Neue Vorgangsweise des Duden sorgt für Aufregung

Duden für Abschaffung des generischen Maskulinums kritisiert

Sonntag, 14. Februar 2021 | 11:57 Uhr

Sprachwissenschafterinnen kritisieren den Duden, der für eine geschlechtergerechte Sprache traditionelle Wortbedeutungen aufgibt. Bei dem Streit geht es um Personenbezeichnungen wie “der Mieter”. Sie sind grammatisch männlich, können bisher aber Menschen mit jedem biologischen Geschlecht bezeichnen. Der Duden macht mit diesem sogenannten generischen Maskulinum Schluss. Laut Duden.de ist die Wortbedeutung von “Mieter”: “männliche Person, die etwas gemietet hat”.

“Die Festlegung des grammatischen Genus Maskulinum auf das natürliche Geschlecht entspricht nicht der Systematik des Deutschen”, warnt die Sprachwissenschafterin Ursula Bredel. Wenn das Wort “Mieter” nur noch männliche Mieter bezeichne, erschwere dies auch die Bezeichnung diverser Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen: Die bisher häufige Bezeichnung “Mieter (m/w/d)” wäre dann nicht mehr möglich.

Die Grammatik-Expertin Gisela Zifonun warnte bereits 2018 vor einer Abschaffung des generischen Maskulinums: “Sprachsystematisch führt ein Total-Verzicht auf maskuline Personenbezeichnungen in geschlechtsneutraler Deutung zu empfindlichen Lücken”, schrieb sie im “IDS Sprachreport”.

Auch die Mannheimer Linguistik-Professorin Angelika Wöllstein gibt zu bedenken: Bei einer Durchsage im Zug “Ist ein Arzt an Bord?” seien nicht nur männliche Ärzte gefragt. Dasselbe gelte für Wendungen wie “zum Arzt gehen” oder “zum Bäcker gehen”. Lexikalische Informationen im Wörterbuch sollten solchen Beispielen nicht widersprechen, fordert Wöllstein.

Der Duden hält an seinem Kurs fest. Die Redaktionsleiterin Kathrin Kunkel-Razum erklärt: “Ein geschlechterübergreifender Gebrauch der maskulinen Formen, besonders im Plural (‘Die Lehrer dieser Schule engagieren sich sehr’), wird von der Redaktion auch weiterhin in Beispielen gezeigt. Allerdings gerät dieser Gebrauch immer stärker in die Diskussion, da oft nicht eindeutig ist, ob nur männliche oder Personen aller Geschlechter gemeint sind.”

(S E R V I C E – www.duden.de)

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Duden für Abschaffung des generischen Maskulinums kritisiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ame
Ame
Neuling
12 Tage 10 h

Lächerlich und peinlich dieser ganze genderschwachsinn

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Grünschnabel
12 Tage 11 h

Sind die blöd geworden?
Der Duden soll korrekten und üblichen Sprachgebrauch abbilden, nicht etwa eine politische und politisierende Erziehung betreiben.

Plodra
Plodra
Grünschnabel
12 Tage 9 h

Ab sofort heißt das Nachschlagewerk für die Allenrechtschreibung natürlich Dudiedasden.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

@Plodra
Überhaupt die ganze Duzerei. Sieden statt Duden !

inni
inni
Superredner
12 Tage 10 h

der Hebam, der Henn, der Schlang, der Vagin, der Amm, der Krankenbruder … das ist doch alles für den Katz!

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 10 h

Mieter, Miterinnen und Mieters.

Schon schlimm, wenn Sprache versucht, politisch korrekt zu werden, das ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
12 Tage 8 h

Die spinnen die Germanen! Es Deutschland wäre dann richtig?😉

DontbealooserbeaSchmuser
12 Tage 9 h

Der Duden ist nicht der Hüter der Sprache sondern ein normales Wörterbuch.

Für die Rechtschreibung ist der “Rat für deutsche Rechtschreibung” zuständig.

Ich frage mich, wer aus diesem Genderwahn Verteile zieht bzw. aus welchem Grund hier Unfrieden gestiftet wird?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

Genau, Redaktionsleiterin Kathrin Runkel-Rhizom muss nun auch andere Baustellen anpacken. Viererbob, Viererinnenbob. Der Rhein, die Rheinin. Und wenn der Bob divers ist ?

stevie
stevie
Neuling
12 Tage 3 h

Hustinettenbaer, ich mag Deinen Humor! Und ich finde die neue Position des Duden gut, denn Achtung, der Duden ist keine Sprachinstanz, sondern er bildet Veränderungen in der deutschen Sprache ab. Mittlerweile würde kein Bürgermeister (und keine Bürgermeisterin :c) mehr vor die Gemeinde treten und nur die “lieben Bürger” begrüßen, oder? Und uns kommt es auch ganz normal vor, wenn es heißt “liebe Bürgerinnen und Bürger”, stimmt’s? Genau das meint der Duden, nicht mehr und nicht weniger. Kein Hardcore-Gendern, macht Euch keine Sorgen….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

@stevie
Vielen Dank.
Uff, da fällt mir ein Stein*in vom Herzen.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 36 Min

Der Bürgermeister hat vergessen, die diversen und unbestimmten zu begrüßen.

wpDiscuz
Neue Vorgangsweise des Duden sorgt für Aufregung

Duden für Abschaffung des generischen Maskulinums kritisiert

Uhr

Sprachwissenschafterinnen kritisieren den Duden, der für eine geschlechtergerechte Sprache traditionelle Wortbedeutungen aufgibt. Bei dem Streit geht es um Personenbezeichnungen wie “der Mieter”. Sie sind grammatisch männlich, können bisher aber Menschen mit jedem biologischen Geschlecht bezeichnen. Der Duden macht mit diesem sogenannten generischen Maskulinum Schluss. Laut Duden.de ist die Wortbedeutung von “Mieter”: “männliche Person, die etwas gemietet hat”.

“Die Festlegung des grammatischen Genus Maskulinum auf das natürliche Geschlecht entspricht nicht der Systematik des Deutschen”, warnt die Sprachwissenschafterin Ursula Bredel. Wenn das Wort “Mieter” nur noch männliche Mieter bezeichne, erschwere dies auch die Bezeichnung diverser Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen: Die bisher häufige Bezeichnung “Mieter (m/w/d)” wäre dann nicht mehr möglich.

Die Grammatik-Expertin Gisela Zifonun warnte bereits 2018 vor einer Abschaffung des generischen Maskulinums: “Sprachsystematisch führt ein Total-Verzicht auf maskuline Personenbezeichnungen in geschlechtsneutraler Deutung zu empfindlichen Lücken”, schrieb sie im “IDS Sprachreport”.

Auch die Mannheimer Linguistik-Professorin Angelika Wöllstein gibt zu bedenken: Bei einer Durchsage im Zug “Ist ein Arzt an Bord?” seien nicht nur männliche Ärzte gefragt. Dasselbe gelte für Wendungen wie “zum Arzt gehen” oder “zum Bäcker gehen”. Lexikalische Informationen im Wörterbuch sollten solchen Beispielen nicht widersprechen, fordert Wöllstein.

Der Duden hält an seinem Kurs fest. Die Redaktionsleiterin Kathrin Kunkel-Razum erklärt: “Ein geschlechterübergreifender Gebrauch der maskulinen Formen, besonders im Plural (‘Die Lehrer dieser Schule engagieren sich sehr’), wird von der Redaktion auch weiterhin in Beispielen gezeigt. Allerdings gerät dieser Gebrauch immer stärker in die Diskussion, da oft nicht eindeutig ist, ob nur männliche oder Personen aller Geschlechter gemeint sind.”

(S E R V I C E – www.duden.de)

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Duden für Abschaffung des generischen Maskulinums kritisiert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
12 Tage 10 h

es gibt kein Volk, das sich und seine Sprache so sehr hasst wie die Deutschen.

Offline
Offline
Tratscher
11 Tage 15 h

@Savonarola….daitsche Sprack, schwere Sprack…..

Knypser
Knypser
Grünschnabel
12 Tage 10 h

… der Mensch – die Menschin … 😂😂🤣🤣🤣

Offline
Offline
Tratscher
11 Tage 15 h

@Knypser..👍 und das Mensch !! Schwäbisch für eine gewiefte = clevere weibliche Erdenbewohnerin.

brunner
brunner
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

Hirnrissige Regeln….wie gesagt….Deutschland schafft sich ab..

Offline
Offline
Tratscher
11 Tage 15 h

@brunner….für viele Ältere nicht zu verstehen. Und für mich ein Grund mehr, über einen Wohnsitzwechsel nachzudenken….

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
12 Tage 6 h

Die ganze Genderei ist einfach nur lächerlich.

Offline
Offline
Tratscher
11 Tage 15 h

Und unnötig wie ein Kropf. Genauso wie das “Geoute”.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Mein Gott, die Welt hot schun brutale Probleme !!

nok
nok
Superredner
12 Tage 6 h

Mander Zeit isch…

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
12 Tage 29 Min

Hobs koane anderen Probleme?

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
11 Tage 16 h

Sinst hoppas koane probleme????

wpDiscuz