Zuvor gab es einen Streit

Hochzeitsgäste in Spanien von Auto überfahren: Vier Tote

Sonntag, 06. November 2022 | 14:25 Uhr

Der Fahrer eines Autos hat in Spanien Hochzeitsgäste überfahren und dabei vier Menschen getötet. Bei den Todesopfern handelt es sich demnach um eine 70 Jahre alte Frau sowie um drei Männer im Alter von 17, 40 und 60 Jahren. Bei dem Vorfall am frühen Sonntagmorgen in Torrejón de Ardoz rund 20 Kilometer östlich von Madrid seien zudem viele Menschen verletzt worden, einige schwer, berichteten Medien. Die Gäste sollen nach einem Streit absichtlich überfahren worden sein.

Südlich von Madrid seien inzwischen drei Insassen eines verbeulten Wagens als Tatverdächtige festgenommen worden, hieß es. Ein vierter Tatverdächtiger sei flüchtig. Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge nach der Hochzeitsfeier vor einem Restaurant kurz vor drei Uhr morgens.

Vier Menschen, zwei Männer und zwei Frauen, hätten schwere Verletzungen erlitten und seien in Krankenhäuser gebracht worden. Als Tatverdächtige wurden ein Mann und seine zwei minderjährigen Söhne festgenommen. Worum es bei dem Streit ging, der mutmaßlich zur tödlichen Attacke mit dem Wagen führte, war vorerst unbekannt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Hochzeitsgäste in Spanien von Auto überfahren: Vier Tote"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
magari
magari
Superredner
27 Tage 7 h

>Die Gäste sollen nach einem Streit absichtlich überfahren worden sein.
Da verschlägt es einem die Sprache. Das ist ja furchtbar.

NanuNana
NanuNana
Tratscher
27 Tage 3 h

I stell mo grot vor wie man sich do als Hochzeitspaar fühlt, wenn des af do eigenen Feier passiert 😱

wpDiscuz