Zigaretten mit Geschmack sind ab 20. Mai EU-weit verboten

EU-weites Verbot von Mentholzigaretten

Mittwoch, 20. Mai 2020 | 13:31 Uhr

Der Verkauf von Menthol-Zigaretten ist seit Mittwoch in den Ländern der EU endgültig verboten. Das Verbot war bereits 2016 in Kraft getreten, bis zum 20. Mai galt aber noch eine Übergangsfrist. Das 2014 beschlossene EU-Gesetz betrifft allgemein Zigaretten und Rolltabak mit Aromastoffen; Menthol-Zigaretten sind davon mit Abstand am meisten verbreitet.

Die EU-Richtlinie gegen den Tabakkonsum, die auch die Warnungen auf Zigarettenpackungen vorschreibt, zielt in erster Linie darauf ab, junge Menschen davon abzuhalten, mit dem Rauchen anzufangen. Wissenschaftlichen Studien zufolge erleichtern Aromen wie Menthol die Inhalation und könnten deshalb das Rauchen für Anfänger erleichtern.

Der Marktanteil von Menthol-Zigaretten war seit Anfang der Nullerjahre bis 2012 EU-weit auf fünf Prozent angestiegen. In östlichen EU-Ländern liegt er noch deutlich höher.

In Polen enthält nach Angaben der Handelskammer fast jede dritte gerauchte Zigarette Menthol-Aroma. Dort hat das Verkaufsverbot anscheinend viele Raucher überrascht: Laut einer Umfrage der Verbraucherorganisation Forum Konsumentow wusste über die Hälfte der polnischen Raucher eine Woche vor Ablauf der Frist noch nichts davon. Jeder fünfte Befragte gab demnach an, notfalls Menthol-Zigaretten auf dem Schwarzmarkt zu kaufen.

In den Niederlanden haben viele Verbraucher in den vergangenen Monaten Vorräte an Menthol-Zigaretten angelegt, wie die Medien berichteten. In anderen Ländern wie zum Beispiel in der Schweiz ist der Verkauf weiterhin erlaubt.

In der EU ist der Anteil der Raucher von 40 Prozent im Jahr 2002 auf 28 Prozent im Jahr 2012 zurückgegangen. Nach wie vor aber gehen dort rund 700.000 vorzeitige Todesfälle auf Tabakkonsum zurück.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "EU-weites Verbot von Mentholzigaretten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Rauchen sollte unter Strafe gestellt werden. Bevor das nicht pasiert, will ich nichts mehr von Corona hören. Corona ist als Todesursache neben Tabakkonsum nicht weiter beachtenswert. Tabak spült aber Geld in die Kassen. Hmmm… Corona aber auch – dann bleibt uns wohl beides erhalten.

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

Da gibt es wohl einen kleinen Unterschied… 🤦🏻‍♂️
-Ob jemand raucht oder nicht kann jeder selbst entscheiden.
-Die Rauchfreien Öffentlichen Orte waren richtig und wichtig, niemand muss Heute noch passiv rauchen.

Ob ich mit einem Virus angesteckt werde kann ich nicht selber entscheiden.

Deine Aussagen driften immer mehr ins Populistische ab 👎🏻

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

Missx: Das Rauchen ist für den Staat ein großes Verlustgeschäft ! Die Steuereinnahmen erreichen höchstens 50 % der KOSTEN die die Raucher verursachen ! 🙁

brunecka
brunecka
Superredner
9 Tage 17 h

sollnse die E-zigarettn vobietn,war gscheida und gsünder

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
9 Tage 15 h

@brunecka:
Mein Hausarzt und die meisten anderen Menschen, die mehr al ein paar schlecht recherchierte Artikel gelesen haben würden dir widersprechen.

Was ist deine Qualifikation?

AGrianer
AGrianer
Grünschnabel
9 Tage 14 h

@Gievkeks Und gonz viele sein sogor gsundter gstorben 🤔 wia geat sell eper

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

@Gievkeks und was genau sagt dein Hausarzt? Das E-Zigaretten unbedenklich oder gar gesund sind? 🤔
Dann rat ich dir deinen Hausarzt zu wechseln…🤦🏻‍♂️

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
9 Tage 9 h

@xXx:
Ist die Frage ernst gemeint? Natürlich rät er mir das nicht.
Aber er sagt, dass es sehr wahrscheinlich viel weniger ungesund ist als normale Zigaretten und hält es für eine bessere Alternative.

Und das widerspricht der Meinung von brunecka und der einiger anderer selfmade Experten wohl ganz eindeutig.

Aber ich bin mir sicher, dass du mit etwas Mühe auch selbst darauf kommen können hättest.

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

@Gievkeks worauf soll ich denn kommen? du bestätigst doch meine Annahme das E-Zigaretten eben nicht unbedenklich sind. Sie sind wahrscheinlich (! nicht mal das ist sicher !) weniger schädlich als Filterzigaretten.

Trozde, oder gerade wegen der Annahme der geringen Schädlichkeit, verleitet gerade diese Tatsache viele E-Zgaretten Freunde zum (mehr) rauchen.

Übrigend kann ich keinen Kommentar finden der behauptet das E-Zigaretten schädlicher sind, warum du dich trotzdem so angegriffen fühlst wirst du selbst am besten wissen.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
9 Tage 2 h

@xXx:
Da ist es:
“sollnse die E-Zigarettn vobietn,war gscheida und gsünder”

Inwiefern wäre es besser E-Zigaretten zu verbieten statt normaler? Das impliziert doch, dass sie schädlicher sind, ich weiß nicht wie das sonst gemeint sein sollte.

Ich sage, mein Hausarzt würde dem widersprechen, du verstehst es so als hätte er gesagt, E-Zigaretten wären gesund.
Hat er natürlich nicht, kein Mensch der bei Verstand ist würde sowas behaupten und ich hoffe damit ist deine Frage beantwortet.

koyote
koyote
Grünschnabel
9 Tage 15 h

300.000 Covid 19 tote weltweit und
8.000.000 Tote wegn Tabakconsum weltweit jährlich, sebm krant kua Huhne ,obo is rachn konn man et vobiotn weil de Grusßkoofatn sebm nicht me vodion

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

Seit 1965 gibt es massive und Weltweite Kampagnen gegen das Rauchen, es wurden schon unzählige Gesetze erlassen um Nichtraucher zu schützen und den Konsum zu erschweren. Wenn du das unter “Kräht kein Hahn” verstehst, leidest du an Realitätsverlust.

Trozallem bleibt rauchen eine freie Entscheidung jeden Einzelnen und soetwas mit einer Infektionskrankheit zu vergleichen bestätigt den Realitätsverlust.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
9 Tage 16 h

als Ersatz für das unsinnige Rauchen, von z.B. Mentholzigaretten soll das Kauen von Papiertaschentüchern mit Menthol helfen

nok
nok
Superredner
9 Tage 13 h

Mit dem Verbot musste man warten bis Helmut Schmidt gestorben ist.

Hatte um die vierzig Menthol Zigaretten täglich geraucht und das fast 80 Jahre.

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 12 h

Die Mär vom alten rauchenden Alkoholiker, der gesund an Altersschwäche stirbt ist schon faszinierend.
Wenn 9.999 rauchende Alkoholiker viel zu früh an den schrecklichsten Krankheiten sterben, wird das ignoriert (jeder muss sterben) aber der eine under 10.000 mit einer unverwüstlichen Natur, der trozallem gesund bleibt und alt wird, wird als Beispiel gebracht das das alles nur übertrieben ist.

Niemand ist im stande dich sosehr zu belügen wie du dich selbst belügst.

Server
Server
Tratscher
8 Tage 19 h

@ nok
Der ist aber schon lange tot und kann mich nicht erinnern, daß er Mentholzigaretten geraucht hatte. Ist das nicht eher so Frauensache?

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
8 Tage 18 h

xxx so ist esganz genau ! Jeder Raucher der während der Arbeitszeit regelmässig raucht kostet den CHEF jährlich 7.000 € an Arbeitszeitverlust !!! Das hat eine Studie bewiesen 🙁

Server
Server
Tratscher
8 Tage 19 h

@ nok
Ahh, doch, sorry, muss mich revidieren, hat er. Ich musste dauernd an den Schnupftabak, den er auch so liebte, denken.

wpDiscuz