Radfahrer von der Straße abgedrängt

Fahrerflüchtiger zeigte schwer verletztem Buben Stinkefinger

Dienstag, 06. September 2016 | 13:13 Uhr

Ein Autolenker hat in Kallham (Bezirk Grieskirchen) einen elfjährigen Radfahrer von der Straße abgedrängt. Als der Schüler stürzte, ließ er ihn schwer verletzt liegen und flüchtete. Im Wegfahren zeigte er ihm noch den Stinkefinger. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am Samstag. Die Ermittler bitten nun um Hinweise, die zu dem Fahrerflüchtigen führen können.

Der Wagen des Unbekannten kam dem Elfjährigen sehr schnell entgegen und der Bub musste ausweichen. Er stürzte und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Ein anderer Verkehrsteilnehmer kam ihm zu Hilfe. Er brachte ihn nach Hause. Die Mutter fuhr dann mit ihrem Sohn ins Spital, wo er über Nacht bleiben musste.

Bei dem Fahrzeug dürfte es sich um einen blauen Alfa Romeo 159 mit auffälligen roten Elementen auf der Fahrerseite handeln. Die Polizei bittet um Hinweise an die Polizeiinspektion Neumarkt im Hausruck unter der Telefonnummer 059133/4235.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Fahrerflüchtiger zeigte schwer verletztem Buben Stinkefinger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Tratscher
20 Tage 9 h

das  dürfte für die gut ausgebildet und organisierten Bullen doch nicht schwierig sein 😀 

der echte Aaron
Grünschnabel
20 Tage 4 h

blieb schwer verletzt liegen und musste nur eine Nacht im Spital bleiben. ??
Ist hier ein Wunder geschehen, das der Junge so schnell heilte?

Krissy
Grünschnabel
20 Tage 1 h

Abfaulen sollte ihn der Stinkefinger.
Alles Gute dem Buben.

wpDiscuz