Die Täter sind flüchtig

Erneut brutale Attacke im Linzer Volksgarten

Donnerstag, 10. August 2017 | 11:10 Uhr

In der Nacht auf Donnerstag sind im Volksgarten in Linz rund acht Männer auf einen 17-Jährigen losgegangen. Laut Polizei erlitt der Jugendliche eine Rissquetschwunde auf der Stirn und Prellungen. Die Täter sind flüchtig.

Das Opfer gab an, zunächst von drei Männern angesprochen worden zu sein. Er habe sie ignoriert, da er sie nicht verstanden habe. Plötzlich sei er einer größeren Gruppe gegenübergestanden. Zeugen gaben an, die Angreifer hätten ihre Gürtel um die Fäuste gewickelt und so auf den 17-Jährigen eingeschlagen. Dann seien sie davongelaufen.

Der Überfallene erlitt eine Rissquetschwunde auf der Stirn sowie Prellungen am ganzen Körper und wurde in das Linzer Unfallkrankenhaus eingeliefert. Laut Angaben von Zeugen dürfte es sich bei den Angreifern um Afghanen gehandelt haben, berichtete die Polizei. Die Ermittlungen liefen am Donnerstag noch.

Bereits Ende Juli hatte es in Linz zwei blutige Auseinandersetzungen im Volksgarten und vor dem nahen Hauptbahnhof gegeben. Dabei handelte es sich um Konflikte zwischen verschiedenen Nationalitäten, wobei Streitigkeiten um Frauen offenbar auslösend gewesen waren.

Von: apa