Mit Kopfverletzungen im Spital aufgenommen

Ermittlungen nach Tod eines Säuglings in NÖ

Samstag, 29. Juli 2017 | 13:20 Uhr

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach dem Tod eines vier Monate alten Buben aus dem Weinviertel, bestätigte ein Sprecher der Landespolizeidirektion NÖ einen Bericht der “Kronen Zeitung”. Das Baby war am 16. Juli mit Kopfverletzungen im Wiener Donauspital aufgenommen worden, wo es zwei Tage später verstarb.

Aufgrund der Art der Verletzungen verständigte das Krankenhaus die Polizei. Das Landeskriminalamt NÖ sowie die Staatsanwaltschaft Korneuburg haben daraufhin die Ermittlungen gegen die Eltern wegen des Verdachts der Misshandlung aufgenommen, sagte der Polizeisprecher. Im Lauf der kommenden Woche sollen erste Ermittlungsergebnisse vorliegen.

Von: apa