Neuer Kälterekord in der Antarktis

Fast 100 Grad minus – Neuer Kälterekord in der Antarktis

Sonntag, 01. Juli 2018 | 12:44 Uhr

Mit minus 98,6 Grad Celsius ist in der Antarktis ein neuer weltweiter Kälterekord gemessen worden. Es sei die niedrigste bisher auf der Erdoberfläche gemessene Temperatur, berichten Forscher um Ted Scambos von der University of Colorado in Boulder im Fachmagazin “Geophysical Research Letters”. Der Wert wurde bei der Auswertung von Satellitenmessungen ermittelt.

Insgesamt wiesen die Wissenschafter im Zeitraum 2004 bis 2016 mehr als 150 Messwerte unter minus 90 Grad in der Region nach. Lange Zeit hatte die Messung an der Antarktis-Station Wostok Bestand, an der am 23. Juli 1983 die bis dato niedrigste Lufttemperatur von minus 89,2 Grad gemessen worden war. 2013 hatten Scambos und Kollegen von Satelliten gemessene Temperaturen von bis zu minus 94 Grad bekanntgegeben. Allerdings messen die Satelliten die Temperaturen direkt auf der Eisoberfläche, nicht die Lufttemperatur in zwei Metern Höhe, wie es in Wostok der Fall war. Mit einem Vergleich von Messungen der Oberfläche und der Lufttemperatur an der Wostok-Station schätzten die Forscher ab, dass eine Oberflächentemperatur von minus 98 Grad einer Lufttemperatur von etwa minus 94 Grad entspricht.

Die neue Rekordtemperatur wurde nordwestlich der Wostok-Station am 23. Juli 2004 gemessen, also mitten im südlichen Winter. Die Messstelle liegt auf einem Hochplateau in der östlichen Antarktis in etwa 3.800 Metern Höhe. Sie gehört zu einer langgestreckten Region, zu deren Seiten sich das Eis in unterschiedliche Richtungen bewegt – einer Eisscheide analog zur Wasserscheide im Gebirge. “In diesem Bereich sehen wir Perioden extrem trockener Luft und dadurch kann die Wärme von der Schneeoberfläche leichter in den Weltraum strahlen”, erklärt Scambos.

Denn Wasserdampf in der Luft würde die Wärmestrahlung, die selbst das kälteste Eis abgibt, abgefangen und die Luft erwärmen. Ein weiteres Abkühlen des Eises wäre dann nicht möglich. Eine weitere Bedingung ist zudem eine Inversionswetterlage, bei der wärmere Luft über kälterer liegt. Dann können sich in Mulden oder flachen Tälern die Bedingungen herausbilden, die zu den Rekord-Minustemperaturen führen.

Da die Forscher Oberflächentemperaturen um minus 98 Grad an teilweise Hunderte Kilometer voneinander entfernten Stellen gefunden haben, gehen sie davon aus, dass diese Temperatur eine Obergrenze für Minusgrade darstellt. Nur wenn die Bedingungen über mehrere Wochen anhalten würden, könnten noch etwas tiefere Temperaturen erreicht werden, erläutern sie. Dies werde aber im Zuge des Klimawandels mit allgemein höherer Luftfeuchtigkeit zunehmend unwahrscheinlicher.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Fast 100 Grad minus – Neuer Kälterekord in der Antarktis"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
18 Tage 20 h

eindeutig de klimaerwärmung …

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
18 Tage 19 h

Do Trump hot gsog, dass die Klimaerwärmung ols a Schmorn isch!

denkbar
denkbar
Kinig
18 Tage 19 h

@Orschgeige . Wir sollten deshalb Trump zu einer Alpentour einladen, zB Lokalaugenschein Ortler, um den Gletscher-und Permafrostrückgang in Augenschein zu nehmen. 😉😊😂

nixischfix
nixischfix
Tratscher
18 Tage 18 h

@Staenkerer
eindeutig! 🙂
Und wer hat wieder Schuld?
Genau, der Dieselmotor…

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

@nixischfix ich würde sagen 8 Milliarden homo sapiens + Milliarden Nutz und Haustiere: eindeutig zu viel für diesen Planeten!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

@denkbar und orschgeige
Ihr solltest euch mal informieren was Trump gesagt hat, bevor ihr blöde Kommentare schreibt. Niemand bestreitet eine Erwärmung, die ganz natürlich ist, nach einer kleinen Eiszeit, die vor ca 150 Jahren endete. Jetzt befinden wir uns eben in einer warmphase. Stellt euch doch mal die Frage warum das kontinentale eis am Südpol zurückgeht und das meereis (offizielle neueste Messungen der NASA) massiv zunimmt. Dort herrschen konstat minusgrade. Sommer -23 grad schnitt!!! Wieso soll dort eis schmelzen??? https://www.timeanddate.de/wetter/antarktis/suedpol/klima
Ist die Ursache unterm eis? Geothermisch? Wäre viel logischer wie eine eisschmelze bei -23 bis -65 Grad

denkbar
denkbar
Kinig
17 Tage 22 h

@Mistermah . Und Sie sollten sich mal informieren wie es geht beine Meinung zu äußern ohne jemanden zu beleidigen und der Frage nachgehen woher das Bedürfnis andere klein zu machen kommt.
Lesen Sie mal Trump Twitter Einträge zum Thema da werden Sie mit eigenen Augen sehen, dass der Mann kein Problem hat völlig widersprüchliche Aussagen zu machen.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

@denkbar
Gelesen. Es ist Frühling, es schneit. Wir brauchen Klimawandel steht da zum Beispiel. Das ist kein leugnen, sondern eher das Gegenteil.
Etwas leugnen oder in frage stellen oder gutheißen sind verschiedene Sachen. Darüber Witze machen sowieso.
Trotzdem hast du auf meine Frage keine Antwort. Genauso wenig wie die Co2 fanatiker. Wieso schmilzt das kontinentale eis bei Tiefkühltruhentemperatur? Das seeeis wächst wahrscheinlich aufgrund von geringeren Salzgehalt durch abschmelzenden Süßwassereis des Kontinents.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

Beim letzten Mal, als Rekordwärme gemeldet wurde, hab ich die Klimaerwärmungsstänkerer schon vermisst. Da sind sie wieder.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

Das die Erddurchschnittstemperatur gestiegen ist, ist Fakt! Und Fakt ist auch, dass wir nur mehr mit extreme Wetterverhältnisse zu tun haben werden… dann kann man’s schön reden wie man will….

spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
18 Tage 13 h

@iuhui Fakt isch ober a, dass sell normal isch. hots in die lesten millionen fa johr ollaweil wieder geben. amol wörmer, amol költer

nightrider
nightrider
Tratscher
18 Tage 11 h

@spinaisl
Normal gibs net. Es isch net wärmer gwordn weils der liebe Gott so gwellt hot sondern weil sich irgendwelche physikalischen Parameter sich geändert hobn. Jetzt hot sich der CO2 Wert geändert.

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
18 Tage 20 h

Schuld isch sicher die Klimaerwärmung

xXx
xXx
Tratscher
18 Tage 14 h

Das wir uns in einer Periode befinden, in der sich das Klima, mit all seinen Folgen, erwärmt ist Fakt.
Wer oder was wieviel dazu beiträgt, da wär ich sehr vorsichtig mit Behauptungen. Da steckt viel zu viel Politik und Lobbyismus dahinter.

wpDiscuz