Neue Information in der Causa Ischgl

Hotels von Isländern in Ischgl schon am 5. März bekannt

Dienstag, 05. Mai 2020 | 07:50 Uhr

Die Tiroler Behörden sollen bereits am 5. März gewusst haben, in welchen Hotels in Ischgl 14 isländischen Touristen genächtigt hatten, die nach ihrer Rückkehr aus Tirol positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Dies berichtete das Nachrichtenmagazin “profil” am Montag unter Berufung auf ein E-Mail aus Island.

Laut profil warteten die Behörden daraufhin jedoch noch einen vollen Tag, bis anhand dieser Informationen Kontaktpersonen in den betreffenden Hotels ermittelt wurden. In dem E-Mail sei zudem darauf hingewiesen worden, dass einige infizierte Isländer bereits am 29. Februar in ihre Heimat zurückgekehrt waren.

Seitens des Landes hieß es, dass man vom Bund am 5. März über die Isländer informiert worden war. Da keine näheren Daten zur Verfügung standen, habe die BH Landeck noch am 5. März angeordnet, die persönlichen Daten aller Gäste aus Island ab Mitte Februar zu erheben. Über den in Ischgl niedergelassenen Arzt sei zudem geprüft worden, ob Personen aus Island mit grippeähnlichen Symptomen behandelt worden waren. Von insgesamt 90 Isländern seien nur zwei beim Arzt gewesen. Diese beiden habe man kontaktiert und es bestand kein Zusammenhang zu Covid-19. Der Arzt sei außerdem dazu angehalten worden, bei allen Patienten mit entsprechender Symptomatik einen Rachenabstrich durchzuführen.

Am Nachmittag des 6. März habe die Polizei dann schließlich die Namen der Isländer erhalten, teilte das Land mit. Daraufhin seien Kontaktpersonen in den betreffenden Hotels ermittelt worden. Lediglich bei einer der befragten Personen seien leichte grippeähnliche Symptome festgestellt worden. Sie wurde sofort isoliert und getestet – sie war negativ. Über einen Abstrich, den der Arzt aufgrund der Anordnung durchgeführt hatte, war man dann schließlich auf den Barkeeper gekommen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Hotels von Isländern in Ischgl schon am 5. März bekannt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
rantanplan
rantanplan
Grünschnabel
25 Tage 14 h

wurde nicht mit studien belegt dass covid19 schon seit dezember19-januar20 in europa zirkulierte?
jetzt hier herumeiern obs der barkeeper war oder doch 2 tage vorher die kellnerin.. dai dai, und sonst haben sie nichts zu tun🤔🤦

gunter
gunter
Neuling
25 Tage 14 h

Di gonze veronstoltung hatt net stottfindn terfn, und dor biathlon ba ins ah net

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
25 Tage 13 h

@gunter
Wobei es beim Biathlon nach wie vor noch keine erwiesenen (oder auch nur Verdacht auf) Ansteckungen gibt.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
25 Tage 14 h

“Island warnte Tirol sehr detailliert

Am 5. März hat Island bekanntermaßen eine Warnung nach Tirol
geschickt – Touristen kämen mit Coronavirus-Infektionen aus dem Skiort
Ischgl zurück. Bis zur Schließung der Liftanlagen dauerte es dann aber
viele Tage.”

https://orf.at/stories/3164314/

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
25 Tage 14 h

Da können wir nur froh sein, dass laut einigen Konsorten hier Österreich ja alles richtig macht … 

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 13 h

Ich glaube, wir haben es mittlerweile alle verstanden: Das Virus wurde Anfang März noch unterschätzt. Glauben die jetzt echt und wirklich, der eine Tag hätte einen Unterschied gemacht?

axel123
axel123
Grünschnabel
25 Tage 13 h

Ich denke in der Zeit – anfang März – war das Ausmaß von Corona noch den wenigsten so richtig bewusst und somit kann man den Hoteliers auch nichts vorwerfen. Außerdem wäre jedes Hotel weltweit mit vollem Namen in die Presse geraten und der zerstörte Ruf und die Folgen wäre wohl weitaus größer gewesen. Bei uns wäre es sicher nicht anders abgelaufen und auch in den meisten anderen Teilen der Welt.

Faber
Faber
Grünschnabel
25 Tage 12 h

Was will uns das sagen? Nicht etwa dass es “Herumeierei” ist, sondern, dass wir bzw. die Behörden in Zukunft viel genauer und schneller arbeiten müssen, damit alle Kontaktpersonen gefunden und isoliert werden können. Nur so lässt sich verhindern, dass sich das alles wiederholt! Es geht darum, dass dies alles ernst genommen wird und nicht verharmlost! Es kann eben diese eine Person sein, die nicht gefunden wird und dann unbemerkt (wegen womöglich fehlender Symptome) das Virus an eine größere Personenanzahl weitergibt!

wpDiscuz