Dutzende Wale an Strand von Stewart Island an Land getrieben

Dutzende Grindwale in Neuseeland gestrandet und verendet

Montag, 26. November 2018 | 06:28 Uhr

Auf einer neuseeländischen Insel sind mehrere Dutzend Grindwale gestrandet und teils qualvoll verendet. Insgesamt wurden übers Wochenende bis zu 145 Tiere an einem einsamen Strand von Stewart Island an Land getrieben, der südlichsten Insel des Pazifikstaates. Nach Angaben der Umweltschutzbehörde DOC vom Montag war etwa die Hälfte der Wale schon tot. Die anderen mussten eingeschläfert werden.

Über den Grund für die Massenstrandung wird gerätselt. Die Herde war am Samstagabend von einem Wanderer entdeckt worden, der in der einsamen Küstenregion unterwegs war. Anfangs wurde versucht, die noch lebenden Wale zurück ins offene Meer zu bugsieren – jedoch ohne Erfolg. Schließlich entschloss man sich, auch die restlichen Tiere zu töten. Experten vermuten, dass ein Leittier verletzt oder krank wurde, seinen Orientierungssinn verlor und die anderen ihm dann folgten. Möglicherweise gerieten die Wale aber auch in eine Strömung oder wurden von Haien angegriffen.

Grindwale – auch Pilotwale genannt – werden bis zu acht Meter lang und erreichen ein Gewicht von bis zu drei Tonnen. In Neuseeland kommt es immer wieder vor, dass sich Wale an Strände verirren. Im Februar vergangenen Jahres waren sogar mehr als 300 Wale gestrandet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Dutzende Grindwale in Neuseeland gestrandet und verendet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zockl
zockl
Superredner
14 Tage 13 h

Es gibt wichtigere Themen – die Mittelschicht – das Bürgertum steht auf in Frankreich – und die Berichterstattung in allen europäischen Medien wird auf möglichst kleiner Flamme gekocht – es braucht Gilets jaunes in ganz Europa!

Sag mal
Sag mal
Kinig
14 Tage 11 h

Arme Seele.Nicht mal ein Bericht Sind Dir Diese wundervollen Tiere wert.

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
14 Tage 10 h

Ich vermute die armen Tiere haben den Magen voller Plastikmüll…ich beobachte Grindwale oft während meines Urlaubs…
Der Mensch ist die Wurzel allen Übels…. leider!!!!!!!!!!!!!!!!!

wpDiscuz