Fußgänger mit Gesichtsmasken in Hongkong

Erster Coronavirus-Fall in Afrika aus Ägypten gemeldet

Freitag, 14. Februar 2020 | 22:14 Uhr

Ägyptens Regierung hat den ersten Fall des neuartigen Coronavirus auf dem afrikanischen Kontinent gemeldet. Dabei handle es sich um eine ausländische Person, teilte das Gesundheitsministerium in Kairo am Freitag mit. Zur Nationalität machte das Ministerium keine Angaben. Unklar blieb auch, aus welchem Land die Person nach Ägypten gereist war.

Der Patient zeige keine Krankheitssymptome und werde auf einer Isolierstation behandelt. Bisher war laut der Weltgesundheitsorganisation noch kein Fall von Corona in Afrika bekannt geworden.

Als erstes Land der arabischen Welt hatten die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) Ende Jänner vier bestätigte Fälle des Virus Sars-CoV-2 gemeldet. Mittlerweile sind weitere Ansteckungen hinzugekommen. Bei den meisten der Betroffenen handelt es sich um Chinesen.

Ein Ende der Covid-19-Epidemie (Coronavirus) ist weiter nicht absehbar. Die Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 in China stiegen mit einer neuen Zählweise am Freitag wieder stark. Landesweit sind derzeit in der offiziellen Statistik knapp 64.000 Infektionen erfasst, knapp 1.400 Menschen starben demnach. Die Dunkelziffer liegt Experten zufolge aber deutlich höher.

Der chinesische Staatssender CCTV berichtete, dass sich im Kampf gegen Covid-19 mehr als 1.700 medizinische Helfer wie Ärzte und Krankenhauspersonal angesteckt haben. Mindestens sechs Helfer starben demnach. Die Rückreise von zig Millionen Chinesen, die nach den wegen Covid-19 verlängerten Ferien wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, lässt neue Infektionswellen befürchten.

Weiterhin in Quarantäne sind sechs Rückkehrer, die am 9. Februar in Österreich landeten. Die Reise der sechs Personen führte vergangenen Sonntag von Wuhan nach Großbritannien, dann nach Berlin. Die Tyrolean Air Ambulance brachte sie von Deutschland nach Wien. Eine Mutter und drei Kinder befinden sich in Wien in Quarantäne, ein Kärntner und seine Ehefrau sind in Kärnten in Heimquarantäne.

Das offizielle China gab indes bekannt, die Coronavirus-Epidemie im Griff zu haben. “Durch unsere Anstrengungen ist die Epidemie im Großen und Ganzen unter Kontrolle”, sagte Außenminister Wang Yi am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters während eines Deutschland-Besuchs. Die Regierung habe rigorose und entschiedene Maßnahmen ergriffen. Viele gingen über die internationalen Gesundheits-Vorschriften und die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hinaus.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Erster Coronavirus-Fall in Afrika aus Ägypten gemeldet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
One
One
Superredner
3 Tage 19 h

„Zahl der medienmanipulierten Hirntoten drastisch gestiegen“. Hört endlich auf den Menschen Angst zu machen. Seit 6 Monaten gabs 3 Todesfälle ausserhalb Chinas. In der gleichen Zeit sind in Deutschland wegen links abbiegenden LKW‘s 12 Personen ums Leben gekommen. Nur so zum Vergleich. Vielleicht geht ja beim einen oder anderen ein Lichtlein auf.

Mistermah
Mistermah
Kinig
3 Tage 16 h

@one
Links vorbeifahren war noch nie schlau. Halte dich rechts, dann bist du sicherer 😂

Mistermah
Mistermah
Kinig
3 Tage 16 h

Hirntod nummer eins???
Wer so nen müll schreibt, der sollte sich mal selbst hinterfragen. Seit 6!!!! Monaten 3 Todesfälle??? Das ist schlichtweg falschinformation! Vor einem Monat gab es in China erst 200 Fälle!
Die Medien beschlichtigen zudem und machen alles um keine Panik auszulösen. Da überschlugen sich bei sars ganz anders die Endzeitprognosen. Fakt ist das Virus ist in China außer Kontrolle und ein Bevölkerung so groß wie ganz Europa steht unter Quarantäne! Die Dimensionen sind für dich vielleicht doch zu groß, um sie zu erfassen 🙃

Marisa
Marisa
Tratscher
3 Tage 14 h

Die Krankheit gibt es nicht seit 6 Monaten sondern seit ca. 6 Wochen.

xXx
xXx
Superredner
3 Tage 11 h

benenn dich lieber mal in “zero” um. Den genau so iel hast du verstanden.

Evi
Evi
Superredner
3 Tage 6 h

@Marisa im Oktober sind die ersten Fälle aufgetreten.

One
One
Superredner
2 Tage 19 h

Na wieviele Todesfälle sind es denn dann ausserhalb Chinas? Laut den Medien immer noch 3!

Mistermah
Mistermah
Kinig
2 Tage 17 h

@one
Laut Medien und noch .. richtig 😉
Aber stimmen von Experten, siehe robert Koch Institut, das Virus schlummere versteckt schon weltweit, werden immer lauter.

Spiegel
Spiegel
Tratscher
2 Tage 13 h

6 Monaten die ersten Fällen waren im Dezember oder🤔

Spiegel
Spiegel
Tratscher
2 Tage 13 h

@Mistermah sie müssen verstehen nicht jeder ist so hell wie ein leuchtender Stern am firmament.

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Tage 10 h

@xXx 👌👍👍👍

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
3 Tage 20 h

War ja logisch dass sowas kommt. Isolieren ganze Stadtteile mit x Millionen Menschen, die dich damit gegenseitig anstecken. Und das ist erst der Anfang.

Mistermah
Mistermah
Kinig
3 Tage 19 h

was sollen sie machen? die infizierten auf die ganze welt aufteilen?

Jiminy
Jiminy
Superredner
3 Tage 17 h

wie der Anfang, Trump sagt mit April ist alles vorbei… 🤔

Mistermah
Mistermah
Kinig
3 Tage 16 h

@jimini
Und was sagen die anderen Regierungschefs??? Trump weiß sicher viel mehr wie wir alle zusammen. Doch auch er wird sein Land beruhigen. Aber hinter den Kulissen kennen alle den Ernst der lage.

Tabernakel
3 Tage 11 h
Jiminy
Jiminy
Superredner
3 Tage 9 h

@Mistermah
ja, Trump weiss alles… 😁😂🤣😁😂🤪😜

Mistermah
Mistermah
Kinig
3 Tage 6 h

@jiminy
Nicht Trump. Der amerikanische Präsident!!! Er hat Zugang zu mehr Informationen wie wir. Amerika hat die besten Virologen und Experten für biologische Kampfstoffe. Die wissen wie so ein Virus tickt. Aber wenn man alles auf eine Person bezieht, ja dann hast du recht!

Mistermah
Mistermah
Kinig
2 Tage 7 h

Jo gute nocht Institut 👍

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
3 Tage 22 h

Wirds langsam Zeit, einen Impfstoff herzuzaubern!

Jiminy
Jiminy
Superredner
3 Tage 16 h

simsalabim…. 🤪😜
wird schnell Zeit das Immunsystem zu stärker, und nicht nur für das Virus!

wellen
wellen
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

Weia, wenn sich das Virus mal in Afrika ausbreitet, dann Gnade uns Gott

Psycho
Psycho
Grünschnabel
3 Tage 7 h

ja, das sehe ich auch so…die hygienischen Bedingungen in Afrika stehen nicht zum Besten…und über den Seeweg hätten wir dann bald Besuch….

xXx
xXx
Superredner
3 Tage 11 h

Es geht nicht nur um die Mortalität.
Entgegen einer “normalen” Grippe, mit der Covid-19 ja gerne verglichen wird, entwickelt sich bei dieser Infektion bei ungefähr 20% eine schwere Lungenerkrankung, die im Krankenhaus, über einen längeren Zeitraum, behandelt werden muss.
Kein Gesundheitssystem der Welt wäre, bei einer Flächendeckenden Ausbreitung, imstande das zu meistern.

Das ist mit ein Grund warum all diese Quarantäne Maßnahmen zwingent notwendig sind.

Jiminy
Jiminy
Superredner
3 Tage 9 h

genau das ist ja das absurde an unserem “Gesundheitssystem”! Es werden Milliarden von Milliarden in Therapien investiert für Krankheiten was der homo sapiens selbst erzeugt!! Und würde man Geld in einer ordentlichen PRIMÄREN Prävention investieren, dann gebe es gesunde und starke Immunsysteme die Grippen bekämpfen können und Mikrotumore auflösen bevor sie zu richtige Tumore werden!

Nico
Nico
Superredner
3 Tage 8 h

Wos isch des do an österreichische Seite oder wos??
Wos do drausse passiert interessiert mi nicht Mi interessiert wios do ba ins ausschaug bzw in Italien!!

xXx
xXx
Superredner
3 Tage 4 h

Glaubst du das Virus hält sich an Landesgrenzen? Mitteleuropa ist der Indikator für uns.

Mistermah
Mistermah
Kinig
3 Tage 19 h

es sind 1480 ..

Marisa
Marisa
Tratscher
3 Tage 14 h

Ja aber innerhalb von China was die Sache ja nicht besser macht aber zum Glück konnte man einen weltweiten Ausbruch fast verhindern.

Staenkerer
2 Tage 17 h

@Marisa maaa, sell werd sich erst in a poor monat außerstelln! mit der globaliaierung kemmen de leit überoll hin, chinesen in den rest der welt, genauso wie der rest der welt noch china! des werd man kaum verhindern kennen und aus sicht der wirtschoft a nit verhindern welln! a wenn man der tourismus unterbinden konn, seins sicher hohe persönlichkeitn der wirtschoft, techniker, fochorbeiter, de ungehindert noch und von china kemmen kennen, de braucht man jo, zu viel werd in china, weil billiger, hergstellt, und jetz red i nit von ramsch und billigkleidung!

Marisa
Marisa
Tratscher
2 Tage 17 h

Du hosch recht man muass holt Schodensbegrenzung mochn wos den Virus betrifft sou guat es holt geaht. Mir san von der chinesischn Produktion ziemlich obhängig gwordn weil viele Firmen wölln oanfoch billig, billig, billig produziern und in China gibs noa genuag Leit dei ausgebeutet werdn damit miar billig einkafn kennen.

bienenstock2019
bienenstock2019
Grünschnabel
3 Tage 15 h

Und de Chinesn sterbn nou loong mit aus.Hoff nr , dass sies dergaln richtige Medikamente findn.

wpDiscuz