Kurz darauf folgte ein heftiges Gewitter

Gröden: Bergsteigerpaar in letzter Minute aus der Wand gerettet

Dienstag, 02. August 2022 | 11:31 Uhr

Gröden – Ein Bergsteigerpärchen ist am Langkofel in Gröden am Montag in Schwierigkeiten geraten. Die beiden Kletterer – ein Mann und eine Frau – mussten die Rettungskräfte verständigen.

Sie waren in Schwierigkeiten geraten, als sie den Innerkofler-Turm bestiegen. In der Dämmerung schlugen sie Alarm.

Der Mann und die Frau waren in guter Kondition, allerdings hatten sich nicht die passende Ausrüstung, um die Nacht in der Wand zu verbringen.

Dank Nachtsichtgerät war der Notarzthubschrauber Pelikan 2 einsatzbereit, die Einsatzkräfte konnten das Paar mit seiner Hilfe bergen und sicher zu Tal bringen, berichtet Alto Adige online.

Kurz darauf hat sich in der Zone ein heftiges Gewitter entladen.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Gröden: Bergsteigerpaar in letzter Minute aus der Wand gerettet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

Zum Glück gut gegangen! Aber wiederum das gewohnte Problem….keine passende Ausrüstung dabei…dafür können sich Retter in Gefahr bringen…

Tottele
Tottele
Superredner
14 Tage 12 h

@,brunner
ausgerüstet waren sie laut Bericht nur die passende Ausrüstung für die Übernachtung war nicht geeignet .

Faktenchecker
14 Tage 12 h

Mach Dich schlau. Das Problem ist heutzutage die Beste Ausrüstung aber keine Kenntnisse über die fachgerechte Verwendung.

sophie
sophie
Kinig
13 Tage 19 h

Muss man in die Berge, immer öfters ohne Kenntisse,
keine richtige Ausrüstung, ohne Erfahrung ???
Früher gingen erfahrene Kletterer Berg steigen, heute geht jeder, aus den Städten kommen sie in Schaaren und wandern in Sandaalen!!!!

Vielleicht mal vorher das Hirn einschalten….
Denn auch die Bergretter werden dadurch bestimmten Gefahren ausgesetzt…..

wpDiscuz