Ein TÜV-Mitarbeiter starb bei Gasexplosion

Filterseperator offenbar Ursache für Gasexplosion in NÖ

Donnerstag, 14. Dezember 2017 | 11:00 Uhr

Der Unfall in der Erdgasstation Baumgarten (Bezirk Gänserndorf) scheint von einem neu installierten Filterseparator ausgegangen zu sein. Diesbezügliche Hinweise hätten sich im Rahmen der Untersuchungen verdichtet, teilte Gas Connect Austria GmbH (GCA) mit. Bei der Explosion Dienstagfrüh in der Katastralgemeinde von Weiden an der March starb ein TÜV-Mitarbeiter. 21 Menschen wurden verletzt.

Die ermittelnden Behörden gehen laut dem Unternehmen davon aus, “dass die Verschlusskappe des Filterseparators das Unglück verursacht hat. Diese hatte sich gelöst und schlug mit großer Wucht gegen einen anderen Anlagenteil und hat auch diesen beschädigt. In weiterer Folge hat sich das dabei ausströmende Gas entzündet, wodurch es an den zwei Austrittsstellen zu einem Gasbrand gekommen ist”, beschrieb GCA den mutmaßlichen Hergang.

Die Polizei warte die Erkenntnisse der Sachverständigen zu dem Unfall ab, sagte unterdessen Sprecher Raimund Schwaigerlehner. Es gebe Hinweise auf die Ursache. Die Untersuchungen seien jedoch weiterhin im Gang.

Von: apa