Aiut Alpin im Einsatz

Elf Monate altes Kind beinahe erstickt

Montag, 15. August 2022 | 09:48 Uhr

St. Christina – Nur ein kurzer Augenblick der Unaufmerksamkeit hat gereicht: Eltern, die derzeit ihren Urlaub in Südtirol verbringen, sahen nicht, wie sich ihr elf Monate altes Kind einen unbekannten Gegenstand in den Mund steckte und beinahe erstickt wäre.

Die Familie verbringt ihren Urlaub in einem Hotel in St. Christina in Gröden. Der Sohn hat sich glücklicherweise wieder erholt.

Die Eltern waren jedoch beunruhigt und wählten die Notrufnummer 112, berichtet die italienische Tageszeitung Alto Adige. Der Notarzthubschrauber des Aiut Alpin Dolomites ist ausgerückt.

Weil der Arzt nicht bestimmen konnte, was der Bub genau geschluckt hat, wurde er ins Bozner Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde eine Magenspülung vorgenommen.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Elf Monate altes Kind beinahe erstickt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Zum Glück nochmal gut gegangen..

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Güit guit gong 😊

Wunder
Wunder
Tratscher
1 Monat 18 Tage

So schnell kann was passieren…
Zum Glück ist die Geschichte gut ausgegangen…

Guennl
Guennl
Superredner
1 Monat 18 Tage

einen unbekannten Gegenstand…

Weil der Arzt nicht bestimmen konnte, was der Bub genau geschluckt hat,
wurde er ins Bozner Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde eine
Magenspülung vorgenommen.

Und was wurde ausgespült?

wpDiscuz