Erneuter Zwischenfall in Meran

“Jugendliche werden nicht dazu erzogen, mit Emotionen umzugehen”

Sonntag, 25. September 2022 | 12:17 Uhr

Meran – Jugendliche von heute sind nicht mehr in der Lage, mit Emotionen umzugehen – egal welcher Natur. Schuld daran haben auch die Erwachsenen. Das erklärt zumindest der Psychologe und Psychotherapeut Giuseppe Maiolo, der täglich mit Heranwachsenden zu tun hat.

In Meran ist es erst am Mittwoch in der Mozart-Straße wieder zu einer Rauferei zwischen zwei Oberschülerinnen gekommen. Im Verlauf von nur wenigen Monaten im Sommer hatte sich eine Freundschaft in erbitterte Feindschaft verwandelt. Das Handgemenge ist wieder gefilmt worden.

Die erneute Schlägerei von Gewalt unter Jugendliche hat in Meran eine Wunde aufgerissen, die seit dem Vorfall im letzten Schuljahr wohl nie ganz verheilt ist, schreibt die italienische Tageszeitung Alto Adige. Erwachsene haben die Aufgabe, sich dieser Problematik annehmen.

„Jugendliche sind heutzutage nicht dazu erzogen worden, mit ihren Emotionen umzugehen – von Freude bis hin zu Wut“, erklärt Maiolo. Erwachsene würden ihren Kindern nicht den Unterschied vermitteln, was es bedeutet, ein bestimmtes Wort statt ein anderes zu wählen.

„Jugendliche reagieren auf jeden Stimulus ohne eine Form von Selbstkontrolle und wir versetzen sie nicht in die Lage, sich selbst zu kontrollieren“; betont der Psychologe. Dadurch schaukeln sich bestimmte Situationen immer weiter hoch. Reaktionen von Jugendlichen würden zunehmend hemmungsloser und auf die Situation unangemessen ausfallen.

Auch der Fernseh- und Medienkonsum beeinflusse das Verhalten der Jugendlichen. Anstatt bei aggressiver Wortwahl oder explosiven Ausbrüchen einzuschreiten, werde die Situation passiv beobachtet oder auf Video aufgenommen. „Wir müssen darüber nachdenken und unseren Jugendlichen dabei helfen. Das machen wir unter anderem, indem wir mit gutem Beispiel vorangehen“, sagt Maiolo.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Bitte wegen Einzelner, bei denen die Eltern in der Erziehung versagt haben nicht allgemein alle ansprechen.

Superredner
2 Monate 3 Tage

@SilviaG glaubst du wirklich, dass die anderen einen besseren Job machen, bei mir hat damals Oma und Mutter, Vater mich aufgezogen. Mehrgenerationen Haushalt und heutzutage muss man froh sein, wenn es nicht eine Patchworkfamilie ist oder Alleinerziehende, die Psychologie weiß schon lange, was solche Konstellationen für psychische Folgen hat. Von höhere Suizidtendenzen, höhere Wahrscheinlichkeit von Missbrauch von Drogen, Depressionen und abnormalen Verhalten ist alles dabei und z.B. hat man herausgefunden, dass die antiautoritäre Erziehung, es für Kinder schwer macht, richtig und falsch zu entscheiden sowie mutiert es Kinder zu Narzissten.

Kinig
2 Monate 3 Tage
richtig aber die mehrheit der eltern sind mit der erziehung ihrer kinder überfordertert, sie sind unfähig auf ihre kinder einzugehen, gespräche zu führen und sind in keiner weise darauf vorbereitet ihnen auf augenhöhe zu begegnen….man lese in diesem forum einige kommentare über fff, da stehen einem ja die haare zu berg, solche menschen leben in ihrer autoritären welt und erziehen ihre kinder genauso wie sie erzogen wurden, das funktioniert heute nicht mehr…zb ein bub darf nicht weinen, ja wie soll der arme mit seinen emotionen umgehen, wenn er nicht heulen darf bzw sich schämt das zu tun, weil es ihm… Weiterlesen »
SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Ich habe den Eindruck als würde heute mehr denn je über Emotionen geredet. Zumindest ist dies laut Medien der Fall.
Es gibt sicherlich sehr viele Familien in denen Emotionen statt finden und Kinder zu ausgeglichenen Erwachsenen heran wachsen. Auch kenne ich Menschen aus zerrütteten Familien oder wo Emotionen eben tabu waren. Erstaunlich, dass diese Kinder wie andere trotzdem heute ausgeglichene Erwachsene sind.
Man könnte Benno Neumair als Beispiel nehmen: er total abgedreht, Schwester emotional ausgeglichen insofern ich das beurteilen kann

letzwetto
letzwetto
Tratscher
2 Monate 3 Tage

@Kingu mütter müssen arbeiten statt bei den kindern bleiben. Es werden nur kitas und kindergärten unterstützt statt eine mutter beim mann versichern. Leider arbeiten viele männer auch nicht….

inni
inni
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Zu behütet und zu verwöhnt aufgewachsen, ihnen stets jede kleinste Schwierigkeit abgenommen und sie so aufgewachsen ins Leben zu entlassen ist auch nicht gerade förderlich, mit der rauhen Seite des Lebens umgehen zu können und den rechten Umgang mit anderen zu finden.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Hundert Prozent recht hat er. Viele Eltern sind nicht im stande ihre Kinder richtig zu erziehen.

So ist das
2 Monate 3 Tage

Jugendliche von heute sind nicht mehr in der Lage, mit Emotionen umzugehen – egal welcher Natur.

Ebensowenig wie mit Problemen, daher bleiben viele immer länger zu Hause 🤔

natan
natan
Superredner
2 Monate 3 Tage

na bitte, als ob länger daheim bleibn etwas mit gefühlskontrolle zu tun hätte….
Bezahl du heute als jugentlicher eine Wohnung, da wird dein traum vom Eigenheim bald platzen

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 2 Tage

@natan Ganz genau! All die Jugendlichen due ich kenne, würden lieber vin heute auf morgen ausziehen.
Wer bezahlt das!? Selbst bei einem relativ gut bezahlten Job ist das in Südtirol als Alleinstehender nicht ohne weiteres möglich!

diskret
diskret
Superredner
2 Monate 3 Tage

Arbeiten machen wie mir früher als Jugendliche dann vergingen einen diev Emotionen

So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
2 Monate 3 Tage

„Jugendliche sind heutzutage nicht dazu erzogen worden, mit ihren Emotionen umzugehen – von Freude bis hin zu Wut“

Was haben die ganzen Schulpsychologen / Schul-Sozialassistenten / Jugendzentren in den letzten Jahrzehnten erreicht?
Die Erziehung liegt primär bei den Eltern – aber viele der heutigen Eltern sind so erzogen wie ihre Früchtchen.
“Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm”

Kinig
2 Monate 3 Tage

genau das ist das problem, man kein sein kind nicht so erziehen wie man selbst vor 30 jahren erzogen worden ist, die zeiten haben sich grundlegend geändert und tut mir leid, streng erzogene empathielose eltern sind mit einer zeitgemäßen erziehung größtenteils völlig überfordert und haben weder mental noch vom bildungsgrad her die voraussetzung dafür

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Wer soll sie erziehen, wenn die Eltern nicht erzogen worden sind? Wenn Kinder Kinder zeugen und gebähren?

Bauchnoblwollwuzl
2 Monate 3 Tage

“…Das machen wir unter anderem, indem wir mit gutem Beispiel vorangehen“, sagt Maiolo”

Genau daran scheitert es. Wenn ich heute so manche Eltern sehe, kann aus deren Kinder nichts gescheites werden.

„Helikopter-Eltern machen nicht nur andere Eltern, Erzieher, Lehrer,
Professoren, Ärzte und Krankenschwestern wahnsinnig, sondern auch die
eigenen Kinder“, schreibt Stern-Redakteurin Lena Greiner in ihrem
Artikel „Meine Helikopter-Eltern machen mich zum Therapiefall“ (Quelle: Wikipedia)

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 3 Tage

Grundlegende Fehler die gemacht werden, Kinder und Jugendliche brauchen klare Regeln und Grenzen!
UND, nicht jede Regel muss unbedingt diskutiert werden. Es gibt bestimmt Regeln die ohne langes Palaver einfach einzuhalten sind und akzeptiert werden müssen.
Wie sollen Erwachsenr Verhalten vorleben, wenn so viele selbst nur tun und lassen wollen was sie möchten! Die Egoismus Gesellschaft erzieht egoistische Kinder!

natan
natan
Superredner
2 Monate 3 Tage

Herr Maiolo das was sie da behaupten stimmt nicht. Erstens kann man nicht alle Jugentlichen in einem Topf schmeißen und behaupten sie könnten nicht mit Emotionen umgehen. Zweitens hat es früher sehr viele Schlägereien und Raufereien gegeben. Es gab kein Zeltfest wo nicht jemand zusammengeschlagen wurde und Frauen waren oft auch ins spiel. Unterschied zu heute: jede auch so kleine Rauferei macht Schlagzeile…

diskret
diskret
Superredner
2 Monate 3 Tage

Diese Genertionen die ab den 70 jahren geboren sind und Kinder haben haben nix mitgemacht im Leben sie sind selber Kindisch geblieben

Savonarola
2 Monate 3 Tage

diese Gesellschaft ist sowieso dazu verurteilt, restlos unter zu gehen.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 30 Tage

Würden die heutigen Jugendlichen in der Schule und der Ausbildung auch so viele “Emotionen” und Engagement wie bei den Fridays for future Demos zeigen, könnten sie auch einen sinnvollen Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten….

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 30 Tage

Sorry, aber dein Essen bezahlen alle deutschen Bundesbürger

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 30 Tage

@SilviaG..schon mal so Etwas gesehen bzw. in der Hand gehabt ?

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Copy and paste

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

@SilviaG….Gell, liebste Silvie, Du freust dich, dass ich wieder online bin. Dadurch hat dein Leben wieder Sinn und Struktur….

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Ja, mein Sinn besteht einzig und alleine einem alternden Mann, der irgendwie seine Jugend sucht, indem er hier auf cool macht und mit angeblichen Wohlstand Neid schüren will, worauf aber keiner rein fällt, zuzusehen, wie er in ein paar Wochen wieder flennend davon läuft, droht nie wieder zu kommen und nach drei Tagen wieder aufersteht in der Hoffnung der Südtiroler aus den hintersten Tal checkt es nicht… weil das sind wir ja für Dich – Hinterwäldler

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
2 Monate 3 Tage

Was der heutigen Zeit/Jugendlichen noch fehlte, Psychologen & Streetworker… 😁🙈

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
2 Monate 3 Tage

Zum glück haben IMMER andere die Schuld nie einer selbst!!!! Ja es stimmt Selbstkontrolle und Eigenverantwortung ist für sehr viele ein Fremdwort.

brunner
brunner
Universalgelehrter
2 Monate 3 Tage

Na bitte……die Erziehung ohne jegliche Form von Achtung und Respekt ist das Problem…

brutus
brutus
Superredner
2 Monate 3 Tage

…denen geht’s heut zu gut!
Wir müssten in den Sommerferien einem Job nachgehen, um unser Taschengeld zu finanzieren! Da lernte man früh sich in die Gesellschaft einzugliedern!

Faktenchecker
2 Monate 3 Tage

Die Schützenvereine sind ein reine Männergesellschaft!

spitzname
spitzname
Grünschnabel
2 Monate 3 Tage

Habe lange genug mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet und mich oft gewundert, dass Kinder bei gewissen Eltern, speziell bei den tollen, modernen Mamis, dann doch irgendwie die Kurve gekriegt haben. Entscheidend war hier meistens auch die Arbeit von Sozialarbeitern, die für diese coolen Eltern versuchten, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Ich habe großen Respekt vor Kindern, die es bei diesen Versager- Eltern trotzdem in ein normales Leben schaffen! 

Willi I.
Willi I.
Tratscher
2 Monate 3 Tage

Ja wie die Eltern!?!
Ich bin auch Vater und dachte bisher das Kindergartenpersonal und die Lehrer wären für die Erziehung verantwortlich und wenn etwas schief geht muss man sie beschuldigen!?! (*Ironie*)

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
2 Monate 3 Tage

Jo friar wor des dorhuam awia onderst. Hosch net getun wia sichs keart hosch 2 zu die Ohren gekriag und zum Militär hosch a gmiast zem hobnse dor schun disziplin beigebrocht.

cane-sulla-cinghia
2 Monate 2 Tage

isch jo olm schun gwesen… lai dass heitzutoge artikel driber gschrieben werden…

wpDiscuz