Die Leichen werden auf offener Straße verbrannt

Indien steuert auf 20 Millionen Corona-Infektionen zu

Montag, 03. Mai 2021 | 08:43 Uhr

Indien steuert rasant auf die Schwelle von 20 Millionen Corona-Ansteckungen zu. Das Gesundheitsministerium meldete am Montag 368.147 Neuinfektionen und damit den zwölften Tag in Folge mehr als 300.000 neue Fälle binnen 24 Stunden. Am Samstag war sogar erstmals mit mehr als 400.000 Neuinfektionen erneut ein weltweiter Höchstwert registriert worden. Damit stieg die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen in dem Land mit rund 1,35 Milliarden Einwohnern auf 19,93 Millionen.

Das sind weltweit die zweitmeisten Infektionen nach den USA. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich um 3.417 auf 218.959. Nur die USA und Brasilien weisen mehr auf. Experten befürchten aber bei Infektionen und Todesfällen eine hohe Dunkelziffer.

Nach einem Abebben der Fälle im Jänner und Februar hat die zweite Corona-Welle Indien überrollt. Viele Krankenhäuser sind überfüllt, es mangelt an medizinischem Sauerstoff zur Behandlung von Covid-19-Patienten und Impfstoff. Internationale Hilfe ist angelaufen. Für die rasante Corona-Ausbreitung werden Virus-Mutationen verantwortlich gemacht, aber auch, dass die Regierung von Ministerpräsident Narendra Modi wieder Massenveranstaltungen zugelassen hat. Mindestens elf Bundesstaaten und Territorien haben neue Beschränkungen verhängt. Vor einem landesweiten Lockdown scheut Regierungschef Modi aber aus Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen zurück.

Von: APA/Reuters