Es bleibt heiß

Heute könnte es krachen

Montag, 20. Juni 2022 | 13:20 Uhr

Bozen – Sonne und Hitze haben die letzten Tage bestimmt und uns in vielen Orten Temperaturen oberhalb der 30-Grad-Marke beschert. Daran wird sich auch in dieser Woche nichts ändern, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin erklärt. Auf Twitter kündigt er allerdings eine Veränderung an.

„Neu sind Gewitter, die ab heute mitmischen und in der aufgeheizten Luft können diese auch heftig ausfallen“, warnt Peterlin.

Das Hochdruckgebiet bleibt bestehen, die Luftmassen werden aber labiler. Bis in den Nachmittag hinein scheint die Sonne. Die Quellwolken werden allerdings bald größer und deshalb ziehen später einige Gewitter durch.

Hochdruckeinfluss und labile Luftmassen sorgen morgen dann für einen heißen kalendarischen Sommerbeginn. Der Dienstag verläuft überwiegend sonnig mit einigen hohen Wolkenfeldern. Ab dem Nachmittag entstehen auch Quellwolken mit einzelnen Wärmegewittern.

Am Mittwoch wird es vorübergehend wechselhafter. Zwar gibt es wieder einige Sonnenstunden, aber schon bald entstehen recht verbreitet Gewitter und die Temperaturen gehen leicht zurück. In der zweiten Wochenhälfte verstärkt sich wieder das Hoch, es gibt viel Sonnenschein und bis zu 35 Grad.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Heute könnte es krachen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ieztuets
ieztuets
Tratscher
13 Tage 35 Min

Konn in der Sch… nit amoll a Riegel vorgschobn werdn, ba der Hitze weart die Gülle af die Felder manondgspritzt, es “stinkt zum Himmel”!

Evi
Evi
Universalgelehrter
12 Tage 22 h

nit fein.

algunder
algunder
Universalgelehrter
12 Tage 22 h

es gib nicht schianers als summergewitter 👍🏻

nightrider
nightrider
Superredner
12 Tage 6 h

Vorausgesetzt es schlog net bei dir der Blitz ein

wpDiscuz