Niedrigster Wert seit 31. März

Immer weniger Corona-Neuinfektionen in Indien gemeldet

Montag, 14. Juni 2021 | 07:50 Uhr

In Indien hat das Gesundheitsministerium 70.421 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden verzeichnet. Das ist der niedrigste Wert seit dem 31. März. Insgesamt wurden in dem Land mit seinen 1,36 Milliarden Einwohnern mehr als 29,51 Millionen Ansteckungsfälle nachgewiesen. Das ist der zweithöchste Wert weltweit nach den USA. Die Dunkelziffer dürfte Experten zufolge aber weitaus höher sein. Die Zahl der Todesfälle stieg binnen eines Tages um 3.921 auf 374.305.

In den USA starben seit Ausbruch der Corona-Pandemie fast 600.000 Menschen nach einer Ansteckung mit dem Virus. Binnen 24 Stunden stieg die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus zuletzt um mindestens 81 auf 599.894, wie eine Reuters-Zählung auf Basis offizieller Daten ergeben hat. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle kletterte um mindestens 4.698 auf 33,62 Millionen. Die USA weisen weltweit sowohl die höchsten Ansteckungs- als auch Totenzahlen auf.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Immer weniger Corona-Neuinfektionen in Indien gemeldet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 10 Tage

Isd ja auch bald die ganze Bevölkerung durchseucht,kein Wunder.

wpDiscuz