Absturz beim Abstieg vom Vorderen Sulzkogel

Frau aus Mals [41] findet in Stubaier Alpen den Tod

Sonntag, 10. Juli 2022 | 11:17 Uhr

Mals/Längenfeld – Eine Frau aus Mals (41) ist am Samstag in den Stubaier Alpen bei einer Bergtour in den Tod gestürzt.

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, war die Frau mit einer vierköpfigen Alpenvereinsgruppe auf dem 2.795 Meter hohen “Vorderen Sulzkogel” unterwegs.

Gegen 14.10 Uhr befand sich die Gruppe beim Abstieg im Gemeindegebiet von Längenfeld, als die vorausgehende Vinschgerin stolperte und etwa 150 Meter über steiles bis senkrecht abfallendes Felsgelände abstürzte. Dabei erlitt die Frau tödliche Verletzungen.

Der Hubschrauber der österreichischen Polizei „Libelle“ konnte die 41-jährige Frau aus Mals nur noch tot bergen.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Frau aus Mals [41] findet in Stubaier Alpen den Tod"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 4 Tage

Ach wie traurig – Ruhe in Frieden

Was muß noch alles passieren,
Leitlen passt auf enk auf !

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Schrecklich! So viele Bergunfälle! Aufrichtiges Beileid den Angehörigen!

savada
savada
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Mein Beileid den Angehörigen

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 4 Tage

Mein Beileid

limes1
limes1
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

was für ein trauriges Ende für die bergtour. viel kraft den angehörigen und freunden in dieser dunklen stunde. ruhe in Frieden 🕯

Zugspitze947
1 Monat 4 Tage

Unser Beileid 🙁

wpDiscuz