane freigelassen🤦🏼‍♂️🙄😤!!!
OMG!Glaubst aber auch wirklich jeden 💩💩💩!!!

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@Mikeman
🙄😤Solch eine blühende Fantasie möchte ich auch mal haben!!!🤣😂😅
Und als nächstes werden Flusspferde(eines der tödlichsten Tiere in Afrika☝🏼)in der Etsch und Eisack ausgewildert!🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@Mikeman
Von dir lerne ich bestimmt nichts mehr als ich schon bereits weiss…😉

Evi
Evi
Universalgelehrter
21 Tage 8 h

Sommerzeit Schlangenzeit.

wpDiscuz