Ein Zusammenhang konnte ausgeschlossen werden

Kein Zusammenhang von Tod und Covid-Impfung in Luzern

Mittwoch, 30. Dezember 2020 | 22:21 Uhr

Bei dem Todesfall einer gegen Covid-19 geimpften Person im Schweizer Kanton Luzern ist nach Angaben des Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic kein Zusammenhang mit der Impfung ersichtlich. Das hätten Abklärungen der kantonalen Gesundheitsbehörden und von Swissmedic ergeben. Laut Swissmedic ist die 91-jährige Person, die an mehreren schweren Vorerkrankungen litt, einige Tage nach einer Covid-19-Impfung in einem Alters- und Pflegeheim verstorben.

Aufgrund der Krankengeschichte und des Krankheitsverlaufs sei ein Zusammenhang zwischen dem Tod der Person und der Covid-19-Impfung höchst unwahrscheinlich, teilte Swissmedic am Mittwoch mit. “Weder die Krankengeschichte noch der akute Krankheitsverlauf legen einen direkten kausalen Zusammenhang zwischen der Covid-19-Impfung und dem Tod nahe”, informierte Swissmedic. Die zur Verfügung stehenden, umfassenden Angaben würden auf die vorbestehenden Erkrankungen als natürliche Todesursache hinweisen.

Die Luzerner Gesundheitsdirektion hatte den Fall Swissmedic gemeldet, das den verabreichten Impfstoff von Pfizer/Biontech zugelassen hatte, wie es auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA hieß. Bisher sind laut Swissmedic bei Impfungen gegen das neuartige Coronavirus keine unbekannten Nebenwirkungen aufgetreten. Es gebe zum jetzigen Zeitpunkt keine Anhaltspunkte für eine Veränderung des Nutzen-Risiko-Profils des eingesetzten Impfstoffs.

Anlässlich der Zulassung des Impfstoffes hatte Swissmedic angekündigt, dessen Sicherheit genau zu überwachen. Bisher dokumentiert waren laut damaligen Angaben am häufigsten Nebenwirkungen, die mit jenen einer Grippeimpfung vergleichbar waren.

Laut einem Medienbericht vom am Mittwoch war die Person am 24. Dezember in einer Einrichtung für Demenzkranke geimpft worden. Am 29. Dezember ist sie verstorben.

Von: APA/Ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "Kein Zusammenhang von Tod und Covid-Impfung in Luzern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Kinig
19 Tage 6 h

“Konkret sterbe also von 120 Menschen über 80 Jahren rein statistisch jeden Monat knapp ein Mensch. Das gelte auch für jene Über-80-Jährigen, die derzeit geimpft werden – und zwar unabhängig von der gesetzten oder nicht gesetzten Maßnahme. Popper sieht seine Einschätzung als “erste grobe Einordnung, es gebe dabei viele Aspekte, die sich Public-Health-Experten genau anschauen müssen”.”
Jetzt auf einmal darf man über die Ältersterblichkeit in Bezug auf Impfung sachlich ansprechen, dass die Person nicht an der Impfung, sondern weil es Zeit dafür war gestorben ist.
Hat jemand etwas ähnliches in Bezug auf Corona ganz vorsichtig geäußert… wehe dem.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
19 Tage 5 h

Häh ? “Jetzt auf einmal darf man über die Ältersterblichkeit in Bezug auf Impfung sachlich ansprechen, dass die Person nicht an der Impfung, sondern weil es Zeit dafür war gestorben ist”.
Wie ? Die Impfung macht nicht unsterblich ?

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
19 Tage 4 h

Ihr hört alle nur das was ihr hören wollt. Momentan werden rund um den Globus Zigtausende am Tag geimpft. Abgesehen davon dass dieser Todesfall, wie man dem aktualisierten Beitrag klar entnehmen kann, nichts mit der Impfung zu tun hatte, wollt ihr jetzt jedes Mal wenn ein Geimpfter verstirbt den Untergang der Demokratie beschwören? Wieviele Tausende noch an Covid verrecken ist euch dafür s******egal. Auf einem Auge blind…

kawarider 98
kawarider 98
Tratscher
19 Tage 55 Min

@Garantelbart bist wohl du ehr blind ist doch klar dass sie jetzt müssen alles vertuschen aber glaub du nur alles was geschrieben steht

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
19 Tage 17 Min

Deine Taktik ist dafür einfach das Gegenteil von dem zu glauben was geschrieben steht, stimmts? Bill Gates hat mir über meinen Nanochip geflüstert, dass Kawarider nicht dein richtiger Name ist, also was versuchst du zu vertuschen?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
19 Tage 6 Min

@kawarider
Durchatmen. Nun warten wir doch erst mal ab, was als Ursache des Todesfalls festgestellt wird.

kawarider 98
kawarider 98
Tratscher
18 Tage 7 h

@Grantelbart was hat mein Name mit. diesem Thema zu tun??

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
17 Tage 23 h

Ohne Humor ist das Leben doppelt hart.

sophie
sophie
Universalgelehrter
19 Tage 7 h

Schon nur die Überschrift von dieser Nachricht macht Bedenklich, wann und wie ob mit der Impfung ein Zusammenhang besteht, das wird man wohl nie erfragen…..

Jiminy
Jiminy
Kinig
19 Tage 6 h

ja dann ist ja alles gut und weiter so! 🤔🤫

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 3 h

Ja, die ist etwas reißerisch formuliert, den Schreibern muss doch klar sein, wie so was wirkt.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

@Neumi
Und wir Leser/Wähler/mündige Bürger dürfen nicht nach jedem Köder schnappen, den man uns vorhält.

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 11 h

@sophie Die Antwort auf die Frage gibt’s mittlerweile und sie lautet: “Nein, kein Zusammenhang”.

Ob du das glauben willst oder nicht, liegt natürlich ganz an dir. Jedes von uns Schafen sucht sich seine Hirten selber aus.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
19 Tage 5 h

Das ist erst der Anfang, es kommt noch .

nikname
nikname
Superredner
19 Tage 4 h

was kommt noch ???

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

@nikname ….der Wünschewagen .

Oracle
Oracle
Tratscher
19 Tage 2 h

.. typisch für Skeptiker, Kritiker und Leugner, man versteht nur das was man hören will und leitet wie auch immer irgendwelche Theorien ab (ohne wahrscheinlich medizinische Kenntnisse zu haben) und glaubt dann auch nicht der Wissenschaft, weil das nicht ins eigene Konzept passt. Es sollte auch bedacht werden, dass der Impfstoff von P/B angeblich einen 90-prozentigen Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2, also nicht 100%…..

xXx
xXx
Universalgelehrter
19 Tage 4 h
Und in den nächsten Monaten werden noch Hunderte kurz nach der Impfung sterben und jeder einzelne Verstorbene wird von den Impfgegner als stralendes Beispiel herhalten müssen, das sie recht haben. Das bei Millionen Ü80 Jährige die in der Zeit geimpft werden auf ganz Natürlicher Weise Menschen sterben werden, egal ob sie geimpft wurden oder nicht, interessiert die nicht. Ich finde es schlicht weg pietätlos wenn man Verstorbene Menschen für seine Zwecke missbraucht. Sollte es eine kausalität geben, wird damit genauso offen umgegangen wie mit der allegischen Reaktionen oder den Fehlern beim Verimpfen. Solange man also keine Beweise hat, sollte man… Weiterlesen »
bubbles
bubbles
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Nach der Impfung passt es wenn die Senioren mit 80 plötzlich sterben. Bei Covid aber nicht (egal ob milder oder starker Verlauf) da wären sie ohne Erkrankung sicher 100 geworden. So in etwa?

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
19 Tage 1 h

In den letzten Lebenstagen kann vermutlich jede Kleinigkeit den Ausschlag zum Tod geben.

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
19 Tage 6 h

und dann wollen die eine impflicht einführen…lol

laxmi
laxmi
Neuling
19 Tage 6 h

des isch genau del wos i schon olle weil sog.

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 2 h

Was sagst du denn alleweil? Denn im Artikel steht nur, dass eine geimpfte Person gestorben ist und ein Zusammenhang mit der Impfung höchst unwahrscheinlich ist., es wir auf jeden Fall noch genau untersucht.

Ist es das, was du alleweil sagst? Oder meintest du etwas anderes, das gar nicht im Artikel steht?

Future
Future
Tratscher
19 Tage 5 h

Bahn frei für Spekulationen so wie man sie gerade braucht 🤦‍♂️

sophie
sophie
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

Ja genau, jeder klaubt sich das heraus was er nähmlich hören oder lesen will

eisern
eisern
Tratscher
19 Tage 4 h

Erst ja ,dann doch nicht. Sehr unglücklich die Artikel. Wir haben doch schon genug Spekulationen. Das macht die Leute verrückt und hilft niemandem

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 2 h

Da stimme ich zu, aber die Leute jammern dann andererseits (berechtigt?) rum, dass man sie nicht informiert hätte.
Auf jeden Fall sorgt die Überschrift – sofern man den Artikel nicht liest – wieder mal für Zündstoff, das hätte anders formuliert werden sollen.

Ars Vivendi
19 Tage 2 h

@eisern…es war der “Praktikant” 🙈😭

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
18 Tage 14 h

@Ars Vivendi oder der Gärtner!
🤣🤣🤣

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
18 Tage 14 h

Eines hat man mir schon von Kindheit gelernt;
ALLES ZU HINTERFRAGEN!
Aber wenn ich mir so die Komentare zum COVID-19 und Impf-Thema so durchlese, kommt es mir so vor als hätten sich die meißten, von bzw. durch die Medien und Politiker einer Gehirnwäsche unterziehen lassen.
Jeder der mit der Corona-Herde mitläuft ist ein gutes Schaf, aber wehe jemand erhebt (berechtigte) Zweifel, dann wird er gnadenlos niedergemetzelt!
Ist das die Zukunft der Menscheit?

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 12 h

Dann hinterfrag auch die Zweifler bitte. Woher nehmen DIE ihre Fakten?

ps: Wer wurde hier niedergemetzelt?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

@Moritz P.
Wie kommen Sie darauf, dass es eine “Corona-Herde” mit gehirngewaschenen “guten Schafen” gibt ?
Stichhaltige Argumente sachlich formuliert werden i.a. nicht “niedergemetzelt”.
Wenn allerdings die Gedankenkette schwuppdiwupp bei apokalyptischen Szenarien landet, wird die Diskussion schwierig.

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
19 Tage 4 h

haha – Die Argumente der Corona-Leugner

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 2 h

Ich bin eherlich gesagt positiv überrascht davon, dass die Posts zu dem Thema bisher so zurückhaltend sind. Es wird doch nicht der eine oder andere gelernt haben, dass man hin und wieder auch mal die Untersuchungsergebnisse abwarten sollte, bevor man wettert oder “Vertuschung!!!” ruft?

falschauer
19 Tage 2 h

bin ganz deiner meinung, aber was nicht ist kann noch kommen

falschauer
19 Tage 2 h

das ist benzin ins feuer der impfgegner, leider posaunen die medien nachrichten in die welt ohne die wirklichen gründe der ereignisse zu hinterfragen, der arme mann war immerhin 91 jahre und wurde zufällig bereits geimpft, sehr warscheinlich wäre er ohnehin gestorben

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
18 Tage 14 h

Erst sterben ALLE an oder durch COVID-19 und nun stirbt KEINER an der Impfung.
INTERESSANT!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Leider wurde zum Beginn der Corona-Pandemie nicht systematisch obduziert, d.h. die folgende Untersuchungsstichprobe (August 2020) ist relativ klein, aber “„In mehr als drei Viertel der Obduktionen konnte die COVID-19-Erkrankung als wesentli­che oder alleinige zum Tode führende Erkrankung dokumentiert werden“, berichtete Jo­hannes Friemann heute bei einer gemeinsamen Online-Pressekonferenz des Bundesver­bandes Deutscher Pathologen, der Deutschen Gesellschaft für Pathologie und der Deutschen Gesellschaft für Neuropathologie und Neuroanatomie.”
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115799/COVID-19-bei-Mehrzahl-der-Betroffenen-auch-die-Todesursache

Angelina
Angelina
Grünschnabel
18 Tage 17 h

O ja, jetzt darf man auf einmal den Tod der àlteren Dame ansprechen dass sie an einem natùrlichen Tod gestorben ist, vorher war es immer die Ùbersterblichkeit an Covid, die schuld war, da gab es keinen natùrlichen Tod mehr bei àlteren Leuten, sondern es war immer Covid schuld, da sowieso zu keiner Zeit eine Ùbersterblichkeit stattgefunden hat,sondern das lag daran, dass schon mehrere Monate die Fàlle gezàhlt wurden, auch solche, die positiv waren, und ùberhaupt die allermeisten keine Symtome zeigten!..Was soll das Ganze?.Nur Angst und Panikmacherei!..

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
18 Tage 8 h
Ältere Dame ? 91-jährige Person. Die “Zu- und Abgänge” der Bevölkerungen wird seit Jahren statistisch ausgewertet. Überdurchschnittliche Sterbezahlen haben Ursachen. Hitzewellen, Grippe… oder Covid. Die Daten werden akribisch analysiert. Nicht um Angst und Panik zu verbreiten, sondern um möglichst aussagekräftige Daten für Maßnahmen zu erhalten. Z.B. bei der “Übersterblichkeit in Stadt und Land, zeigen sich starke Unterschiede. Denn so wie Italien oder Spanien nicht gleich stark betroffen waren, zeigt sich vor allem, dass Städte wie Madrid oder New York teilweise das 1,5- oder 3-Fache der üblichen Todesfälle verzeichnen. In Madrid war die Übersterblichkeit dreimal höher als im Rest Spaniens…Die Unterschiede… Weiterlesen »
sarnarle
sarnarle
Superredner
18 Tage 16 h

Der ist mit oder an der Impfung gestorben.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
18 Tage 13 h

Es tut mir Leid für die Verstorbene! 
Interessant, nach der Impfung zählt die Vorerkrankung, vor der Impfung zählt MIT Corona (schon fast an Corona), der Zahlen wegen, nicht der Vorerkrankung wegen.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
18 Tage 8 h

Auch ein 100 jähriger darf nach einer Impfung nicht Sterben

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 7 h

NACH einer Impfung kann jeder sterben, AN der Impfung darf er jedoch nicht sterben, stimmt.

65xzensiert
65xzensiert
Tratscher
18 Tage 12 h

War von vorne herein klar. Alles andere wären Fake News

wpDiscuz