Elsas: Böller reißt Mann Kopf ab

Einige Tote durch Böller und Feuerwerkskörper in Europa

Freitag, 01. Januar 2021 | 20:31 Uhr

Trotz weitgehender Verbote von Feuerwerken und Böllern ist es in der Silvesternacht in mehreren Ländern Europas zu schweren Zwischenfällen mit diversen Krachern gekommen. Im französischen Elsass starb ein 25-jähriger Mann nachdem ihm ein Feuerwerksmörser den Kopf abgerissen hatte. In Italien starb ein 13-Jähriger an Bauchverletzungen, die ein Knallkörper ausgelöst hatten. Und in Deutschland kam ein 24-Jähriger beim Abfeuern selbstgebastelter Pyrotechnik ums Leben.

Der Feuerwerksmörser habe dem jungen Mann in der französischen Gemeinde Boofzheim “den Kopf abgerissen”, teilte die Präfektur Bas-Rhin, nahe der Grenze zu Deutschland, mit. Ein 24-jähriger Mann sei im Gesicht verletzt worden und liege im Krankenhaus. Die beiden Männer seien mit dem Feuerwerksmörser auf der Straße zugange gewesen, gab die Polizei bekannt. Die Präfektur Bas-Rhin hatte den Verkauf und Kauf von Feuerwerkskörpern für den gesamten Monat Dezember verboten.

Ein Todesopfer und 79 Verletzte – das war die Bilanz der Neujahrsfeiern unter Corona-Bedingungen in Italien. 23 Personen wurden ins Spital eingeliefert, teilte die Polizei mit. Die Zahl der Verletzten war wegen der landesweiten strikten Ausgangsbeschränkungen und Böllerverbote wesentlich geringer als in den vergangenen Jahren.

Bei einer Silvesterfeier in Asti in der norditalienischen Region Piemont kam ein 13-Jähriger ums Leben. Der Bub erlag schweren Bauchverletzungen, wahrscheinlich von einem Knallkörper verursacht. Auch eine Schussverletzung wird nicht ausgeschlossen. Eine Obduktion soll die Todesursache klären.

Im deutschen Bundesland Brandenburg starb nach einem Bericht der dpa ein 24-Jähriger bei einem Unfall mit Pyrotechnik. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde kurz nach Mitternacht selbst gebaute Pyrotechnik gezündet. Das Opfer soll sich mit einer Gruppe auf einem unbebauten Privatgrundstück aufgehalten haben. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben, sagte ein Sprecher.

In Bosnien-Herzegowina kamen bei einer Silvesterparty in einem Wochenendhaus acht junge Menschen ums Leben. Die vier Männer und Frauen im Alter von rund 20 Jahren erlagen einer Rauchgasvergiftung, wie die kroatische Nachrichtenagentur Hina unter Berufung auf die Polizei im bosnischen Kanton Westliche Herzegowina berichtete.

Nach einer wegen Corona-Auflagen illegalen Silvesterparty in Belgien wurde die Leiche einer 59 Jahre alten Frau entdeckt. Dies meldete die Nachrichtenagentur Belga am Freitag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Ostflandern. Die Tote sei gegen 04.00 Uhr morgens gefunden worden, hieß es. Die Zeitung “Het Laatste Nieuws” schrieb, die Frau sei bei einem Streit ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft wollte sich zur Todesursache jedoch noch nicht äußern.

Einen traurigen Vorfall gab es auch in der südwestfranzösischen Region Dordogne: Dort wurde ein Mann in der Silvesternacht durch einen Schuss getötet. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Bergerac am Freitag berichtete, wurde der 27-Jährige am Brustkorb getroffen und starb noch an Ort und Stelle. Der mutmaßliche Schütze kam in Untersuchungshaft, erste Nachforschungen wurden eingeleitet.

Von: APA/Ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Einige Tote durch Böller und Feuerwerkskörper in Europa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 9 h

Darwin ist unbanmherzig.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

@Neumi
Manchmal hat er ein Nachsehen:
“Silvester-Horror in Niedersachsen
Dach angehoben, Wände versetzt: Drei Männer durch selbstgebauten Böller verletzt”
https://www.focus.de/panorama/welt/silvester-horror-in-niedersachsen-dach-angehoben-waende-versetzt-drei-maenner-durch-selbstgebauten-boeller-verletzt_id_12826765.html

Faktenchecker
25 Tage 8 h

`Neumi
@In der Auswahl der Grundschüler?

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 8 h

Bei jedem Feiertag wird einer begnadigt 🙂

schlauer
schlauer
Grünschnabel
25 Tage 6 h

Die Leit kennens nit lossen bzw. gegen Blödheit ist koan Kraut gewochsen, leider🙏

sunshine
sunshine
Superredner
25 Tage 6 h

Mit böllern darf man jung sterben, an Corona im Alter nicht. Sollte das nicht zu bedenken geben?

fassungslos
fassungslos
Grünschnabel
24 Tage 23 h

@sunshine so an bullsh… Schreibm, prutal. Wie konnmanen so epas vogleichn? Viel leit mochn mi oanfoch lei sprachlos

Ars Vivendi
24 Tage 13 h

@fassungslos..des mit dem “Schreibm” isch wirklich brutal 🤪🤣

traktor
traktor
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

wer schuld an solchen vorfällen ist soll einsatz und krankenhaus aus dem eigenen sack bezahlen!!!

Ars Vivendi
25 Tage 8 h

Da hatten meine Kumpels und ich in unserer Jugend mindestens einen Schutzengel, dass uns mit den selbstgebastelten “Raketen”, gefüllt mit einer Mischung aus Unkrautvernichter und Zucker, nichts passiert ist.

wpDiscuz