Wissenschaftliche Integrität ist nicht beeinträchtigt

Fauci: Schnelle Impfstoff-Entwicklung kein Grund zur Sorge

Freitag, 20. November 2020 | 11:11 Uhr

Der renommierte US-Immunologe Anthony Fauci hat Bedenken zurückgewiesen, wonach die Entwicklung der Corona-Impfstoffe zulasten der Verträglichkeit und Wirksamkeit beschleunigt worden sein soll. “Die Geschwindigkeit des Prozesses hat die Sicherheit in keiner Weise kompromittiert.” Es wurde erwartet, dass das deutsche Unternehmen Biontech und der US-Pharmakonzern Pfizer noch am Freitag eine Notfallgenehmigung für den von ihnen entwickelten Corona-Impfstoff beantragen würden.

Auch die wissenschaftliche Integrität sei nicht beeinträchtigt worden, sagte Fauci im Weißen Haus weiter. Die Daten der Studien zu den Impfstoffen seien von unabhängigen Experten beurteilt worden, die niemandem etwas schuldeten, auch “nicht der Regierung”. Es gebe in dieser Hinsicht keinen Grund zur Sorge, betonte Fauci. “Das ist wirklich solide.” Sobald die Anträge auf eine Notfallgenehmigung für die Impfstoffe eingingen, würde die zuständige Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA alles “sehr sorgfältig” überprüfen, sagte Fauci. Der Immunologe ist ein Mitglied der Corona-Arbeitsgruppe des Weißen Hauses. Experten befürchten, dass manche Menschen dem Impfstoff wegen der beschleunigten Entwicklung und politischen Debatten skeptisch gegenüberstehen könnten.

Fauci sagte, wirksame Impfstoffe seien im Kampf zur Eindämmung der Pandemie die “Kavallerie”, aber bis zu deren Eintreffen müssten alle bekannten Vorsichtsmaßnahmen weiter praktiziert werden. “Wenn man in einer Schlacht kämpft und die Kavallerie ist unterwegs, dann hört man nicht auf zu schießen. Man macht weiter, bis die Kavallerie da ist – und dann will man vielleicht weiter kämpfen”, sagte Fauci. Er rief die Amerikaner auf, die “einfachen” Maßnahmen zur Vorbeugung von Ansteckungen weiterhin zu befolgen: Masken tragen, Abstand halten und Menschenansammlungen meiden. Er appellierte zudem, sich impfen zu lassen, sobald die Impfstoffe verfügbar seien.

Biontech und Pfizer wollten Berichten zufolge noch am Freitag bei der FDA eine Notfallgenehmigung für den von ihnen entwickelten Corona-Impfstoff beantragen. Die Regierung hofft, dass bei einer positiven Entscheidung Millionen Dosen des Impfstoffs schon vor Jahresende verfügbar sein könnten. “Wir werden innerhalb von 24 Stunden nach der Zulassung durch die FDA Millionen von Impfstoffdosen ausliefern. Meine Botschaft lautet also: Hoffnung und Hilfe sind auf dem Weg”, sagte Gesundheitsminister Alex Azar am Donnerstag.

In den USA sind nach Daten der Johns-Hopkins-Universität bereits mehr als eine Viertelmillion Menschen seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben – nirgendwo sonst auf der Welt sind so viele Corona-Todesfälle bekannt. Seit Anfang November wurden täglich mehr als 100.000 Neuinfektionen nachgewiesen, zuletzt waren es im Schnitt bereits rund 160.000.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Fauci: Schnelle Impfstoff-Entwicklung kein Grund zur Sorge"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
4 Tage 4 h

Lügner! Schon ganz alleine die Logik sagt, dass wenn in wenige Monate eine Impfung hergestellt wird, die Langzeitfolgen unerforscht bleiben!!! Daher wird diese Impfung ein Massenexperiment!

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
3 Tage 23 h

@Jiminy:
Um diese Aussage treffen zu können müsstest du ziemlich genau verstehen, wie ein Impfstoff entwickelt wird, wie speziell dieser aussieht und wie das alles im Detail funktioniert.

Du kannst ja gerne Mutmaßungen anstellen, aber fasel nicht von Logik, wenn du im Grunde gar nix drüber weißt.

Was ist bloß aus dem Grundsatz “Reden ist Silber, Schweigen ist Gold” geworden? 🙁

Future
Future
Tratscher
3 Tage 23 h

@jim…

Man darf nicht den Fehler machen, die Logik am eigenen Wissen zu messen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
3 Tage 22 h

@Gievkeks
noch mal ganz langsam für dich: wie kann man sagen, dass etwas gut ist wenn man erst seit wenige Monate testet und nur auf sehr wenige Leute ???
Das ganz unabhängig von wie es hergestellt wird, denn hier handelt es sich um eine absolute Neuigkeit!
Für mich einfach und logisch, für andere anscheinend nicht…

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
3 Tage 18 h

@Jiminy:
Du hast nicht die geringste Kompetenz das Risiko einzuschätzen, aber sagst als wäre es eine Tatsache, es handle sich um ein Massenexperiment.

Es ist mir Wurst, für wie logisch du es hälst, solche definitiven Aussagen trifft man nicht über Dinge von denen man keine Ahnung hat.

selwol
selwol
Superredner
3 Tage 9 h

@Gievkeks Dann los,rück mit deinen Deteils raus.Nicht immer anderen die Logik absprechen und selbst keinen Satz zu einer Aufklärung beitragen.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
3 Tage 8 h

@selwol:
Was soll ich denn beweisen, wenn ich gar nix behauptet habe?
Darum geht’s doch, wahrscheinlich hat keiner in diesem Forum die Kompetenz zu irgendeiner Form von Aufklärung beizutragen. Soll ich das jetzt beweisen indem ich die dümmsten Kommentare des Jahres raussuche?

Ich möchte aber eher etwas über Jiminie’s langjährige Referenzen in der Entwicklung und Erforschung von RNA-Impfstoffen hören, die ihn in die Lage zu versetzen zu beurteilen ob das ganze als “Massenexperiment” einzustufen ist, denn das behauptet er ja, wohlgemerkt, es ist nicht nur seine Vermutung, er behauptet es.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
4 Tage 5 h

Wenn er recht behält, dann ist das hoffentlich für Viele eine Beruhigung und Anlass, zum Impfen zu gehen bzw. darüber noch einmal nachzudenken.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
3 Tage 23 h

denk du mal nach: kann man nach wenige Monate Forschung und Experimente auf ein paar Hunderte Leute Langzeitschäden oder Langzeitnebenwirkungen einer neuen medizinischen Technik ausschließen??
Die Antwort ist logisch auch wenn man nicht lange nachdenkt!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 23 h

@Jiminy..ich habe ausdrücklich geschrieben : “wenn er recht behält…”

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
3 Tage 22 h

@Ars Vivendi
sollte er aber nicht Recht haben, dann wird es zu spät sein…

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
3 Tage 21 h

@Jiminy..das war aber nicht Inhalt meines Kommentars und für dich schon gar kein Grund, mich zum Nachdenken aufzufordern. 🧹 du vor deiner eigenen Tür.

sixtus
sixtus
Grünschnabel
4 Tage 4 h

Nachdem alles unbedenklich ist freue ich mich wenn er, seine Frau, Kinder und Kindeskinder die ersten sind die sich impfen lassen. Bitte unter notariellen Aufsicht nicht dass nur Kochsalzlösung gespritzt wird.

jojonanaguatguat
4 Tage 2 h

JaNee is klar!

wpDiscuz