Der Lockdown in Sydney könnte verlängert werden

Erster Todesfall des aktuellen Corona-Ausbruchs in Sydney

Sonntag, 11. Juli 2021 | 13:39 Uhr

Australien hat den ersten Todesfall des aktuellen Corona-Ausbruchs in Sydney gemeldet. Eine um die 90 Jahre alte Frau sei am Samstag gestorben, teilten die Behörden mit. Nur wenige Stunden zuvor sei sie positiv auf das Coronavirus getestet worden. Es war Australiens erster Todesfall durch Covid-19 in diesem Jahr, bei dem die Ansteckung im Land selbst erfolgt war.

Die Behörden meldeten außerdem 77 Neuinfektionen und warnten, die Zahl werde voraussichtlich am Montag auf über hundert steigen. “Morgen und ein paar Tage danach werden schlimmer werden, viel schlimmer als es heute war”, erklärte Gladys Berejiklian, Regierungschefin des Bundesstaates New South Wales, dessen Hauptstadt Sydney ist. Es sei daher “höchst unwahrscheinlich”, dass der vor zwei Wochen in Kraft getretene Lockdown in Sydney wie geplant kommenden Freitag aufgehoben werden könne.

Derzeit sind die fünf Millionen Einwohner von Sydney aufgerufen, ihre Wohnung nur in dringenden Fällen zu verlassen. Seit Beginn des aktuellen Ausbruchs Mitte Juni wurden in Australiens größter Stadt 566 Corona-Neuinfektionen registriert. Landesweit wurden seit Beginn der Pandemie gut 31.000 Ansteckungen und 911 Todesfälle gemeldet.

Australien hat die Corona-Pandemie bisher mit der Schließung seiner Grenzen, der schnellen Verhängung von Lockdowns bei Ausbrüchen und intensiver Kontaktverfolgung weitgehend eindämmen können. Allerdings sind nur rund zehn Prozent der 25 Millionen Einwohner vollständig gegen das Coronavirus geimpft.

Die Regierung startete daher am Sonntag eine neue Kampagne für die Corona-Impfung unter dem Motto “Bewaffne Dich selbst”. Für die meisten Menschen unter 40 Jahren gibt es allerdings noch kein Impfangebot.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Erster Todesfall des aktuellen Corona-Ausbruchs in Sydney"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oaner
Oaner
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Es ist schon sehr selten dass man mit 90 jahen stirbt

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
23 Tage 23 h

😆👍ist schon verückt …wegen einem Fall und dann noch 90 Jahre…wieviele sterben sonst noch so täglich in Australien ?

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

ca.470 Menschen sterben täglich in Australien wegen verschiedenen Leiden oder weil sie einfach nur alt werden

xXx
xXx
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

Australien wird ein riesen Problem bekommen, da es kaum Immunisierte (genesen, geimpft) hat. Das Land ist aber stark vom Tourismus abhängig und könnte dort über Jahre Einschränkungen hinnehmen müssen.

Tratscher
24 Tage 3 h

‘Der Ausgang ist ungewiss’ dürfts wohl eher beschreiben zur Zeit…

Jiminy
Jiminy
Kinig
24 Tage 2 h

ja, sogar über Jahrzehnte….🤦‍♂️🤦‍♀️ die spanische Grippe war nach 2 Jahren und ohne Impfung vorbei. Anscheinend dauert es diesmal mit Impfung und weitaus bessere medizinische Versorgung länger….

DontbealooserbeaSchmuser
23 Tage 15 h

@Jiminy auch wenn ich deinen Grundkonsens teile, muss der Ursprung des Virus im Labor und die deshalb künstliche und unberechenbare Wirkungsweise berücksichtigt werden.

hundeseele
hundeseele
Superredner
23 Tage 22 h

5 Millionen Einwohner-1 Todesfall und das eine 90 jährige(oder älter) naja,auch wenn es (wirklich) ein Corona Tod war stinkt es aber schon ein bisschen nach Panikmache

vitus
vitus
Superredner
23 Tage 23 h

Ich stelle mir die Frage: mit oder durch covid mit einem Alter von 90 Jahren gestorben?
Weil das wird nicht näher erläutert!

olter
olter
Tratscher
22 Tage 22 h

Man kann mit oder an c19 sterben oder auch wegen weil die normalen Abteilungen in den Krankenhäusern zu sind

wpDiscuz