Wrackteile im Wasser

Drei Menschen nach Flugzeugabsturz in der Ostsee vermisst

Montag, 05. September 2016 | 07:15 Uhr

Am Stettiner Haff beginnt am Montag die Suche nach Wrackteilen eines vermissten Kleinflugzeuges, das auf der Ostsee-Insel Usedom gestartet war. Eine Tauchereinheit werde mit der Bergung jener Teile beginnen, die am Sonntag südlich der Ortschaft Neverow im Wasser entdeckt worden waren, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen.

Die Wrackteile gehören wohl zu dem Kleinflugzeug, das am Sonntag in Heringsdorf auf Usedom gestartet war. Die Maschine stürzte vermutlich am Vormittag über dem Stettiner Haff ab, wie die Polizei mitteilte. In dem Flugzeug vom Typ TB 20 saßen eine Frau und zwei Männer aus Hessen.

Ihr Flugziel sei Michelstadt im Odenwald gewesen, hieß es. Schon kurz nach dem Start war der Kontakt zu einem anderen Flugzeugpiloten abgerissen, der vor dem vermissten Flugzeug gestartet war. Am Sonntagnachmittag wurde dann die Suche nach der vermissten Maschine aufgenommen.

An der Suche waren zwei Hubschrauber und zwei Schiffe der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger beteiligt. Die im Wasser gefundenen Wrackteile konnten am Sonntagabend wegen einsetzender Dunkelheit nicht mehr geborgen werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz