Einsatzkräfte an der Unglücksstelle in Stainz

Eine Tote und Verletzte bei Busunfall in der Steiermark

Dienstag, 23. August 2022 | 13:45 Uhr

Bei einem schweren Unfall Dienstagfrüh nahe dem weststeirischen Stainz (Bezirk Deutschlandsberg) ist eine 63-jährige Frau in einem Kleinbus ums Leben gekommen, sechs weitere Insassen wurden verletzt, hieß es in einer Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Der Bus mit einem rumänischen Kennzeichen war mit acht Personen besetzt und kam gegen 4.00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab.

An Bord waren sieben Frauen im Alter von 42 bis 63 Jahren, allesamt Pflegediensthelferinnen, und der 51-jährige Lenker. Warum dieser von der regennassen Straße abkam, sich überschlug und gegen eine Böschung prallte, ist noch unklar. Für die älteste der Insassen kam jede Hilfe zu spät, sie konnte wegen schwerer Kopfverletzungen nur noch tot aus dem Bus geborgen werden. Die anderen Frauen wurden laut der Freiwilligen Feuerwehr Pirkhof teilweise eingeklemmt. Sie kamen aber mit leichten Verletzungen davon.

Die Staatsanwaltschaft Graz hat das Fahrzeug sicherstellen lassen. Der Lenker wurde am Vormittag von der Polizei vernommen, weitere Ermittlungen seien aber nötig. Die Verletzten wurden in die Spitäler nach Deutschlandsberg, Wagna und Graz gebracht. Die Obduktion des Leichnams wurde ebenfalls angeordnet. Das rumänische Konsulat wurde verständigt und wird die Angehörigen der toten Frau verständigen, so die Polizei.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz