Bei Bordeaux wüten wieder Waldbrände

Erneut großer Waldbrand bei Bordeaux

Dienstag, 13. September 2022 | 13:08 Uhr

Nach zwei schlimmen Waldbränden in den vergangenen zwei Monaten ist in der Gegend von Bordeaux erneut ein großer Brand ausgebrochen. Mehr als 500 Einwohner hätten ihre Häuser verlassen müssen, teilte die Präfektur am Dienstag mit. Bisher seien bei dem Feuer etwa 40 Kilometer westlich von Bordeaux vier Häuser und 1300 Hektar Land abgebrannt. Am Montag war das Thermometer in Bordeaux erneut auf 37,5 Grad geklettert.

Etwa 340 Feuerwehrleute, mehrere Löschflugzeuge und Hubschrauber sind derzeit im Einsatz. Es wird Verstärkung aus anderen Landesteilen erwartet. Das Feuer breitete sich wegen der hohen Temperaturen und des starken Windes schnell aus. In der Nacht verdreifachte sich die erfasste Fläche. Selbst ein halbstündiger Regenschauer konnte das Feuer nicht eindämmen.

Im Juli und August waren in der Gegend um die Dune du Pilat bereits 30.000 Hektar Wald abgebrannt. Wissenschafter sehen in den zunehmenden Hitzewellen und Waldbränden Auswirkungen des Klimawandels. In Frankreich war der diesjährige Sommer der bisher heißeste überhaupt.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz