Auf Fernpassstraße sorgte Eisglätte für Probleme

Felbertauern und Brennerstraße in Tirol wegen Lawinengefahr gesperrt

Samstag, 02. Februar 2019 | 10:00 Uhr

Wegen drohender Lawinengefahr ist am Samstag die Felbertauernstraße in Osttirol gesperrt worden. Wie der ÖAMTC mitteilte, war die Dauer der Sperre vorerst unklar. Die Lawinenkommission tagte am Vormittag. Auch auf der Fernpassstraße (B179) gab es Probleme.

Die B179 musste zwischen Nassereith und Fernpass in beiden Richtungen wegen Eisglätte gesperrt werden. Zudem verursachte ein Lkw-Unfall Behinderungen.

Die Felbertauern-Mautstraße war wegen Lawinengefahr zwischen Matrei und Mittersill unpassierbar. Auch die Brennerstraße (B182) musste zwischen Schönberg und Matrei in beiden Richtungen aus diesem Grund gesperrt werden.

Auf Südtiroler Seite sorgten massive Schneefälle für massive Behinderungen. Neben der Brennerautobahn (A22), die in Richtung Norden zwischen Klausen und Sterzing wegen hängegebliebener Lkw gesperrt war, war auch die Brennerstaatsstraße (SS12) zwischen Sterzing und dem Brenner aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Von: apa