Die Frau war laut Polizei mit ihrem Hund unterwegs gewesen

Frau in Wiener Park vergewaltigt – Täter flüchtig

Samstag, 01. Oktober 2016 | 15:50 Uhr

Eine 39-Jährige ist am Freitagabend in einem Park in Wien-Favoriten vergewaltigt worden. Nach dem Täter wird gesucht, die Polizei setzt dabei auch auf die Auswertung der DNA-Spuren, die der Mann hinterlassen hat. Das Opfer wurde in ein Gebüsch gezerrt, missbraucht, geschlagen und mit seinem eigenen Schal gewürgt, berichtete Polizeisprecher Christoph Pölzl.

Die Frau war mit ihrem Hund die Parkanlage Löwygrube in der Nähe des Otto-Geissler-Platzes am Laaer Berg, einem Erholungsgebiet am Südrand Wiens, entlanggegangen, als sie gegen 20.15 Uhr angegriffen wurde. Der Sextäter habe die 39-Jährige “an den Haaren gepackt” und weggezerrt. Als sie zu schreien versuchte, “schlug der Mann mehrmals mit der Faust auf die Frau ein und würgte sie mit ihrem Schal”, schilderte Pölzl. Er habe “Sex, Sex” gefordert. Das Opfer erlitt u.a. Würgemale und Hämatome. Die Frau musste in einem Spital versorgt werden, befand sich am Samstag aber nicht mehr im Krankenhaus.

Dass sie ihren Hund dabei hatte, hat den Mann nicht abgeschreckt. Das Tier kam seiner Besitzerin leider nicht zu Hilfe: “Der Labrador ist weggelaufen, als die Frau ins Gebüsch gezerrt wurde. Polizisten haben ihn später auf einem Parkplatz in der Nähe gefunden und eingefangen”, sagte der Sprecher gegenüber der APA.

Nachdem der Mann von ihr abgelassen hatte und geflüchtet war, suchte die 39-Jährige bei zwei anderen Parkbesuchern Hilfe, die 50 bis 100 Meter weiter auf einer Bank saßen, von der Tat selbst allerdings nichts mitbekommen hatten. Sie bat, sich das Handy borgen zu dürfen, um die Polizei zu rufen. Später machten die Ermittler einen weiteren Zeugen ausfindig, der einen Mann, auf den die Täterbeschreibung passt, mit einem Fahrrad hatte flüchten sehen.

Der Gesuchte wurde als etwa 1,80 Meter groß, rund 40 Jahre alt und schwarzhaarig geschildert. Er soll gebrochen Englisch gesprochen haben und zum Tatzeitpunkt mit schwarzer Hose, schwarzem T-Shirt mit weißen Streifen und schwarzer Lederjacke bekleidet gewesen sein. Hinweise, auch vertraulich, nimmt das Landeskriminalamt Wien – Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 0131310-57800 entgegen.

Von: apa