Die Vorderseite des Busses wurde teilweise abgetrennt

Fünf Tote nach Busunfall in Hongkong

Freitag, 30. November 2018 | 08:48 Uhr

Beim Unfall eines Reisebusses mit einem Taxi sind in Hongkong fünf Menschen ums Leben gekommen. 31 Menschen seien bei dem Unglück auf der Insel Tsing Yi verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Bus habe sich auf dem Weg zum Flughafen auf der Insel Lantau befunden. Medienberichten zufolge sollte der Bus Flughafenmitarbeiter zur Arbeit bringen.

Örtliche Medien zeigten Bilder der beiden Fahrzeuge: Das Heck des Taxis war komplett zerdrückt, die Vorderseite des Busses teilweise abgetrennt. Ein Mann und zwei Frauen seien noch am Unfallort verstorben, zwei weitere Menschen im Krankenhaus berichtete die Polizei.

Die “South China Morning Post” berichtete, dass mehrere Verletzte in Lebensgefahr schwebten. Der Bus sei sehr schnell gefahren und in das Taxi gerast, welches mit Warnblinklicht am Straßenrand gestanden habe, zitierte “SCMP” einen Buspassagier.

Von: APA/ag.