Tödlicher Verkehrsunfall in Oberösterreich

Fußgänger im Innviertel von Auto erfasst und getötet

Samstag, 22. Juli 2017 | 10:20 Uhr

Ein 19-jähriger Fußgänger ist in der Nacht auf Samstag in Franking (Bezirk Braunau) in Oberösterreich von einem Auto erfasst und getötet worden. Durch den Aufprall wurde er in ein angrenzendes Feld geschleudert. Der junge Mann war dunkel gekleidet am Fahrbahnrand unterwegs. Der 18-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und musste betreut werden, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Der 19-Jährige war auf der rechten Straßenseite dem Wagen entgegen gegangen. Durch die Wucht, mit der der Fußgänger auf die Windschutzscheibe prallte, wurde ein 18-Jähriger am Beifahrersitz verletzt. Er musste in das LKH Salzburg eingeliefert werden. Das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes kümmerte sich um den Unfalllenker. Die Angehörigen des toten 19-Jährigen mussten nach Überbringen der Todesnachricht ebenfalls psychologisch betreut werden. Ein Alkotest bei dem 18-Jährigen verlief negativ.

Von: apa