Vier Blutgerinnsel nach Impfung gemeldet

EMA prüft Thrombosefälle nach Johnson & Johnson-Impfung

Freitag, 09. April 2021 | 19:23 Uhr

Nach Berichten über vier Thrombosefälle nach einer Impfung mit dem Corona-Vakzin des US-Herstellers Johnson & Johnson prüft die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) einen möglichen Zusammenhang. Wie die EMA am Freitag mitteilte, wurden drei Thrombosefälle in den USA gemeldet und ein weiterer im Rahmen einer klinischen Studie an einem nicht näher genannten Ort. Einer der Fälle verlief demnach tödlich.

Das Johnson & Johnson-Vakzin war Mitte März als viertes in der EU zugelassen worden, ist dort aber im Gegensatz zu den USA noch nicht im Einsatz. Die EU-Kommission geht davon aus, dass der Wirkstoff ab dem 19. April geliefert wird. Insgesamt sollen im zweiten Quartal 55 Millionen Dosen geliefert werden. Anders als bei den anderen Impfstoffen ist hier nur eine Impfspritze für einen umfassenden Schutz nötig.

Österreich erwartet bereits in der kommenden Woche 16.800 Dosen, geht aus dem Impf-Dashboard hervor. Bis Anfang Mai – inklusive Kalenderwoche 17 – sollen dann 48.000 Impfdosen verfügbar sein.

Wie beim Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca und dem russischen Vakzin Sputnik V handelt es sich beim Vakzine von Johnson & Johnson um einen Vektorvirenimpfstoff. Dabei wird als Vektor ein sogenanntes Adenovirus genutzt. Dieses löst normalerweise eine gewöhnliche Erkältung aus, wurde jedoch so verändert, dass es sich nicht vermehren kann.

Vorprüfungen der US-Arzneimittelbehörde FDA, die dem Vakzin Ende Februar eine Notfallzulassung erteilte, bescheinigen dem Präparat von Johnson & Johnson eine sehr hohe Wirksamkeit. Demnach verhinderte das Mittel in einer großen klinischen Studie in den USA schwere Erkrankungen zu 85,9 Prozent. Ein weiterer Vorteil des Impfstoffs ist, dass er bei normalen Kühlschranktemperaturen lagerbar ist.

Der Vorstand der Universitätsklinik für klinische Pharmakologie der MedUni Wien, Markus Zeitlinger, hatte am Donnerstag bereits im Gespräch mit der APA darauf hingewiesen, dass Thrombosen auch andere Vektorimpfstoffe gegen Covid-19 betreffen können. “Warum genau, wissen wir nicht.” Das Phänomen sei sehr spezifisch und bei den mRNA-Vakzinen bisher nicht aufgetreten.

Von: APA/AFP/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "EMA prüft Thrombosefälle nach Johnson & Johnson-Impfung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
27 Tage 19 h

Gut, dass geprüft wird. Ich fühle mich wohl behütet.

“Eine Impfpflicht kann in Demokratien “als notwendig angesehen werden”,

das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. ”

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/politik/eu-urteil-impfpflicht-tschechien-egmr-100.html

PuggaNagga
27 Tage 16 h

@Faktendreher
Lass dich an allen Gliedmaßen impfen. Du bist dann sicher und geborgen.

Jiminy
Jiminy
Kinig
27 Tage 16 h

mit Impfstoffe die noch keine Definitive Zulassung haben und also noch in einer Testphase sind, und wo schwere Nebenwirkungen auftreten können?? Diese Art von Demokratie gefällt mir kein Bisschen!! NEIN zur Pflicht! Es gibt mehr als genug (Frei)willige um die erwünschte Herdenimmunität zu erreichen!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
27 Tage 16 h

Der Europäische Gerichtshof kann mich mal…

Horti
Horti
Tratscher
27 Tage 16 h

@faktenverdreher, In dem Artikel geht es um Impflicht für kleine Kinder. Sprich Hepatitis, Masern, ect. Ich fass es nicht welchen Unsinn Sie hier loslassen.

Black Lady
Black Lady
Grünschnabel
27 Tage 19 h

Warum genau, wissen wir nicht!!!!
Was wissen wir dann noch alles nicht?

giu_
giu_
Neuling
27 Tage 18 h

„Einen möglichen Zusammenhang“. I glab de sein fern fa dr Realität!

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 14 h

Das ist eben Wissenschaft im Gegensatz zur Philosphie: So lange etwas nicht nachgewiesen ist, ist es bestenfalls möglich.
Es gibt da den Witz, (einen Teil davon erspar ich dir), wo ein Mathematiker in England vom Zug aus ein schwarzes Schaft sieht. Seine Aussage darüber: Es gibt in England zumindest eine Wiese, auf der mindestens ein Schaf steht, das auf einer Seite schwarz ist.
Jede Annahme, die darüber hinausgeht, ist eben das: eine Annahme.

Offline
Offline
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

@Neumi..👍dein Optimismus in Ehren. Aber glaubst du im Ernst, dass dich Viele verstanden haben ?

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

@Neumi stimmt schun wia du sogsch ober monche sochen hoben holt a mit Logik zu tian! Es isch logisch, dass wenn i mittn auto jemanden unfohr denjenigen umbringen konn.. die Wissenschaft, bzw in dem falle der Techniker, isch dazu da zu ergründen bei welcher Geschwindigkeit oder Umständen hel eintrifft… genau es gleiche bei Impfungen isches logisch dass es einige Nebenwirkungen gibt und de sollte die wissenschaftlich AKTIV suchen, i glab ober eher es werrt do mear vertuscht

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 2 h

@Offline Ich glaube, das Bild mit dem einseitig schwarzen Schaf hat es in die meisten Köpfe geschafft.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
27 Tage 14 h

wos isch wenn des erscht der unfong von Nebenwirkungen isch? bin gespannt auf die negsten Monate /Jahre wos do olls no. ans Licht kimmp

Runningman
Runningman
Neuling
27 Tage 16 h

Na und..Blutgerinnsel? Nimmt der Südtiroler doch in Kauf solange der Jesolo Urlaub nicht gefährdet ist..

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

kennen sie gern in überfüllten jesolo oi fohren, nor hon i laare, und vor allem saubere!, berge do 😂

Tina1
Tina1
Neuling
27 Tage 3 h

Reisende soll man nicht aufhalten. 😉

Coco
Coco
Neuling
27 Tage 17 h

Werde mich nicht impfen lassen!!!

Faktenchecker
27 Tage 12 h

Schön!

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
27 Tage 10 h

@Coco:
Ich schon, denn im Gegensatz zu Covid füllen die Impfungen anscheinend nicht die Intensivstationen und ich kann gerade so noch die offensichtlichsten Tatsachen wahrnehmen.

Runningman
Runningman
Neuling
27 Tage 17 h

Toll…😂

Lippert
Lippert
Grünschnabel
27 Tage 16 h

@Runningman
Toll wenn ein weiterer Trumpf gegen die Pandemie nicht sticht?
Lieber zu Hause absitzen ein paar Jahre?

inni
inni
Superredner
27 Tage 12 h

… foscht liaber dem Ansteckungsrisiko ausgsetzt sein als a Thromboserisiko einzugian.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
27 Tage 10 h

@inni:
Da die Intensivstationen nicht voll mit Impfgeschädigten sind, würd ich mal sagen, nö .. eher nicht.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

di glab je jünger umso interessanter isch genau hel! und deswegen find i denn greenpass so gefährlich, weil hem gibs illegale corona partys wo uaner positiv isch und die ondern sich unstecken lossen, genau wia bei de babypatys dass sie die kinder kronkheiten schneller kriagen… ober soviel Logik trau i in die Politiker kaum zua weil olle lei blind af israel schaugen 🙈

Evi
Evi
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

Geahts schun wieder los…

wpDiscuz