Zwei Mitarbeiterinnen und vier Kinder sind infiziert

Erneut Coronafälle an Kindergarten und Schule in Wien

Dienstag, 26. Mai 2020 | 16:29 Uhr

Sechs Infektionen mit dem Coronavirus an einem Kindergarten in Hietzing sowie eine Ansteckung bei einem Schulkind in Alsergrund sind am Dienstag in Wien registriert worden. Der Kindergarten, in dem zwei Mitarbeiterinnen und vier Kinder positiv getestet wurden, wurde vorübergehend geschlossen. An der Schule kamen die Klasse bzw. die Lehrkraft des betroffenen Kindes in Quarantäne.

Im Kindergarten hatte eine der beiden betroffenen Mitarbeiterinnen in der Vorwoche von ihrer Coronavirus-Infektion erfahren. Als Folge wurden alle Kollegen sowie die Kinder in der Einrichtung getestet, insgesamt rund 40 Personen. Davon sind noch einige Resultate ausständig.

An der Volksschule in Alsergrund bestätigte sich nur ein Verdachtsfall. Nach der Infektion der Mutter eines Geschwisterpaares an der Einrichtung wurden die beiden Kinder getestet – eines positiv, das andere negativ. Die Klasse des infizierten Kindes sowie die Lehrkraft müssen nun in Quarantäne und werden getestet, das Geschwisterkind bleibt ebenfalls mindestens 14 Tage daheim. Für den Rest der Schüler geht der Unterricht weiter.

Nicht bestätigt haben sich dagegen zwei Verdachtsfälle am Lycee Francais, wo der Vater der beiden Kinder positiv auf Covid-19 getestet wurde. Die beiden Kinder werden trotzdem zumindest für 14 Tage zu Hause bleiben.

Von: apa