Israel säubert die verpesteten Strände

Israel schließt Strände nach Ölverschmutzung

Sonntag, 21. Februar 2021 | 17:08 Uhr

Nach einer schweren Ölverschmutzung hat Israel am Sonntag seine Mittelmeerstrände für Besucher geschlossen. Die Bürger wurden aufgerufen, nicht schwimmen zu gehen und nicht am Strand Sport zu treiben. Die Umweltverschmutzung könne die Gesundheit gefährden, hieß es. In den vergangenen Tagen hatte eine Ölpest an Israels Stränden schweren Schaden angerichtet. Zahlreiche Meerestiere wie Schildkröten waren mit einem schwarzen, klebrigen Film bedeckt. Ein junger Finnwal starb.

Nach israelischen Medienberichten waren vor Israels Küste Dutzende Tonnen Öl ins Meer gelaufen. Der Grund war zunächst unklar. Tausende von Freiwilligen halfen am Wochenende bei Reinigungsbemühungen an den Stränden. Mehrere von ihnen klagten jedoch nach Medienberichten später über Unwohlsein. Schaul Goldstein, Vorsitzender der israelischen Natur- und Parkbehörde, sprach von der schlimmsten Naturkatastrophe seit Jahren.

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu besuchte am Sonntag den Strand nahe der Hafenstadt Aschdod. Er sagte, das Umweltministerium werde einen Plan zur Säuberung der Strände ausarbeiten. Man habe in Gesprächen mit dem südlichen Nachbarland Ägypten vorgeschlagen, dass Schiffe im Mittelmeer künftig mit umweltfreundlichem Treibstoff ausgestattet werden. “Wenn mehrere Länder zusammenarbeiten, können wir binnen weniger Jahre eine große Veränderung bewirken, so dass das Meer, das Land und die Strände sauber bleiben.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Israel schließt Strände nach Ölverschmutzung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DontbealooserbeaSchmuser
12 Tage 5 h

Selbst für die Ölpest verantwortlich oder warum wird kein Schuldiger genannt? 😅

DontbealooserbeaSchmuser
11 Tage 1 h

“Jede Berichterstattung über die laufenden Untersuchungen zur Ölpest, deren Ursprung bisher öffentlich nicht bekannt ist und die zur Sperre sämtlicher Strände führte, ist vorerst bis 28. Februar verboten.

Verboten ist zudem jeder Hinweis, der dazu führen könnte, die für die Ölverschmutzung Verantwortlichen zu identifizieren, insbesondere die Nennung des Schiffes, dessen Ausgangs- und Zielhafen und die Route”

Da hatte ich mal wieder den richtigen Riecher 😁 (Quelle:ORF)

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
12 Tage 6 h

Das Schliessen scheint modern zu werden.

zorro1972
zorro1972
Grünschnabel
12 Tage 5 h

Na, iatz war sie olle geimpft und terfatn schwimmen gian und iatz so eppas. Das es lei möglich isch 😄

ferri-club
ferri-club
Tratscher
12 Tage 3 h

Umweltministeriun wird einen Plan ausarbeiten, dei schickn sicher die impfgegner do oi auraumen

berthu
berthu
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

Alles 24h/24h überwacht vom All aus, aber eine Ölverschmutzung -Spur im Meer nicht rechtzeitig sichtbar? Verursacher?
Das schaut aus, als wird mit Gewalt “Weggeschaut”, Medien stillgesetzt.

wpDiscuz