Israels Corona-Impfprogramm lässt Zahl der Neuinfektionen nicht sinken

Israel feiert Impfrekorde und verlängert Lockdown

Mittwoch, 20. Januar 2021 | 08:24 Uhr

In Israel sind erstmals mehr als 200.000 Corona-Impfungen am Tag verabreicht worden. Gleichzeitig verlängert das kleine Land am Mittelmeer seinen Lockdown angesichts eines Allzeithochs von Neuinfektionen um weitere zehn Tage. Die Beschränkungen sollen nun bis Ende des Monats gelten, wie die Regierung des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am Dienstagabend beschloss.

Gesundheitsminister Juli Edelstein teilte am Mittwoch mit, am Vortag seien insgesamt 201.000 Menschen geimpft worden. Von ihnen erhielten 129.000 bereits die zweite Impfdosis und 72.000 die erste. Insgesamt haben bereits mehr als 2,2 Millionen Menschen in Israel die erste und 550.000 Menschen die zweite Impfdosis bekommen. “In diesem Tempo besiegen wir die Mutation”, schrieb Edelstein bei Twitter.

Am Dienstag hatte die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Land erstmals 10.000 überstiegen. Seit knapp zwei Wochen gilt in Israel ein Lockdown mit strikten Einschränkungen. Man darf das eigene Haus oder die eigene Wohnung nur in einem Umkreis von 1.000 Metern verlassen. Von der Regel gibt es aber zahlreiche Ausnahmen. Die Schulen bleiben weiter geschlossen, es gibt lediglich Fernunterricht.

Laut der neuen Entscheidung des Kabinetts müssen Reisende nach Israel vor dem Abflug einen höchstens 72 Stunden alten negativen Corona-Test vorlegen. Alternativ gelten auch eine nachgewiesene Corona-Impfung oder eine Bescheinigung, dass der Reisende in der Vergangenheit erkrankt und genesen ist. Diese Vorschrift soll am 23. Jänner in Kraft treten.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Israel feiert Impfrekorde und verlängert Lockdown"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Verstehe ich nicht, hilft die Impfung nicht?

Rechner
Rechner
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Und wie, nur nicht am Tag nach der Impfung. In zwei Vergleichsgruppe (geimpft und ungeimpft) von je 200.000 Menschen wurde nach zwei Wochen ein 33 Prozentiger Rückgang der Infektion festgestellt. Der vollständige Schutz besteht erst eine Woche nach der zweiten Impfung. Also dauert es mindestens 28 Tage bis sich der Effekt richtig zeigt.

corona
corona
Superredner
1 Monat 5 Tage

Englische Virusmutante befällt v.a. unter 60-Jähreige. Und davon sind die meisten noch nicht geimpft. Schutz böte nur ein kompletter Lockdown, aber der ist ökonomisch nicht vertretbar. So gehen doch viele ihrer Arbeit nach und das Virus findet über die Aerosole genug neue Wirtsorganismen.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Ich bin mir sicher, dass du weisst, dass die Impfung nicht so schnell greifen kann. Bitte sag mir, wieso du trotzdem Sand ins Getriebe streust ?

Server
Server
Superredner
1 Monat 5 Tage

Ebenso ist es… will keiner glauben…schade..

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 5 Tage

Erklärung für Dumme:
Die geimpften Personen fallen nicht unter die Masse der erkrankten Personen. Die Logik an sich…

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

dia ziachns eiskollt durch 😷

Rechner
Rechner
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

alle geben Gas. Zur Zeit werden Weltweit 2,35 Millionen Menschen am Tag geimpft. Bisher ca. 50 Millionen.
Ach und nicht vergessen, von den 2,35 Millionen werden in einer Woche 1.000 unter der Erde liegen, da wird mancher Schrubler der Impfung die Schuld geben. Aber das ist normal also nicht erschrecken. Von einer Million über 75 Jährigen sterben nun mal 50 am Tag. Mit oder ohne Impfung. Wenn es sich im Pflegefälle handelt noch viel mehr.
Es iat nun mal keine Impfung für Kleinkinder.

wpDiscuz