Desinfektion ist laut WHO dennoch empfohlen

Kein Beweis für Coronavirus-Ansteckung durch Oberflächen

Samstag, 16. Mai 2020 | 15:32 Uhr

Ob Menschen sich beim Berühren von Türschnallen, Haltegriffen oder Computertastaturen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 anstecken können, ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) noch nicht bekannt. Gleichwohl seien Desinfektionen empfehlenswert, heißt es in einer am Samstag in Genf veröffentlichten Hygiene-Empfehlung der WHO.

Darin erwähnt sie eine Studie, wonach das Virus auf der Außenseite einer medizinischen Gesichtsmaske bis zu sieben Tagen überleben kann. Sämtliche Studien über die Lebensfähigkeit des Virus auf Oberflächen seien aber mit Vorsicht zu genießen. Sie seien in Laboren durchgeführt und ließen keine Rückschlüsse auf die echte Lebenswelt zu, so die WHO.

In der erwähnten Studie habe das Virus auf Edelstahl und Plastik bis zu vier Tage, auf Glas bis zu zwei Tage und auf Stoff und Holz einen Tag überlebt. In einer anderen Studie seien es vier Stunden bei Kupfer, 24 Stunden bei Pappe und 72 Stunden bei Plastik und Edelstahl gewesen.

Obwohl bisher keine Studie Ansteckungen mit Sars-CoV-2 über die Berührung von Oberflächen nachgewiesen habe, sei dies nach Erfahrungen mit anderen Coronaviren nicht auszuschließen. Deshalb sei Desinfizieren wichtig – in Kliniken, aber auch außerhalb, etwa bei Waschbecken, Toiletten, elektronischen Geräten, Handläufen von Stiegen, Böden und Wänden.

Vom Versprühen von Desinfektionsmitteln rät die WHO ab, in Kliniken, Geschäften, Büros und Haushalten, aber auch im Freien, wie es vor allem in Asien viele Behörden machen. Straßen und Gehwege seien kein Reservoir für Viren, und es sei unwahrscheinlich, dass das Desinfektionsmittel auf unebenen Flächen lange genug wirken könne, um Erreger abzutöten.

“Menschen sollten niemals besprüht werden”, warnt die WHO. Das verhindere nicht die Weitergabe von Viren über Tröpfcheninfektion, sollten Menschen infiziert sein. “Das Besprühen von Personen mit Chlor und anderen giftigen Chemikalien kann zu Augen- und Hautreizungen und durch das Inhalieren zu einer Verkrampfung der Atemmuskeln sowie Magen-Darm-Störungen und Übelkeit und Erbrechen führen.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Kein Beweis für Coronavirus-Ansteckung durch Oberflächen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

Auf Stoff und Holz (typische Einrichtung in einem Speisesaal) hält sich das Virus nur 24 Stunden.

Jetzt sollen Trennwände aus Plexiglas zwischen die Tische kommen – dort hält sich das Virus dann 4 Tage lang!!!

Die Lösung verschlimmert das Problem also nur. 😱😱😱

Sturkopf
Sturkopf
Neuling
14 Tage 2 h

Nein, tröpfchen infektion durch sprechen husten niesen ist der häuftigste Übertagungsweg des Corona virus.Und das weis man mit Sicherheit. Deswegen macht eine Plexiglasscheibe sinn.

Uuuups
Uuuups
Tratscher
14 Tage 1 h

Ja wenn du das Plexiglas abschleckst schon, ansonsten schüzt es vor den Tröpfchen deines gegenüber.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
14 Tage 36 Min

@Sturkopf: Wenn ich mit meinen Tischnachbarn spreche, sehe ich sie an, der Tisch hinter mir kriegt keine Spucke ab! Husten und Niesen tue ich ins Taschentuch (oder Ellenboegen). Das gehört zu den guten Manieren.

Sturkopf
Sturkopf
Neuling
13 Tage 23 h

@Gredner: Ja bei dir und mir gehört niesen ins Taschentuch oder Ellebögen zu den maniern, bei viele aber nicht immer. Es geht mir nur darum, dass die Gefahr einer Infektion mit Tröpfchen weit aus gefährlicher ist, als sich auf einer Oberfläche anzustecken. Deswegen macht eine Plexiglasscheibe schon sinn.

netsowichtig
netsowichtig
Neuling
13 Tage 19 h
Eine Plexiglasscheibe kann man auch putzen… außerdem sagt diese Studie ja gerade, dass es KEINE Beweise für Übertragungen über Oberflächen gibt. Das passt zu anderen Studien, die sagen, dass man auf Oberflächen zwar Bestandteile von Viren finden kann… das heisst aber noch lange nicht, dass die Viren 1. überhaupt noch komplett funktionsfähig und 2. in großer Anzahl vorhanden sind! Das braucht es nämlich beides, damit eine Ansteckung passiert… Anderes Problem: fast die Hälfte der Ansteckungen passiert durch Menschen ohne Symptome, also ganz ohne Husten / Niesen / Schnäuzen – nur durch Reden und Atmen. Beim Niesen aufpassen hilft in diesem… Weiterlesen »
Lorietta12345678
Lorietta12345678
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Denkt mal nach, wenn das Virus so ansteckend wäre (wie sie uns am Anfang gesagt haben, Einkaufswagen, Karton usw.) dann hätten wir es ALLE gehabt. Es zirkulierte ja 1,5 Monate ohne Schutz und mit Grossveranstaltungen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

@Lorietta12345678…wenn ich das richtig verstehe, ist ja nichts passiert. Sag mal, geht’s noch ? Sind es zu wenig Tote ? Zu wenig Hinterbliebene, die trauern ? Die finanziellen Schäden sind gigantisch, aber vieles lässt sich mit Willen und Fleiß wieder reparieren. Jetzt heißt es, Ärmel hochkrempeln und arbeiten !!!

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 8 h

@ Gredner der Tisch hinter dir kriegt die Spucke deines Gegenübers ab. Er kann dich nicht jedesmal treffen.

Missx
Missx
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

Zitat:”Darin erwähnt sie eine Studie, wonach das Virus auf der Außenseite einer medizinischen Gesichtsmaske bis zu sieben Tagen überleben kann”
Ich habe mich die ganze Zeit, vor diesen ekelerregenden Gesichtswindeln gegraust. Und jetzt steht es schwarz auf weiß warum das so ist.
Was wohl sonst alles in den Masken überlebt.
Masken sind ohnehin nur Bußgeldvermeider. Ich trage sie nur mehr in Geschäften und wenn Ordnungshüter in der Nähe sind.

Staenkerer
13 Tage 23 h

wennbdes so isch wie behauptet, no müßten de getrogenen masken, de handschuhe, in sondermüll, ober von sem honn i nie nix glesn, nie nix gheart!
grod de bandschuhe lign in de gschäfte überoll ummer, und wo de maskn überoll londn, will i gor nit wissn!
irgend ammol kimmt sicher außer das mir mit den zwong regelrechte virusnester mit ins ummergschleppet hobn und dafür no geld ausgebn, nötigen glossn hobn und ongst vora strofe undrohn glossn hobn!
mi graust gleich wie dir! vorn benutzn, vorn schwochsinn der dahinter steckt!

braver bui
braver bui
Grünschnabel
13 Tage 23 h

Wenn jemand 7 tog die gleiche maske auf hot isch schun mehr drauf. net lei der virus 🤮🤢

Sturkopf
Sturkopf
Neuling
13 Tage 23 h

@Missx: Sie müssen aber auch lernen weiter zu lesen, und nicht immer einen Satz rauspicken. Zitat: Sämtliche Studien über die Lebensfähigkeit des Virus auf Oberflächen seien aber mit Vorsicht zu genießen. Sie seien in Laboren durchgeführt und ließen keine Rückschlüsse auf die echte Lebenswelt zu, so die WHO.

selwol
selwol
Tratscher
13 Tage 19 h

@ braver bui Das sagt der deutsche Cheffvirologe zu den Masken.
https://www.youtube.com/watch?v=p8kRirTIcKE

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
13 Tage 13 h

@Sturkopf und SIE müssen sich mal die Gedanken machen, was man in der WHO alles glauben kann.
“Eine Studie hat belegt, dass die Viren…” 🙈🙈
I sog lei lei amol drzua, wer glab werd seelig, wer des lest, versteat wos i muan

Sturkopf
Sturkopf
Neuling
13 Tage 8 h

@1litermuelch
Sie müssen auch verstehen, dass niemand allwissend vom Himmel gefallen ist. Deswegen forscht man ja und besonders am Anfang werden unterschiedliche Ergebnisse auftreten. Das war schon immer so. Auch die WHO, CDC, RKI und alle anderen lernen in dieser Pandemie neue Erkenntnisse, und deswegen ändern sie auf immer wieder mal ihre Meinung. Zb. Thema Maskenpflicht für die Bevölkerung. Lieber glaube ich anerkannten Forschern die das seit Jahren studieren und darüber Forschen als Möchtegern Virologen auf Youtube, Instagram und diversen Foren.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

Und wie werden dann die vielen Toten erklärt ? Alle an Altersschwäche oder sowieso gestorben ? Unglaublich pietätlos und ignorant. Mir stinken die Einschränkungen auch, bin aber wegen meiner Leukämie froh, dass es die Schutzmaßnahmen gibt, besonders wenn ich solche Kommentare lese. Und jetzt soll mir keine*r damit kommen, dass ich ja zu Hause bleiben könne. Grundrechte gelten für jede*n !

Ewa
Ewa
Superredner
13 Tage 22 h

Guenni
man sieht erst am Ende des Jahres in der Statistik ob wirklich mehr Menschen durch Corona verstorben sind oder ob man einfach alle Toten dem Virus zugeschrieben hat.

Maxl
Maxl
Grünschnabel
13 Tage 22 h

wissense jo nitt wenn sie nitt obduzieren terfen und verbrennen die Laichen, nitt mol 1% isch gstorben ,laut test und gestorbenen und denkt mol noch des hobm mehrere kopt wos fetta verarsche die sterberate isch unter null, es geat um der Wirtschaftskrise Jeberwachung uwm.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
13 Tage 21 h

@Guenni:
Niemand von uns kennt die wirklichen Zahlen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

@Ewa…stimmt, für mich trotzdem besser, vorsichtig zu sein. Gegen die sogenannten Wintergrippen habe ich auf Empfehlung meines Onkologen einen 4-fach Vollschutz und seit 6 Jahren nichts mehr gehabt, nicht mal Schnupfen

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
13 Tage 13 h

@Ewa die italiener tians, um is mitleid und is geld fa ondre za kriagn

berthu
berthu
Superredner
13 Tage 11 h

@Guenni
Bedaure Ihre Gesundheitlichen Status und wünsche alles Gute.
Die Erwartung, daß sich all Ihr Umfeld größere Schutzmaßnahmen als für sich selbst als notwendig erachtet, antut, ist zu groß. Sie können Ihr Leid nicht “teilen”. Das ist kein Grundrecht, eher ein Aufruf zu Rücksichtsnahme.
Gute Genesung!

berthu
berthu
Superredner
13 Tage 11 h

4-fach Vollschutz? Eher wohl Ihr besonnene Lebensweise, die Sie beschützt.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

@berthu…vielen Dank, man hat die Leukämie mit einer Dauerchemo aus Tabletten im Griff. Bis bald in Südtirol

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

@berthu….es ist wohl eine Kombi aus allem. Der Vollschutz ist aber für Krebspatienten sehr wichtig, da das Immunsystem bei den Allermeisten massiv gestört ist. Kommt natürlich auch immer darauf an, wie die persönliche Verträglichkeit ist. Ich habe keine physischen, psychischen, organischen oder sonstigen Nebenwirkungen. Seit 2020 wird der 4-fach Schutz in D von allen Krankenkassen übernommen. Würde er keinen Sinn machen, wären die gesetzlichen Kassen die Ersten, die aus der Finanzierung aussteigen würden. Ich bin froh, dass ich “privat” versichert bin, meine Krankenversicherung hat das immer voll bezahlt.

halbwissen
halbwissen
Neuling
14 Tage 11 Min

Mich beschleicht eine Ahnung, dass das Virus bei weitem nicht so ansteckend ist wie vermutet. Wie kann man sonst erklären, dass eine Person eines Haushalt positiv ist und der Rest nicht…
Man hat viele verarscht und weiss nun nicht mehr, wie man aus der Misere herauskommt.
Wie soll man Millionen Menschen erklären, dass man sich “etwas” geirrt hat

mandela
mandela
Superredner
13 Tage 23 h

Ich bin zwar sehr ängstlich und vorsichtig und sehe das virus als höchst ansteckend, aber hier muss ich dur wirklich recht geben!

wildjoker
wildjoker
Grünschnabel
14 Tage 2 h

@ Gredner
das Plexiglas ist weltweit Mangelware geworden.
Also ohne Plexiglas und mit ein wenig Abstand.
Sparen wir uns die Kosten … ist allen geholfen: dem Wirt und dem Gast.

Andreas
Andreas
Superredner
14 Tage 1 h

und der umwelt

Prophet
Prophet
Grünschnabel
14 Tage 1 h

Ja wie auch, der corona war niemals so wie er dargestellt wurde!
Man könnte sagen er wurde Missbrauch für ein böses Märchen!

mandela
mandela
Superredner
13 Tage 23 h

Es ist ein ES nicht ein ER…

braver bui
braver bui
Grünschnabel
14 Tage 3 h

Wenn es wirklich so währe wären weit mehr wie das doppelte an infizierte

nok
nok
Superredner
13 Tage 21 h

Wenn sich jemand nicht wohlfühlt bitte Zuhause bleiben.

Bei Husten bitte Zuhause bleiben.

Für mich logisch anscheinend für viele andere nicht!!!

inQuarantaene
inQuarantaene
Grünschnabel
13 Tage 16 h

nok

sollte jemand atmen wollen, bitte zu Hause bleiben!

das hatten sie vergessen zu schreiben, oder nicht? ;-))))))))))))))))))

nok
nok
Superredner
13 Tage 10 h

@inQuarantaene

Sprachlos…

Prophet
Prophet
Grünschnabel
13 Tage 8 h

inQuarantaene der wor guat und triffts perfekt….
Madoia setta Panik für nix und wieder nix!

inQuarantaene
inQuarantaene
Grünschnabel
10 Tage 12 h

@Prophet 

ja lieber Prophet, 
ein gewisses Maß an Vorsicht ist gut und recht, aber diese Panikmache ist für die Katze! 

Sonnenstrahl2020
13 Tage 22 h

Wir sind auch sehr vorsichtig und essen taeglich zu 7 (3 Generationen) am Tisch. Unser Sohn steckte sich an und weiter niemand. Alles 6 anderen worden negativ getestet. Dann fragt mann sich wirklich ab wie anstecken d das Virus ist. Auch von mehrere Ehepaare habe ich gehoert das nur eine Person positiv getestet wurde obwohl die sich das Bett teilen.

einesie
einesie
Tratscher
13 Tage 13 h

ödo di tests stimm net…

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
13 Tage 23 h

Wie konnte die Menschheit mit all den Viren früher so lange übeleben, ein Rätsel.

falschauer
13 Tage 21 h

ich glaube niemanden mehr und schon gar nicht der who, jeder sollte für seinen schutz selbst verantwortlich sein und genug solidarität aufbringen, durch sein verhalten andere nicht zu gefährden…wenn ich alleine im wald spazieren gehe benötige ich keine maske, gehe ich hingegen um 10 uhr am vormittag durch die museumstr. oder in ein geschäft sehr wohl…wenn sich alle an diese regel halten würden, den nötigen abstand halten, sorgfältig die händewaschen und die maske jeden tag wechseln bzw waschen (stoff) dann wäre schon einmal das wichtigste getan, was ein bürger von sich aus beitragen kann

inQuarantaene
inQuarantaene
Grünschnabel
13 Tage 16 h

falschauer

(…) dann braeuchten wir aber eine grosse Waldflaeche! ;-))))

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 8 h

Vor den Maßnahmen war jeder für seinen Schutz vor Viren (egal welcher Art) selbst verantwortlich. Das Ergebnis sehen wir jetzt.

falschauer
13 Tage 8 h

@inQuarantaene…die haben wir ja, ziemlich genau die hälfte der fläche südtirols ist wald, gleich 372.000 ha, also ca 7.000 qm pro einwohner, das dürfte wohl reichen um den sicherheitsabstand einzuhalten

inQuarantaene
inQuarantaene
Grünschnabel
10 Tage 12 h

@falschauer 

ja, sagte ich ja! 
mein Post war wie immer ironischer Natur! ;-)😅😳☺😁

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
14 Tage 1 h

So richtig wissen tut das keiner. Das ist im Moment ein Ausprobieren. Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Maxl
Maxl
Grünschnabel
13 Tage 22 h

Des isch bold a aetta Bloedsinn konns nimmer hearn,

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

Das bisher Erreichte, für das eigentlich jede*r dankbar sein sollte, ist sicher nicht den Ignoranten und Egoisten zu verdanken. Obwohl, oder gerade weil so viele von Corona verschont blieben, ist die Zahl der 👎 Drücker einfach nur unverständlich und schade.

Prophet
Prophet
Grünschnabel
13 Tage 8 h

Guenni na denen isch es zu verdanken, dass wir nicht alle verblödet sind und die Hoffnung an einem gesunden hausverstand erhalten bleibt!
Danke an denen die so geblieben sind!

bergfex
bergfex
Grünschnabel
14 Tage 3 h

Ahhh se.. 🙄🙄

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
13 Tage 21 h
Anderrrr
Anderrrr
Superredner
13 Tage 12 h

Fes sog des RKI ? Ersch masken net guat nor decht
Iatz bleib der virus sem a woche…… und wos kimp nor no??

berthu
berthu
Superredner
13 Tage 11 h

Guter Diskussionstoff, Forum-füllend, sonst eher sinnlos.

Sommerschnee
Sommerschnee
Tratscher
13 Tage 8 h

Wie ist es nur möglich, bei all den Studien, Proben, Untersuchungen, Experten, Immunologen, Virologen, bei all dem Geld das für die Forschung investiert (ausgegeben) wird, so eine einfache Sache noch immer nicht bekannt/bestätigt ist? 🤔 Lieber eventuell unnötig Handschuhe tragen und die Umwelt verpesten und wieder Geld verschwenden? 🤔

Na, bho! Ich verstehe es einfach nicht!

wpDiscuz