Laura Perselli wäre heute 70 geworden

Hat Benno Neumair versucht, einen Mithäftling zu erwürgen?

Dienstag, 14. Juni 2022 | 18:03 Uhr

Bozen – Unfähig, Liebe, Traurigkeit oder Reue zu empfinden – so hat die psychiatrische Gutachterin der Nebenkläger, Anna Palleschi, Benno Neumair am heutigen Dienstag beschrieben. Wie berichtet, wird dem 31-Jährigen vorgeworfen, am 4. Jänner 2021 seine Eltern Laura Perselli und Peter Neumair in deren Wohnung in Bozen getötet und dann die Leichen in die Etsch geworfen zu haben. Im Rahmen des Schurgerichtsprozesses wurde ein weiteres Detail bekannt.

Benno Neumair hat bekanntlich Wochen nach der Tat ein Geständnis abgelegt und wurde dann ins Bozner Gefängnis in U-Haft überstellt. Dort soll er versucht haben, einen Mithäftling zu erwürgen. Der Vorfall hat sich bereits vor rund einem Jahr ereignet, er wurde aber erst jetzt bekannt.

Offenbar soll es im Gefängnis aus nichtigen Gründen zu einem Handgemenge zwischen Benno Neumair und einem Migranten gekommen sein. Im Zuge dessen soll Benno Neumair versucht haben, seinen Widersacher zu erwürgen, wie italienische Medien berichten.

Im Gefängnis seien deshalb Disziplinarmaßnahmen getroffen worden. Anwalt Flavio Moccia, der die Verteidigung des Bozners im Rahmen des Schwurgerichtsprozesses übernommen hat, will den Vorfall derzeit „weder bestätigen noch dementieren“.

Laut Gutachterin Anna Palleschi leidet Benno Neumair an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung. „Es gehört nicht zu seiner Art, auf der Welt zu sein, sich über andere oder über die Konsequenzen seines eigenen Handelns für andere Sorgen zu machen“, erklärt sie Medien gegenüber.

Auch seine Schwester Madè Neumair war heute wieder Gerichtssaal. Sie hat sich mit weiteren Verwandten als Nebenklägerin in das Verfahren eingelassen. Für sie war es heute ein ganz besonders schwieriger Tag. Ihre Mutter Laura Perselli wäre heute 70 Jahre alt geworden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Hat Benno Neumair versucht, einen Mithäftling zu erwürgen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Es lässt sich bloss erahnen, wie gefährlich er sein kann.

sumpfgurke2.0
sumpfgurke2.0
Grünschnabel
15 Tage 1 h

iatz tuits schu amo mit den ewign theatto, wegsperrn u guit isch

Eisenhauer
Eisenhauer
Grünschnabel
15 Tage 3 h

Wieso wird da so ein Theater gemacht? Für immer wegsperren und gut.

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Superredner
15 Tage 4 h

Genau.. Unberechnbor..und gfährlich.. Leidor isch er weitaus et do oanzige..

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 3 h

ma dei!Reicht es nicht bald mit Diesem Menschen.Ob Mithäftlinge oder übrige Gesellschaft, muss vor so Jemanden geschützt werden!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

Sog ols aus….

montechristo
montechristo
Grünschnabel
15 Tage 56 Min

Kann es nicht mehr hören.. jeden Tag Neumeier.. als ob es nichts wichtigeres gäbe..

ieztuets
ieztuets
Tratscher
14 Tage 16 h

I glab sell wurat ihm a gleich sein wegn nou uen afn Gewissn… mochtet lei ollm weiter Gerichtsverhondlungen!!!

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
14 Tage 16 h

Lebenslänglich in die geschlossene Psychiatrie,der Mann ist gemeingefährlich!

Herzig
Herzig
Grünschnabel
14 Tage 11 h

Der muss für immer Buße tun und für immer weggesperrt werden!!! Es sollten nicht weiterhin Rechtfertigungen gesucht das kostet nur viel Geld für nichts und wieder nichts.
Ausserdem müssen die italienischen Gesetze abgeändert werden. Und zwar dringend. Besser schon gestern als heute. Und zwar: Viel härtere Strafen auch für Minderjährige !!!!!!!!! Mal sehen ob sich der eine und andere nicht vorher überlegen, was sie anstellen ! Ob sie weiterhin, Kinder, Frauen, alte Menschen, Tiere quälen, missbrauchen, misshandeln, ermorden !!!!!!!!!!!!

wpDiscuz