Anhaltende Überflutungen in Vietnam

Immer mehr Tote bei Unwettern in Vietnam

Donnerstag, 22. Oktober 2020 | 09:06 Uhr

Die seit Wochen andauernden Unwetter in Vietnam fordern immer mehr Todesopfer. Mittlerweile seien 114 Menschen bei Erdrutschen oder Überschwemmungen ums Leben gekommen, während bereits ein neuer Tropensturm das südostasiatische Land ansteuert, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Mehr als 20 Menschen werden in den besonders schwer betroffenen Regionen Zentralvietnams noch vermisst.

Die Regierung hat nun mehr als 650.000 Soldaten und freiwillige Helfer mobilisiert, um das Land für den neuen Sturm “Saudel” zu wappnen, wie der nationale Such- und Rettungsdienst mitteilte. Der Sturm war zuvor über die Philippinen gezogen und ist mittlerweile zu einem Taifun angewachsen.

Die Zerstörungen sind bereits jetzt gewaltig. Drei Tropenstürme mit massiven Regenfällen sind schon nacheinander über Vietnam gezogen. Zahlreiche Straßen sind zum Teil schwer beschädigt, fast 7.500 Hektar Reis- und Getreidefelder sind überflutet, knapp 6.000 Rinder und Hunderttausende Geflügeltiere kamen ums Leben. Meteorologen befürchten, dass “Saudel” neue Sturzfluten und Erdrutsche auslösen könnte.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz
"Land unter" in Vietnam

Immer mehr Tote bei Unwettern in Vietnam

Dienstag, 13. Oktober 2020 | 08:39 Uhr

In Vietnam wüten seit einer Woche schwere Unwetter mit immer neuen Regengüssen. Die Zahl der Toten sei mittlerweile auf 28 gestiegen, teilten die örtlichen Behörden am Dienstag mit. Etwa ein Dutzend Menschen würden in den Fluten vermisst. Sorge gibt es auch um 17 Arbeiter, die in der Zentralprovinz Thua Thien-Hue wahrscheinlich bei einem Erdrutsch nahe eines im Bau befindlichen Wasserkraftwerks von Schlamm-Massen begraben wurden.

Rettungskräfte waren mit einem Hubschrauber im Einsatz, weil die Zufahrtsstraßen blockiert sind. Besonders betroffen sind die zentralen Landesregionen. Zehntausende Menschen wurden in Sicherheit gebracht, mehr als 100.000 Häuser sollen überflutet sein.

Die Behörden können noch keine Entwarnung geben: Für die kommenden Tage haben Meteorologen ein weiteres tropisches Tiefdruckgebiet mit starken Niederschlägen angekündigt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz