Mittlerweile mehr als 22.000 Tote in Brasilien

Fast 1.000 neue Corona-Tote in Brasilien

Sonntag, 24. Mai 2020 | 12:16 Uhr

In Brasilien steigt die Zahl der Toten in Verbindung mit dem Coronavirus weiter an. 965 neue Todesopfer wurden am Samstag registriert, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Damit erhöht sich die Gesamtzahl auf 22.013. Laut Ministerium gibt es jetzt 347.398 bestätigte Infektionsfälle im Land, 16.508 mehr als am Freitag. In Russland stieg die Zahl der Toten indes auf einen neuen Höchststand.

Die Dunkelziffer bei den Toten und Infizierten dürfte deutlich höher sein, da im größten Land Lateinamerikas noch immer nicht ausreichend getestet werden kann. Brasiliens rechter Präsident Jair Bolsonaro ist wegen seines Umgangs mit dem Ausbruch heftig kritisiert worden. Seine Umfragewerte sind deutlich gesunken.

In Russland kletterte die Zahl der Corona-Todesfälle innerhalb eines Tages auf einen neuen, traurigen Höchstwert. 153 infizierte Menschen starben seit Samstag, wie die Behörden in Moskau am Sonntag mitteilten. Damit gibt es im Land mittlerweile 3.541 Tote im Zusammenhang mit Sars-CoV-2. Landesweit haben sich mehr als 344.400 Menschen infiziert – 113.300 gelten als genesen.

Die Zahl der registrierten Menschen, die mit oder an dem Virus gestorben sind, ist in Russland vergleichsweise niedrig. Zuletzt gab es Berichte in mehreren Medien, dass viele Todesfälle nicht in der Statistik auftauchten. Die Regierung dementierte das vehement. Vize-Regierungschefin Tatjana Golikowa sagte am Freitag: “Die Zahl der Toten dürfte im Mai ernsthaft steigen.” Sie verwies darauf, dass Russland erst später als viele europäische Länder schwer von der Pandemie getroffen wurde.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Fast 1.000 neue Corona-Tote in Brasilien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
selwol
selwol
Tratscher
7 Tage 8 h

Wieso sagt man nicht,dass Brasilien ca.02
32 210.000.000 Mil. Einwohner hat? Bezogen auf die Einwohnerzahl sind dies 0,011 %

Missx
Missx
Universalgelehrter
7 Tage 7 h

@selwol
Das erwähnt man nicht, weil sonst der Angstpegel sinken könnte.
Man erwähnt auch nicht, warum es in gewissen Staaten so viele Infektionen gibt und in einigen viel weniger. Ein Grund dafür ist der Volkscharakter. Spanier, Italiener, Brasilianer feiern, tanzen, küssen gerne. Schweden und Koreaner setzen seit jeher mehr auf Abstand.
Und noch etwas: einen 2. Lockdown wird es unter Garantie nicht geben. Das macht die Wirtschaft und der Mensch nicht mit. Deshalb wird auf Angst gesetzt. Eines muss man den Regierungen lassen, sie haben zwar generell miese Politiker undBerater, aber Psychologen haben sie gute. Die wissen wie man das Volk kontrolliert.

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
7 Tage 6 h

weil’s dann nicht mehr Panik verursacht

kaisernero
kaisernero
Superredner
7 Tage 4 h

negativschlagzeilen = werbung/einschaltquoten……….

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
7 Tage 2 h

@selwol…Brasilien hat ca. 217.000.000 Einwohner. Deine 0,011 sind trotzdem richtig

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
7 Tage 2 h

@Missx…einen 2. lockdown will niemand ! Wenn es einen gibt, wissen wir wenigstens, bei wem wir uns bedanken dürfen. Dass die Wirtschaft das noch mehr in Schwierigkeiten bringen würde, ist unbestritten. Aber dass die Menschen das nicht mit machen würden, weiß nicht, aber eines ist sicher, gefragt werden sie nicht

Nocom
Nocom
Neuling
7 Tage 39 Min

1000 Toate sein 1000 Toate… egal bei wiaviele Einwohner. Mecht wissn ob no so redn tasch wenn lei oan oanziger drunter war der mit dir Verwondt isch!

genau
genau
Kinig
6 Tage 17 h

@Nocom

Jeden Tag sterben 150 000 Menschen.
Einfach so.

Missx
Missx
Universalgelehrter
6 Tage 12 h

@Nocom
Sehr nahe Verwandte von mir sind an weit ungefährlicheren Krankheiten gestorben. Bzw die normale Grippe hat ihnen den letzten Schubs gegeben. Passiert übrigens tausenden pro Jahr.
Die sollen endlich einen Impfstoff finden, damit die Paranoiker sich wieder sicher fühlen und die normalen Leute wieder Ruhe haben.

Lana77
Lana77
Superredner
6 Tage 10 h

@Nocom
Leben deine Verwondten olle nou ? Bis iats nou kuaner an Altersschwäche oder Kronkheit gstorben ?
Es soll a vorkemmen dass Leute ohne Corona sterben !

Future
Future
Grünschnabel
6 Tage 9 h

@Nocom

So ist es. Hinter jedem Verstorbenen steht Leid und Trauer. Es ist eine Sache ob man nichts dagegen tun konnte, und eine andere, wenn man aus den Vorfällen in anderen Ländern keine Lehren zieht und alle Warnzeichen mit primitiven Äußerungen ignoriert. Populismus hat nun mal andere Interessen. …nur ein paar promille sind also erkrankt und verstorben? Aber wehe, würde auch nur ein Einziger an den Folgen einer Impfung sterben…

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
6 Tage 22 h

Solche Artikel sind Öl ins Feuer der Verschwörungstheoretiker.

Eine Zahl von 1000 auf die Einwohnerzahl von Brasilien ist natürlich sehr wenig. Man müsste einzelne Hotspots heraussuchen und die Zahlen dort isoliert betrachten, damit einige Leute erstmal verstehen um was es eigentlich geht.

Völlige Inkompetenz von Seiten der APA (und den meisten Anderen Nachrichtenquellen) eine eigentlich einfache Thematik zu erklären.

wpDiscuz