In Kalifornien kann man Cannabis nun legal erwerben

Kalifornien startete legalen Marihuana-Verkauf

Dienstag, 02. Januar 2018 | 06:23 Uhr

Mit teils stundenlangen Wartezeiten hat der legale Verkauf von Marihuana für jedermann in Kalifornien begonnen. US-Medien berichteten am Montagabend (Ortszeit), dass sich manche Käufer schon in der Nacht zuvor angestellt hätten, um Cannabis ohne Sorge vor Polizeikontrollen zu erwerben.

Nach Angaben der “Los Angeles Times” startete das zum Jahresbeginn 2018 zugelassene Geschäft mit Kunden ohne medizinisch begründeten Bedarf zunächst nur in einer begrenzten Anzahl von Geschäften.

Schon am Dienstag sollte der Verkauf aber auf Dutzende lizenzierte Verkaufsstellen ausgeweitet werden. Beobachter erwarten, dass der Markt allein in Kalifornien bis 2020 auf jährlich sieben Milliarden Dollar (5,8 Milliarden Euro) anwachsen dürfte. Kalifornien ist bisher der größte US-Staat, der Cannabis nicht nur zu medizinischen Zwecken, sondern generell freigibt. Unter dem US-Bundesgesetz bleibt die Droge auch weiter verboten.

Das Unternehmen “Urbn Leaf” im südkalifornischen Kreis San Diego versorgte nach eigenen Angaben am Montag in nur wenigen Stunden 350 Kunden. Es rechnete damit, den Neujahrstag mit gut 1.000 Marihuana-Verkäufen abzuschließen.

Für medizinische Nutzer der Droge, die Cannabis bisher schon auf Rezept erwerben konnten, drohen durch die Legalisierung für alle jedoch finanzielle Nachteile. Mit dem neuen Cannabis-Gesetz in Kalifornien fallen auch Steuern an. Diese dürften die Droge um etwa ein Drittel verteuern.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Kalifornien startete legalen Marihuana-Verkauf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Saftl
Saftl
Grünschnabel
14 Tage 10 h

War ba ins a höchste Zeit…

Dagobert
Dagobert
Superredner
14 Tage 8 h

warum oder zu was bitte? Getrauts euch ohne vollgekiffter Birne kein Mädel anzubaggern?

BEATS
BEATS
Grünschnabel
14 Tage 7 h

@Dagobert mädels anzubaggern geht alkohol viel besser 😀

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Gscheider du trinksch a Saftl wia oane zi rachn.

Chichifaz
Chichifaz
Grünschnabel
14 Tage 5 h

und du net ohne schnapsl?@Dagobert

Saftl
Saftl
Grünschnabel
14 Tage 5 h

@Dagobert do geats net ums Mädchen odo Jungen unbaggern, sondern u. a. a um dorum, die Kriminalität…z.B….

Andreas
Andreas
Superredner
14 Tage 12 h

vielleicht wenns legal isch ischens nimmer sou interessant…

enkedu
enkedu
Kinig
14 Tage 11 h

da wirst dich wohl teuschen. koherent ist das nicht in einer welt in der rauchen und alkohol immer mehr verpöhnt ist.

BEATS
BEATS
Grünschnabel
14 Tage 7 h

genau! denn das beste beispiel ist holland, der konsum ging leicht zurück seitdem es legal ist! und das beste: man kommt zu keinen dealern mehr die dir andere substanzen andrehen wollen!

JingJang
JingJang
Grünschnabel
14 Tage 10 h

Alkohol ist für die Gesundheit 100 mal schlimmer als Cannabis. Ich habe keinerlei Probleme mit irgend einer Droge, rauche nicht trink keinen Alkohol und bei Cannabis, habe ich in meinem Leben einen zug gemacht. Bedenklich ist nur abhängige von Alkohol und Nikotin kosten x Menschenleben pro Jahr und Cannabis ist verboten für mich lächerlich, obwohl es mir egal sein kein, aber die Logik verstehe ich nicht.

denkbar
denkbar
Kinig
14 Tage 12 h

Ein neues Tourismussegment! Da gibt es längst schon Unternehmen die Kifferfahrten nach Kalifornien organisieren.

traktor
traktor
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

legales gift??

BEATS
BEATS
Grünschnabel
14 Tage 7 h

gras ist kein gift sondern eher medizin! alkohol ist richtiges gift!

josef.t
josef.t
Tratscher
14 Tage 22 Min

Kommt wohl auf die Menge an, all zu viel ist ungesund ?

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

@BEATS Drogen mit Alkohol zu vergleichen….ts.Welche Spätfolgen Sind zu erwarten?Laufen dann in Pflege- und Altenheimen Zombies rum?????!!Nur für einen kurzen Kick andere in Gefahr bringen!Alle keinen Krieg mitgemacht sonst käme solche Unzufriedenheit nicht auf.

Orschgeige
Orschgeige
Grünschnabel
14 Tage 10 h

Wenn Drogen legal verkauft werden, fallen die Gewinne und das organisierte Verbrechen verliert das wirtschaftliche Interesse neue Kunden zu gewinnen. Das hat ein gewisser Marco Panella schon vor vierzig Jahren gesagt.

werner66
werner66
Tratscher
14 Tage 5 h

Deshalb bleiben sie auch verboten.

yeah
yeah
Grünschnabel
14 Tage 10 h

wert a zeit so longsom.

OrB
OrB
Superredner
14 Tage 9 h

Die Autonomie könnte uns den legalen Verkauf von Cannabis ermöglichen!

WM
WM
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Welche autonomie denn???

OrB
OrB
Superredner
14 Tage 5 h

@WM
Die Autonomie die unseren Politikern die fetten Gehälter und Pensionen garantiert.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
14 Tage 9 h

Aber wie beim Alkohol sollten die Leute wissen dass man nach dem Konsum bestimmte Sachen nicht macht wie z.B. Autofahren.

josef.t
josef.t
Tratscher
14 Tage 8 h

Der freie Verkauf von Drogen, würde der öffentlichen
Hand sicher viel Euros in die Kassen bringen und der
ganze Aufwand der Drogenfandung, der dem Steuerzahler
viel Geld kostet, könnte erspart bleiben !
Denn welche Droge auch immer,Jemand bei uns haben
will und das nötige “Kleingeld” hat, bekommt sie !
“Süchtige” die es in vielen Formen gibt, kann man nicht
mit Verboten (Gesetzen) verhindern, das zeigt die Realität !
Das einzige Aufklärung und Vorsorge……

wpDiscuz