Einer der beiden Patienten ist in Bordeaux in Behandlung

Erste Fälle von Coronavirus in Europa

Freitag, 24. Januar 2020 | 23:01 Uhr

Das Coronavirus hat mit den ersten beiden bestätigten Krankheitsfällen in Frankreich Europa erreicht. Ein Patient liege in Paris im Krankenhaus, der andere in Bordeaux, erklärte die französische Gesundheitsministerin Agnes Buzyn am Freitag bei einer Pressekonferenz. Beide seien in China gewesen. Es sei wahrscheinlich, dass es weitere Fälle geben werde.

In den USA gab es unterdessen den zweiten bestätigten Krankheitsfall in Chicago bei einem Reisenden aus Wuhan, wo die Krankheit ausgebrochen war. Die Behörden in China schränken die Reisefreiheit im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus unterdessen immer stärker ein. Touristische Ziele wie Teile der Chinesischen Mauer oder die Verbotene Stadt in der Hauptstadt Peking wurden geschlossen. In zehn Städten in der Provinz Hubei wurde der öffentliche Personennahverkehr ausgesetzt.

Der Patient in Bordeaux sei 48 Jahre alt und vor zwei Tagen von einer Reise aus China zurückgelehrt, die auch einen Aufenthalt in Wuhan umfasst habe, sagte Buzyn. “Er liegt auf einem Isolierzimmer, um jeglichen Kontakt mit der Außenwelt zu verhindern. Es geht ihm gut.” Über den Fall in Paris habe sie noch keine Informationen.

Buzyn riet allen Reisenden, die aus China kommen, bei den kleinsten Anzeichen von Atemschwierigkeiten und Fieber sofort zu reagieren. Sie sollten dann aber nicht eigenmächtig ins Krankenhaus gehen, sondern einen Notruf wählen, wo sie Auskunft erhielten, was weiter zu tun sei.

In Großbritannien wurde zusätzliches medizinisches Personal am Londoner Flughafen Heathrow eingesetzt, wie die Gesundheitsbehörde PHE am Freitag mitteilte. Für 14 Verdachtsfälle konnte indes Entwarnung gegeben werden.

Die Zahl der Menschen, die dem bis vor kurzem unbekannten Erreger erlagen, stieg auf 26. Mindestens 830 Menschen haben sich nach offiziellen Angaben infiziert. Die Weltgesundheitsorganisation WHO rechnete mit weiteren Krankheitsfällen und sprach von einem “chinesischen Notfall”, sah aber das Ausmaß einer Epidemie von internationaler Bedeutung bisher nicht erreicht.

US-Präsident Donald Trump lobte China für seinen Kampf gegen das Coronavirus. “China arbeitet sehr schwer, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern”, schrieb Trump auf Twitter. “Die USA würdigen diese Bemühungen und Transparenz. Es wird alles gut ausgehen. Im Namen des amerikanischen Volkes möchte ich besonders Präsident Xi danken!”

Am Samstag beginnt nach dem chinesischen Kalender das Jahr der Ratte. Die Feiertagswoche zur Jahreswende startete bereits am Freitag. Sie wird traditionell von Millionen Menschen für Reisen genutzt. Die Behörden befürchten deshalb, dass sich die Ausbreitung des Virus deutlich beschleunigen könnte und versuchen mit vorbeugenden Maßnahmen gegenzusteuern. Die Bürger wurden aufgerufen, Menschenansammlungen zu meiden.

Die am stärksten betroffene zentralchinesische Millionenmetropole Wuhan – Hauptstadt der Provinz Hubei – wurde bereits praktisch abgeriegelt. Bahnhöfe wurden geschlossen, Flüge hin und von der Stadt mit elf Millionen Einwohnern ausgesetzt. An den Ausfallsstraßen, aber auch im Stadtbereich wurden Kontrollstellen eingerichtet. Ein Hochgeschwindigkeitszug nahm im Hauptbahnhof keine Passagiere auf, lediglich zehn Passagiere durften den Zug verlassen. “Ich muss zu meiner Familie”, klagte ein Passagier mit zwei Koffern vor dem Bahnhofsgebäude, der seinen Namen nicht nennen wollte.

Wiederaufkeimende Ängste vor dem Coronavirus drückten die New Yorker Börsen nach einem Rekordlauf am Freitag ins Minus. Kräftige Aufschläge bei Intel begrenzten allerdings die Kursverluste am Gesamtmarkt.

Das österreichische Außenministerium riet von nicht notwendigen Reisen in die zentralchinesische Provinz Hubei ab. Wie Ministeriumssprecher Peter Guschelbauer in Wien mitteilte, wurde für Hubei ein hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 3) angenommen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Erste Fälle von Coronavirus in Europa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Septimus
Septimus
Universalgelehrter
27 Tage 10 h

Der WHO…sah keinen Grund, eine gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite auszurufen…u.s.w.🤔🤔🤔…was für ein nutzloser Verein.Im welchen Interesse handeln diese Bürokraten…anscheinend nicht für die Menschheit…eher für irgend welche Pharmakonzerne…ziemlich fahrlässig…😠😠😠

Gievkeks
Gievkeks
Grünschnabel
27 Tage 6 h

@Septimus:
Und wennses getun hättn tatn 5 ondere Hansln do schreiben wos des für a unnötige Panikmoche isch 😉

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
27 Tage 5 h

man muss aber auch
nicht gleich die komplette Panik ausrufen !!!!

Staenkerer
27 Tage 5 h

i können nn mir vorstelln das der grad zwischn zu früh panik verbreitn und spot warnen hauchdünn isch! großstädteweiß leit “einsperrn” bezw. pendler aussperrn muaß schun guat überleg wern! dort sein a de leit von orbeit, tourismus obhängig, desholb worscheinlich de spote entscheidung!
wenn es a “seuche” ischwor eh oan erkronkter schun zuviel, je noch der zeitsponne der übertragungszeit bis zum nochweiß wos es für kronkheit isch!

hundeseele
hundeseele
Tratscher
27 Tage 5 h

Die WHO ist ein doppelbezahlter Verein von unseren Steuergeldern und zusätzlichen (mehreren Millionen) Geldern der Pharmaindustrie für die sie eigentlich arbeiten.
Ein geheilter Patient-ist kein Kunde mehr-besser jemand der Jahrzehnte lang immer brav Medikamente braucht-so das Credo der Pharmaindustrie,unterstützt vom WHO

Costa
Costa
Superredner
27 Tage 5 h

Oder aber hat die WHO hat Experten, die sich mit solchen Situationen auskennen, dies z.B. bei den Ebola-Ausbrüchen beweisen konnten und diese besser als irgendein Kommentator entscheiden können, ob Maßnahmen zielführend sind oder nicht.

ma che
ma che
Superredner
27 Tage 4 h

Weils ein Witz ist. In China gibts andere Standarts was Hygiene und Sanität betrifft. Bei uns ist so eine Infektion kein Problem, außer du bist Immungeschwächt, aber dann ist eine normale Grippe genauso gefährlich.

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

@ma che
Die angegebenen Zahlen von Infizierten und Toten können niemals stimmen. Denn sonst würde die Regierung in China keine so drastischen Massnahmen ergreifen….
oder…..
Genau wie eine künstliche Klima-Panik ist doch eine künstliche Virus-Panik genauso vorteilhaft für die Eliten. Die chinesische Regierung kann problemlos dadurch Zwangsmaßnahmen durchsetzen, die Kontrolle verschärfen, Regime-Kritiker eliminieren (sind halt am Virus gestorben) und eine schwächelnde Wirtschaft, einen Fall der Aktienstände oder gar einen Crash erklären. Und wenn man in Europa auch 3 Fälle findet, kann man hier die Panik auch schüren. Ich glaube eine Virus-Panik ist für die Eliten noch besser als eine Klima-Panik…

Costa
Costa
Superredner
27 Tage 2 h

@Septimus
Oder aber China hat nach SARS dazugelernt, hat nicht Lust international abgewatscht zu werden und sich vorwerfen zu lassen, nicht rechtzeitig reagiert zu haben und so Totesfälle nicht verhindert zu haben.
Aber konspirativer Eliten-Quatsch ist natürlich auch möglich.🙄

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

@Costa
Ich persönlich vermute….🤔
Der höchstwahrscheinlich im Labor gezüchtete Virus ist schon längst in Europa,ich sage nur Schiffe, 🚢Flugzeuge ✈️…u.s.w.
Die Zahl der Toten, durch die spanische Grippe, betrug damals knapp 50 Mio. Wenn das ein synthetischer Virus sein sollte, dann haben die “Erbauer” dem eine Virulenz gegeben, da ist die spanische Grippe ein netter Schnupfen, mit 37,5 Grad Temperatur, dagegen.
Die nächsten Tage und Wochen werden sehr interessant….🤔🤔

Costa
Costa
Superredner
27 Tage 13 Min

Glaubst du das, was du da schreibst? Echt?

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 23 h

@septimus
Ins Schwarze getroffen 👍 das Virus ist in der Stadt Wuhan ausgebrochen. Was für ein Zufall 🙄 wo sich Chinas biolabor der Stufe 4 befindet, wo man den Erreger Sars untersuchte. Nachzulesen hier: https://www.nature.com/news/inside-the-chinese-lab-poised-to-study-world-s-most-dangerous-pathogens-1.21487
Es gibt zudem schon ein US Patent auf einem Impfstoff für das Coronavirus. 2015 eingereicht und Ende, eine jahr vor den Ausbruch, zugelassen. Siehe hier:
https://patents.justia.com/patent/10130701
Also Zufälle gibts …

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

@Costa
Meine Lebenserfahrung hat mich gelehrt mit allem zu rechnen…denn nichts ist so wie es ist…oder uns präsentiert wird…anytime now…

Costa
Costa
Superredner
26 Tage 21 h

@Mistermah
Ja, Zufälle gibt’s. Und weltweit gibt’s noch viele andere Labore, die Mikroben untersuchen, mit denen niemand in Kontakt treten möchte.
Was den Impfstoff angeht … wie soll ich’s sagen … der ist für Geflügel gedacht; steht im zitierten Artikel. Denn es gibt nicht DAS Coronavirus, sondern es gibt tausend verschiedene, die nicht nur Menschen, sondern auch Tiere infizieren können.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

@ma che
falsch es gibt die leichte Infektion, die ist normalerweise harmlos und mit Antibiotika bekommt man es im Griff und es gibt die schwere, die greift die Lunge an und die Lunge versorgt den Körper mit Sauerstoff und die kann auch zum Tode führen…

Costa
Costa
Superredner
26 Tage 20 h

@Aurelius
Antibiotika gegen Viren ? …. nö.

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 20 h
@costa Ja gibts. Aber in keinem dieser Orte trat das Virus auf! Es tritt genau in Wuhan erstmalig auf. Nicht zb in Peking oder einer anderen großen Stadt in China. Wieviele Städte gibt es in China, warum nicht dort?? Google hilft! Nein genau dort wo das biolabor mit den Sars Virus liegt. Nein steht da nicht dass es für Geflügel ist! Es wurden Geflügelzellen benützt. Und jeder Impfstoff muss zuerst durch Tierversuche. Das ist lediglich das Patent und hat nichts mit der Verwendung zu tun. Ein Impfstoff für den Menschen würde bei entsprechender Panik, sofort (ohne vielleicht ausreichend getestet) zur… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 19 h

@aurelius
Es geht hier um ein Virus. Da kannst du Antibiotika fressen, bis du an einer Überdosis stirbst. Übrigens braucht es gar nicht soviel davon. Antibiotika würden nur bei zusätzlichen, durch schwächung des immunsystem eingefangenen bakteriellen Infektionen etwas nützen. Aber nicht gegen das Virus.

Gievkeks
Gievkeks
Grünschnabel
26 Tage 19 h

@Mistermah:
Coronavirus bezeichnet nur die Gruppe von Viren. Es gab auch schon Ausbrüche von Coronaviren beim Menschen z.B. 2003 und 2012
Für das aktuelle Virus gibt es keinen Impfstoff. Da ist deine schöne Verschwörungstheorie leider wieder mal nix wert.

@Septimus:
Tja, was soll man zu dem ganzen Gelaber noch sagen…

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
26 Tage 13 h

@septimus:
Bist du jetzt für oder gegen Panikmache? Oder bezahlen dich auch die Eliten um im SN Forum Angst zu schüren und ungewollte Kommentatoren zu eliminieren? 😄

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
26 Tage 13 h

@ma che:
Gerade macht ein neues Virus die Runde aber du weisst bereits genau fürcwen es gefährlich ist? Prof. Dr. Ma Che erleuchte die Welt!
@aurelius:
Wieder mal Viruserkrankungen mit Antibiotika behandeln? Applaus!

ma che
ma che
Superredner
26 Tage 12 h

@Aurelius
Einen Virus mit Antibiotika in den Griff bekommen. Du bist ja ein Experte 🤣

kaisernero
kaisernero
Tratscher
26 Tage 12 h

genau so isches…..!!!! Die leit konn man nia richtig mochen.. sou oder sou

traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

@Aurelius
ein virus kann man mit antibiotika nicht bekämpfen

Costa
Costa
Superredner
26 Tage 7 h

Das Leben wäre einfacher, wenn hier nicht hochspezialisierte Artikel zur Untermauerung der eigenen Fantasien verlinkt würden, die selbst nicht gelesen und verstanden wurden:
“The vaccine may be administered to hatched chicks or chickens, for example by eye drop or intranasal administration. Although accurate, these methods can be expensive e.g. for large broiler flocks.” Und damit sind keine Tests gemeint, sondern der Verabreichungsmodus. Ziel sind Geflügelfarmen und nicht Menschen, das ansuchende Forschungsinstitut bescgätigt sich mit Krankheitserregern, die Tiere befallen. Lesen hilft!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Das kommt davon wenn Fledermaussuppe auf dem Speiseplan steht. 🦇

Staenkerer
27 Tage 5 h

übertragung nit wegn an essn!
zur erinnerung: de pest hobn a nit de, heute no verhassten, rattn übertragen, sondern de flöhe!

planB
planB
Grünschnabel
27 Tage 7 h

Manchmal habe ich das Gefühl man will eine Verbreitung. Wenn nicht jetzt Maßnahmen ergriffen werden, ja um himmels willen, wann denn dann??

Costa
Costa
Superredner
27 Tage 3 h

Solche Situationen müssen für Verschwörungstheoretiker doch wie Ostern und Weihnachten zugleich sein.

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 23 h

@costa
Es sind einfach zuviel Zufälle in der Geschichte.
Siehe mein Beitrag oben. Trotzdem kann es auch Zufall sein und man kann auch nicht wegen ein paar Tote in Panik gehen. Das grippevirus tötet jedes jahr bis zu 500000 Menschen. Da sind wir Welten entfernt und es wird auch nicht die komplette Quarantäne ausgerufen. Am ende wird wie bei Sars und Mars nicht allzu viel passieren. Hoffe ich … denn früher oder später kommt der Killer sicher.

ick
ick
Grünschnabel
27 Tage 11 h

hoffentlich kemmen de Viren net mit Ali Express bis zu ins 😁

traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

ick@
das wäre bei einem virus leicht möglich

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

die Globalisierung macht’s einem Virus leicht

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
26 Tage 20 h

Und irgendwenn gibs an virus, gegen den kuan antibiotikum mehr gewochsen isch sogen wissenschoftler.
Der mensch zerstört sich selber 🤷🏻‍♂️

traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

@1litermuelch
auch für dich! antibiotika hilft bei keinem virus

wpDiscuz