Wohnung wurde behördlich geschlossen

Illegales Bordell in Innsbrucker Wohnung ausgehoben

Mittwoch, 29. November 2017 | 09:55 Uhr

Beamte des Strafamtes der Landespolizeidirektion Tirol haben nach einem Hinweis ein illegales Bordell in einer Wohnung in Innsbruck ausgehoben. Bei der Razzia wurden drei Frauen und zwei Männer aus Bulgarien im Alter zwischen 20 und 27 Jahren angetroffen, berichtete die Exekutive am Mittwoch. Sie sollen dort ihre Dienste angeboten haben.

Eine der Frauen wurde wegen illegalen Aufenthalts festgenommen und wegen diverser Verwaltungsstrafen in das Polizeianhaltezentrum überstellt. Die Wohnung wurde behördlich geschlossen und versiegelt.

Von: apa