Zudem gibt es zwei Schwerverletzte

Karambolage in Tunnel auf S1 endete tödlich

Montag, 26. Februar 2018 | 22:13 Uhr

Eine Karambolage von zwei Lkw und einem Pkw in einem Tunnel auf der Wiener Außenringschnellstraße (S1) an der Grenze Wien-Niederösterreich ist am Montagabend tödlich ausgegangen. Gegen 19.30 Uhr krachte im Hennersdorfer Tunnel in Fahrtrichtung Vösendorf ein Lkw in das Schwerfahrzeug davor. Dabei wurde der Lenker des hinteren Lkw eingeklemmt und kam ums Leben, hieß es seitens der Einsatzkräfte.

Zusätzlich verschärft wurde die Situation laut Gerald Schimpf, dem Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, dadurch, dass auch noch ein Auto in das hintere Unfallfahrzeug fuhr. Dabei wurden die beiden Erwachsenen am Steuer bzw. am Beifahrersitz schwer verletzt, ein Kind im Fond des Pkw kam mit leichten Blessuren davon. Der Lkw-Lenker im vordersten Unfallfahrzeug dürfte nahezu unverletzt geblieben sein.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe eines Güterterminals etwa auf Höhe Rothneusiedl. In Fahrtrichtung Vösendorf blieb die S1 längere Zeit gesperrt.

Von: apa