Beim Gassigehen

Hund biss Siebenjähriger in Tirol ins Gesicht

Montag, 24. August 2020 | 09:13 Uhr

Ein dreijähriger Rottweiler hat am Sonntag in Statz in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) einem siebenjährigen Mädchen ins Gesicht gebissen. Wie die Polizei berichtete, führte das Kind den Hund an der Leine, als das Mädchen stürzte und das Tier daraufhin auf die Siebenjährige losging. Der Rottweiler biss ihr zweimal ins Gesicht. Das Kind wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Ein 31-jähriger Italiener war mit dem Hund, der einem Bekannten gehörte, spazieren gegangen. Er wurde dabei von zwei einheimischen Kindern begleitet. Der Italiener übergab schließlich der Siebenjährigen die Leine. Als er die Schreie des Mädchens, das hinter ihm war, hörte, drehte er sich sofort um und sah, wie der Rottweiler auf das Kind losging.

Der Italiener hob das Mädchen daraufhin sofort auf. Der Hund ließ sich jedoch nicht beruhigen und biss der Siebenjährigen auch noch ins Gesäß. Das Mädchen musste mit schweren Verletzungen im Gesicht und am Gesäß in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Hund biss Siebenjähriger in Tirol ins Gesicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

das tolle ist bei den hundebesitzern immer, wenn man vor ihren liebling angst hat oder sich gar äussert warum er nicht an der leine ist usw. dann kommt immer der gleiche satz,,der macht nichts,, da solln höhere strafen gemacht werden

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Frag mich dann immer, ob der Hund auch informiert ist, dass es nix tut!?

toeeuni
toeeuni
Superredner
1 Monat 3 Tage

ein mensch “tut auch niemandem was” bis er zum mörder wird.
wieviele mörder gibt es verglichen mit bösartigen hunden?
wir sollten den menschen einen maulkorb verpassen!

Tratscher
1 Monat 3 Tage

Der Hund sieht instinktiv das Mädchen als niedriger in der Rangordnung. Also, als das Mädchen die Leine übernommen hat  machte der Hund sofort kurzen Prozess.
Darum sollten diese Hunde ausnahmslos aus dem Verkehr gezogen werden. 
Wie in Bayern : Hundesteuer auf definierten gelisteten Hunden : 10-20.000 Euro, inkl. psychologischer Test des Inhabers (hat noch niemanden bestanden seit 1999, weil niemand konnte erklären warum so ein Hund benötigt wird). 
Dazu Diplom, und Relation zu Wohnsituation + polizeiliches Führungszeugnis. 
Diese “Hundeliebhaber” stellen eine durchgehende Gefährdung dar. In Bayern hat es seit 1999 daher keine Verletzte mehr gegeben.
(Gesetz eingeführt nach 2 Attacken auf Kinder)

PuggaNagga
1 Monat 3 Tage

Das sind Raubtiere, gezüchtet um zu töten!
Die haben sich für die Jagd oder ähnliches seine Berechtigung. Aber das ist kein Haustier!
Kauft euch einen Dackel oder Chiwaua oder Spitz

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 3 Tage

@ Blackadder

Richtig aber in bestimmten Sachen sind die sowieso Lichtjahre voraus ,vor allem wenns um Anstand und öffentliche Ordnung geht ,dass muß man ganz ehrlich sagen !!

genauso machen wie bei WBK, saftige Steuer obendrein dann hören diese Tanz sofort auf .

Tratscher
1 Monat 3 Tage

Ist nur in Bayern. In zB Duisburg musst du dulich durch Herden tatwierten Idioten mit Bull bzw Pittbullterrier schlängeln.
Bayern hat 1999 hart durchgegriffen als innerhalb von einer Woche ein Kleinkind totgebissen ist, und bei eine andere 6 Jaehrige das Gesicht des Kindes herausgebissen war on einem Bullterrier der frei herum lief. Herrchen war ein mehrmals vorbestrafter Typ.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Blackadder…stimme dir zu 100% zu. Möchte aber noch ergänzen, dass bei diesem Drama gleich mehrere “Unmöglichkeiten” 🙈 zusammengekommen sind. Der Hundehalter übergibt seinen Hund einem “Dritten” zu einem Spaziergang. 😡 Dieser ist in Begleitung zweier einheimischer Kinder, also wohl nicht seine Eigenen ??? Und er überlässt die “Führung” des Hundes einem kleinen, wahrscheinlich für den Hund unbekannten, Mädchen ??!! Dem “armen Mädchen” meine besten Wünsche zur vollständigen Genesung und Verarbeitung dieses schrecklichen Erlebnisses.

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Danke Blackadder und an alle Minusdrücker,geht doch bitte zum Psychologen!

PuggaNagga
1 Monat 3 Tage

Sette Hunde kearn af die Jogd und net in an Hausholt oder Stodt! Des sein gfährliche Viecher!
Wia konn man lei so bled und veronteortungslos sein?
Des Mädchen wert iaz dreinschaugn und is gonze Lebn mit Narben leben miasn. Und net lei in Gsicht sondern in der Seele a!
Wek mit sette Hunde!🤬😡

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 3 Tage

@PuggaNagga
Ein Rottweiler ist weder ein Kampf-noch ein Jagdhund, sondern u.a. ein Familien- bzw. Schutzhund und schützt seinen Halter sowie dessen Familie, soweit ich den obigen Artikel verstanden habe war aber in diesem Fall weder der eigene Halter noch seine Familie mit dem Hund unterwegs..

PuggaNagga
1 Monat 2 Tage

Dann hat der Hund alles richtig gemacht und einem Familienmitglied in das Gesicht gebissen! Hervorragend geschützt hat er auch noch!
Oder?🥺

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Falsch….er beschützt seinen Halter und sonst keinen!

Server
Server
Tratscher
1 Monat 2 Tage
@ Pyrrhon Ganz Ihrer Meinung. Kein Hund ist ein sogenannter “Kampfhund”, es sind immer wir Menschen, die aus guten Rassen “Bestien” machen, egal, ob aus Fehlzucht, Verstümmelung oder Geldgier. Hier geht’s aber nicht darum. Fälle wie dieser sind äußerst schlimm und sollten nicht passieren, aber es sind und bleiben “Einzelfälle aus einer Verstrickung mehrerer unglücklicher Vorkommnisse”. Wenn ich mir hier die Kommentare anhöre, wird mir Angst und Bange: “Abschießen”, “Maulkorb- und Leinenpflicht für alle Hunde”, “Köter”?????? Es gibt auch Kinder, die auf öffentlichen Spielplätzen andere Kinder schlagen, niederstoßen oder treten und nebenbei Erwachsene beleidigen. Kriegen die dann auch eine Maulkorb-… Weiterlesen »
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@PuggaNagga..es spricht für !! dich, dass du deine Meinung verteidigst. Nur stimmt weder, dass ein Rottweiler zur Jagd benutzt wird, noch dass er in diesem Fall ein Familienmitglied angefallen und/oder beschützt hat. Für den Hund waren mutmaßlich alle Anwesenden nicht !!!! Mitglieder seines “Rudels”.

lauralala
lauralala
Neuling
1 Monat 14 h

pugga nagga… gonz ehrlich i sig deina kommentare oft ba themen mit hunde. und i wünschat mir dass DU di zerst amol informiern tansch bevore widramol so an dummen kommentar fa dir gibsch. Wennman magari wie du, in do stodt augewochsn isch und leido absolut koan bezug ma zi natur und tiere hot noar tutmos load für di. Deine Weltonschauung bring mi zin Kopfschütteln.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Wahnsinn, armes Mädchen ..gute Genehsung.

dann heisst es immer, ach der tut ja nix 🙈

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ninni mein Gott!!!!Dann haltet Euch von Hunden fern!! Geht vorbei.Beachtet Ihn nicht.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Sag mal….hier geht es nicht generell um alle Hunde, auch wenn alle Hunde mal zuschnappen können. Gewisse Hunde wurden aber zu Waffen gezüchtet und dafür sollte man auch einen Waffenschein haben (Führungszeugnis, ….). Solche Hunde braucht keiner…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

@einervonvielen Rottweiler können liebe Hunde Sein aber wenn Sie zubeissen hatt es natürlich den grössereren Effekt als bei einem Dackel🙄Wozu muss der Mensch Kampfhundrassen überhaupt züchten!?Und Jeder kann Sich einen anschaffen..blöde Menschheit.

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 2 Tage

@ sag mal..
du hast ja perfekte ahnung von hunden, oder?
vorbeigehen, nicht beachten?
deswegen reagiert der hund trotzdem oder glaubst er schläft ein, wenn man nicht hinschaut???

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
1 Monat 3 Tage
Genau das ist es was ich gestern meinte…wie oft kommt denn so was for? Ich höre öfter von einem Hunde angriff der auch schwer ausgeht als vom Bär angriff und nein ich sage jetzt nicht JUHUHU bitte mehr Bären und nein ich bin nicht nur in der Statt unterwegs…ich sage aber das es nicht sein kann das wir einfach immer alles niedermetzeln müssen wenn uns was nicht in den hals passt! Denn genau diese Einstellung ist es was uns dem ende der welt immer näher bringt! Oder sollen wir nun alle Hunde Erschießen? Oder sollen wir si nun alle ausfliegen… Weiterlesen »
Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Der tuat nix, der will lai spielen ; typische Floskl, der rücksichtslosen, Köterhalter.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 2 Tage

der tut nix, der will nur spielen, oh das hat er noch nie gemacht

nero09
nero09
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

im öffentlichen bereich sollte für alle hunde eine maulkorb-pflicht eingeführt werden.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

der tut nix 🙈🙈🙈

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Armes Mädchen wünsche ihr b3ste Genesung. Das sind Fälle die einfach nicht passieren dürfen. Und wenn es noch der liebste und feinste Hund ist, beim Gassi gehen wo auch andere Leute präsent sind muss der Hund an der Leine gehalten werden, zumal Hund einfach immer unberechenbar sind.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Orms Gitschele, hoffendlich erholt sich die Kleine recht schnell.

inni
inni
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wer braucht solche gefährlichen Hunde und wozu
?

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Also war der Hundeführer nicht der Besitzer und gibt einem fremden ( zumindest für den Hund) siebenjährigen Kind die Leine in die Hand… noch verantwortungsloser gehts wohl nicht.

Gitte
Gitte
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Maulkorb- und Leinenpflicht für JEDEN Hund!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Schuld ist der ErwachseneMENSCH.War nicht mal SEIN Tier.Wie kann man nur🙄🙄😏😏

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 3 Tage

Soll absolut keine Entschuldigung für den Hund sein, aber eine Verkettung dummer Umstände… Bekannter des Besitzers gibt Kind die Leine, Bekannter geht voraus, Kind fällt, Hund agiert.
Hätte der Mann die Leine selbst gehalten, wäre das nicht passiert.
Ich weiß, hätte, hätte… Fahrradkette.
Wünsche dem Mädchen alles Gute, vollständige Genesung und daß es wieder so wird wie es war.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

das war fahrlässig dem Kind das Tier zu überlassen.Dem Hund war die Situation suspekt und dann noch hinfallen …da kanns auch bei Anderen Hunderassen passieren dass dass Tier so reagiert.Die Menschen wissen nicht wie man Sich verhält u.der Hund ist schliesslich so wie Er erzogen wurde .Nicht jeder Hund lässt Sich alles gefallen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

wieso schreibt niemand so tolle Kommentare wie gestern beim Bär?? Ah ja, weil es bei Hunde mittlerweile normal ist, dass sie angreifen und schwer verletzten….

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Abknallen

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

gebt dem Tier die Chance Sich bei einem neuen verantwortungsvollen Besitzer zu beweisen.

wpDiscuz