Kopfverletzungen

Kletterer überlebte 150-Meter-Absturz

Montag, 11. Juni 2018 | 09:10 Uhr

Ein 55-jähriger Bayer ist am Sonntagnachmittag im Gebiet Hoher Göll (Tennengau) rund 150 Meter in die Tiefe gestürzt. Er überlebte mit Kopfverletzungen. Wie schwer diese sind, war vorerst unklar. Der Berchtesgardener kam beim Abstieg vom sogenannten Purtschellerhaus zu Sturz. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz